Artikel

Autofahren nach Stent-OP: Darauf müssen Sie achten

Für Berufsfahrerinnen und -fahrer gelten strengere Regeln – Wer privat unterwegs ist, ist meist nach 24 Stunden wieder fahrtauglich.

Ehepaar im Auto
Halfpoint - stock.adobe.com

Wann ist Autofahren nach einem Herzkatheter-Eingriff wieder erlaubt? Das hängt davon ab, ob man privat oder beruflich am Steuer sitzt. Lesen Sie hier, worauf Sie achten müssen. 

LKW-Fahrerinnen und -Fahrer müssen nach Stent-OP vier Wochen pausieren 

Sicherheit hat im Straßenverkehr höchste Priorität. Autofahrerinnen und -fahrer müssen generell gesundheitlich in der Lage und fit genug sein, ihr Fahrzeug verantwortungsvoll zu führen. Nach einer unkomplizierten Stent-Implantation am Herzen sind Privatfahrerinnen und -fahrer das in der Regel bereits nach 24 Stunden wieder - natürlich nur nach einer fachärztlichen Beurteilung. Strenger geht es bei Berufsfahrerinnen und -fahrern von Lkw und Autobussen zu: Nach einer Stent-Implantation müssen sie in der Regel vier Wochen pausieren. Grundlage dafür sind die „Begutachtungsleitlinien zur Kraftfahreignung“ der Bundesanstalt für Straßenwesen. Diese sehen auch eine fachärztliche Nachuntersuchung vor, bevor es  nach einer Stent-Implantation wieder ans Autofahren geht. Lkw- und Autobus Fahrerinnen und -fahrer müssen nach einer Stent-Operation zusätzlich jährlich eine fachärztliche Kontrolluntersuchung durchführen lassen. 

Wie fit muss das Herz fürs Autofahren sein?  

Um sicher und verantwortungsvoll Auto fahren zu können, sollte der Herzmuskel eine ausreichende Pumpkraft aufweisen. Tritt beispielsweise Atemnot schon bei geringer körperlicher Belastung auf, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass das Herz zu schwach ist. Dahinter könnte die koronare Herzkrankheit (KHK) stecken, bei der sich Herzkranzgefäße verengen und zu einer Unterversorgung des Herzmuskels und damit zu einer Herzschwäche führen. Für das Autofahren mit Herzschwäche gibt es keine festgeschriebenen Richtlinien – es ist also nicht generell verboten. Wichtig ist es, dass Betroffene regelmäßig ihre Medikamente nehmen, um das Risiko für Herzrhythmusstörungen, Atemnot, Schwindegefühl oder Konzentrationsschwäche so gering wie möglich zu halten. 

Mehr zum Thema

Frau fährt Auto
Iakov Filimonov
Erfahren Sie, was Sie beachten müssen, um sicher Auto zu fahren.

Autofahrerinnen und -fahrer mit Herzschwäche sollten einmal im Jahr zum medizinischen Check 

Herzschwäche-Patientinnen und -Patienten sollten sich generell einmal im Jahr von einer Kardiologin oder einem Kardiologen untersuchen lassen, um festzustellen, ob das Autofahren für sie möglich ist. Die Pumpkraft des Herzens lässt sich mit einer Echokardiographie (Herzecho) beurteilen. Das ist eine schmerzfreie Ultraschalluntersuchung, deren Ergebnis in einem Wert angegeben wird, der in Arztbriefen häufig als LVEF oder LV-EF abgekürzt wird (linksventrikuläre Ejektionsfraktion). Gesunde haben typischerweise einen Wert zwischen  55 und 70 %. Je weiter der Wert darunter liegt, umso schlechter ist die Herzfunktion. 

Was genau ist die linksventrikuläre Ejektionsfraktion?

Die linksventrikuläre Ejektionsfraktion besagt, wie viel Prozent des Blutes bei einem einzelnen Herzschlag aus der maximal gefüllten Herzkammer weitergepumpt wird. Je schwächer der Herzmuskel ist, desto weniger Blut wird anteilsmäßig aus der vergrößerten Herzkammer bei einem einzelnen Herzschlag weitergepumpt. Die Ejektionsfraktion ist also umso niedriger, je schwächer der Herzmuskel ist. Ist die Ejektionsfraktion beispielsweise auf 25 % gesunken, bedeutet dies, dass bei jedem Herzschlag 75 % des Blutes in der Kammer bleiben. Die Pumpleistung ist also eingeschränkt.  

Experte

Prof. Dr. med. Thomas Voigtländer
Portrait von Prof. Voigtländer

Ihre Frage

Abbildung Hände am Steuer
Nach einem Herzkatheter-Eingriff mit Stent-Implantation sind unterschiedlich lange Pausen vorgeschrieben. Wann dürfen Sie wieder hinters Steuer?

Thomas Voigtländer

Prof. Dr. med.

2 Kommentare

Sie sind bereits Mitglied? Loggen Sie sich ein, um für alle sichtbar als verifiziertes Mitglied zu kommentieren.

Folgende Angaben werden zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht. Alle Felder sind dabei optional und editierbar. Für mehr Details lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise

Überprüfen Sie bitte das Recaptcha.
Gotthard T. Oberasbach

Ich habe nach einem Herzinfarkt 3 stents erhalten u. sofort die erleichterung und kräftigung gespürt.

Jürgen T. Schwarzenbek

Zu diesem Thema bin ich nach meiner 3-fachen Stentimplantation weder vom Krankenhaus noch vom Kardiologen informiert worden.