Pressemeldung

Herzwochen-Veranstaltung verpasst? Kein Problem

Patientengerechte Erklär-Videos der Herzstiftung informieren über den Sekunden-Herztod und wie man sich davor schützt

(Frankfurt am Main, 29. November 2019) Wer es von den über 1.000 Herzwochen-Veranstaltungen zum Thema „Bedrohliche Herzrhythmusstörungen: Wie schütze ich mich vor dem plötzlichen Herztod?“ zu keinem Herz-Seminar in seiner Nähe geschafft hat, kann sich mit Hilfe einfacher Erklär-Videos trotzdem über wichtige Fragestellungen rund um das Herzwochen-Thema informieren. Dazu bietet der YouTube-Kanal der Deutschen Herzstiftung unter www.youtube.com/user/DeutscheHerzstiftung mehrere Video-Clips mit Herzspezialisten und ein Animations-Video von drei bis maximal zehn Minuten Länge zu gefragten Themen an wie: „Plötzlicher Herzstillstand: Was tun?“, „Bei Herzstillstand Herzdruckmassage: Jeder kann Leben retten!“, „Notfall Herzinfarkt: Was müssen Ersthelfer tun?“, „Herzinfarkt-Symptome: Diese Warnzeichen sollte jeder kennen!“ und „Plötzlicher Herztod: Was kann man dagegen tun?“. Mut zur Laien-Reanimation machen die mit DFB-Nationaltorhüter Bernd Leno und den Spielerinnen der Frauen-Nationalmannschaft Turid Knaak und Kathy Hendrich gemeinsam mit dem DFB erstellten Video-Clips. Mit den Herzstiftungs-Experten Prof. Dr. Rüdiger Braun-Dullaeus vom Wissenschaftlichen Beirat der Herzstiftung, Direktor der Klinik für Kardiologie, Angiologie und Internist. Intensivmedizin des Universitätsklinikums Magdeburg, und Prof. Dr. med. Daniel Sedding, Direktor der Universitätsklinik und Poliklinik für Innere Medizin III: Kardiologie, Angiologie und internistische Intensivmedizin des Universitätsklinikums Halle (Saale), erläutern zwei ausgewiesene Herzspezialisten leicht verständlich, was Patienten und Angehörige, aber auch Interessierte über bedrohliche Herzrhythmusstörungen und die KHK wissen sollten, an welchen Symptomen man den Herzinfarkt erkennt, welche Herz- und Kreislauferkrankungen dem Herztod zugrunde liegen und wodurch bösartige Herzrhythmusstörungen ausgelöst werden.

Alle aktuellen Video-Clips der Deutschen Herzstiftung zum Herzwochen-Schwerpunkt sind abrufbar unter

www.youtube.com/user/DeutscheHerzstiftung 

Service für Redaktionen und Fachkreise: 

Die Dateien (MP4-Datei) bestehender Video-Clips für die Formate 16:9 (Landscape) und 1:1 (Square) können über das folgende PDF per Download-Links heruntergeladen werden:   PDF-Download: www.herzstiftung.de/herzwochen-2019-videos.pdf

Erklär-Videos der Herzstiftung 

Video-Clips zur Laien-Reanimation mit DFB-Nationaltorhüter Bernd Leno und den Spielerinnen der Frauen-Nationalmannschaft Turid Knaak und Kathy Hendrich 

  • www.youtube.com/watch?v=KtzwD47fg0U
  • www.youtube.com/watch?v=cYY8RJazLks 
  • Animations-Clip – Gefahr durch plötzlichen Herztod: Was tun bei Herzstillstand? www.youtube.com/watch?v=iqXn4E56QuE 
  • Mut zur Wiederbelebung! — Wie Michael B. gerettet wurdewww.youtube.com/watch?v=DmdaLu6E0gE

Experten-Clips mit Prof. Dr. Rüdiger Braun-Dullaeus

Bei Herzstillstand Herzdruckmassage: Jeder kann Leben retten!

  • www.youtube.com/watch?v=h92Q8hkI-5U 

Notfall Herzinfarkt: Was müssen Ersthelfer tun?

  • www.youtube.com/watch?v=HhleRv9RptQ 

Herzinfarkt: Wie erkennt man ihn?

  • www.youtube.com/watch?v=s2wOTw62vOo

Experten-Clips mit Prof. Dr. Daniel Sedding

Erste Hilfe bei plötzlichem Herzstillstand: Trau Dich – Hilf wiederbeleben!

  • www.youtube.com/watch?v=xnG0nKrQxQQ 

Herzinfarkt-Symptome: Diese Warnzeichen sollte jeder kennen!

  • www.youtube.com/watch?v=2ei5zAtAyH4 

Plötzlicher Herztod: Was kann man dagegen tun?

  • www.youtube.com/watch?v=k2BQPCAQShY 

Plötzlicher Herzstillstand: Was tun?

  • www.youtube.com/watch?v=VlTmbD2esVs

Kontakt

Pressestelle: Michael Wichert und Pierre König

Das könnte Sie auch interessieren

Lesen Sie mehr zum Thema

0 Kommentare

Sie sind bereits Mitglied? Loggen Sie sich ein, um für alle sichtbar als verifiziertes Mitglied zu kommentieren.

Folgende Angaben werden zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht. Alle Felder sind dabei optional und editierbar. Für mehr Details lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise

Überprüfen Sie bitte das Recaptcha.