Broschüre

Broschüre: Leben mit einem Kunstherz

Ein Ratgeber für Betroffene, Angehörige und Interessierte

Leben mit einem Kunstherz: Was Betroffene wissen müssen

Viele Herz-Kreislauf-Krankheiten hinterlassen im Laufe der Zeit deutliche Schäden am Herz. Für Betroffene ist das oft daran erkennbar, dass mit nachlassender Herzleistung das Treppensteigen anstrengender wird oder der verschlechterte Blutfluss zur Wassereinlagerung (=Ödeme) in den Beinen führt und die Schuhe dann immer schlechter passen.

Während bei einer leichten Herzschwäche meist mit Medikamenten und einem durchdachten Bewegungsprogramm gut geholfen werden kann, stoßen die Therapie-Möglichkeiten bei einer schweren Herzschwäche oft an ihre Grenzen. Für Hoffnung sorgen dabei seit einiger Zeit Herzunterstützungssysteme, die oft auch einfach als Kunstherz oder künstliche Herzpumpe bezeichnet werden. Umfangreiche Infos dazu finden Sie im Herzstiftungs-Ratgeber, der in Zusammenarbeit mit Unikliniken und spezialisierten Herzzentren erarbeitet wurde.

Alle Kapitel im Überblick

1. Was ist eine schwere Herzinsuffizienz, bei der über ein VAD-System nachgedacht wird?

Prof. Dr. med. Stefan Klotz,  Klinik für Herzchirurgie,  Seegeberger Kliniken,  Bad Seegeberg

2. Geschichte der Kunstherzen und Überblick über die Pumpen

Dr. med. Michiel Morshuis,  Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie, Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen

3. Präoperative Evaluation von VAD-Patienten

Was sollte der Herzinsuffizienzpatient über  die notwendige präoperative Evaluation wissen? - Dr. med. Henryk Welp, Department für Herz- und Thoraxchirurgie, Klinik für Herzchirurgie, Universitätsklinikum Münster Prof. Dr. med. Jürgen R. Sindermann,  Schüchtermann-Schiller’sche Kliniken, Bad Rothenfelde

4. Implantationstechniken von LVAD-Systemen

Dr. med. Jasmin S. Hanke,  Prof. Dr. med. Axel Haverich, Prof. Dr. med. Jan D. Schmitto, Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations- und Gefäßchirurgie, Medizinische Hochschule Hannover

5. Indikationen zur VAD-Therapie

Prof. Dr. med. Udo Boeken,  PD Dr. med. Alexander Assmann,  Klinik für Kardiovaskuläre Chirurgie, Universitätsklinikum Düsseldorf

6. Postoperativer Verlauf im Krankenhaus nach Kunstherzimplantation

Dr. med. Erik Rehn,  Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie,  Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen

7. Rehabilitation von Patienten mit einem  Linksherzunterstützungssystem

Prof. Dr. med. Nils Reiss, Dr. Sportwiss. Thomas Schmidt,  Prof. Dr. med. Jürgen Sindermann,  Schüchtermann-Schiller’sche Kliniken, Bad Rothenfelde

8. Überleben und Komplikationen

Prof. Dr. med. Christof Schmid,  Klinik für Herz-, Thorax- und herznahe  Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Regensburg

9. Medikamente nach der Implantation eines Unterstützungssystems

Dr. med. René Tandler,  Klinik für Herzchirurgie, Universitätsklinikum Erlangen

10. Die Rolle der VAD-Koordination

Volker Lauenroth, Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie, Herz- und  Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen

11. Externe Komponenten von Kunstherzsystemen

Sarah Bucsky (Co-Autor), Sonja Lindner, Klinik für Herz- und thorakale Gefäßchirurgie, Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck

12. Leben und Alltag mit einer Herzunterstützungspumpe

PD Dr. med. Anna L. Meyer, Universitätsklinik für Herzchirurgie, Herzzentrum Leipzig

13. Psychosoziale Situation von VAD-Patienten

Dr. phil. Dipl.-Psych. Katharina Tigges-Limmer, Dipl.-Psych. Yvonne Brocks, Dipl.-Psych. Yvonne Winkler, Prof. Dr. med. Jan Gummert, Klinik für Thorax- und Kardiovaskularchirurgie,  Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen

14. Mit dem Kunstherz alt werden und sterben

Dr. med. Jasmin S. Hanke, Prof. Dr. med. Axel Haverich, Prof. Dr. med. Jan D. Schmitto,  Klinik für Herz-, Thorax-, Transplantations-  und Gefäßchirurgie der Medizinischen  Hochschule Hannover

15. Zukunft der Kunstherztherapie

Prof. Dr. med. Stefan Klotz, Klinik für Herzchirurgie, Seegeberger Kliniken, Bad Seegeberg

16. Besonderheiten beim Total Artificial Heart

Dr. med. Matthias D’Inka, Prof. Dr. med. Matthias Siepe, Prof. Dr.-Ing. Christoph Benk, Prof. Dr. med. Dr. h.c. Friedhelm Beyersdorf, Klinik für Herz- und Gefäßchirurgie,  Universitäts-Herzzentrum Freiburg Bad Krozingen

17. Kontraindikationen für die Implantation eines Herzunterstützungssystems

Dr. med. Manfred Richter, Abt. f. Herzchirurgie,  Kerckhoff-Klinik Bad Nauheim

Jetzt lesen

Titelbild_Cover_Kunstherz
Der Ratgeber hilft Betroffenen und ihren Angehörigen bei der Vorbereitung auf die Kunstherz-Therapie.

Unser Download-Angebot

Als Mitglied der Herzstiftung erhalten Sie Zugang zum Downloadbereich und können alle Medien direkt lesen. Als Nicht-Mitglied können Sie Informationsmaterial unter 069 955128-400 oder über den Button Produkt bestellen kostenfrei anfordern.