Sprechstundenfrage

Herzmuskelentzündung: „Wann ist Sport wieder erlaubt?“

Wann darf man nach einer Herzmuskelentzündung wieder Sport treiben? Um dieses Thema drehte sich kürzlich eine interessante Frage in der Herzstiftungs-Sprechstunde. Hier die Antwort von Prof. Dr. med. Thomas Voigtländer.

Die Sprechstunden-Frage im Wortlaut:

Ich bin gerade auf dem Weg, eine Herzmuskelentzündung zu überstehen. Durfte bis heute keine größeren Anstrengungen unternehmen, möchte aber nun wieder mit dem Fahrradfahren auf einem Heimtrainer beginnen. Haben Sie einen Plan für mich? (René M., Cottbus)

Experten-Antwort:

Bei Ihnen ist eine Herzmuskelentzündung aufgetreten. Sie fragen, wann Sie wieder mit Sport bzw. dem Fahrradfahren beginnen können.

Zunächst ist es wichtig zu wissen, ob die Funktion der linken Kammer eingeschränkt ist. Sollte diese nicht eingeschränkt sein, ist dies ein sehr positives Zeichen für den weiteren Verlauf.

Des Weiteren muss überprüft werden, ob bedeutsame Rhythmusstörungen vorliegen. Sollte auch dies nicht der Fall sein, ist dies ein weiterer Aspekt für eine günstige Prognose.

Herzmuskelentzündung: Sport erst nach Herzecho-Kontrolle

Ich empfehle meinen Patienten immer, dass nach einer unkomplizierten Herzmuskelentzündung eine dreimonatige Sport-Pause eingelegt werden sollte. Nach dieser Zeit empfehle ich eine Kontroll-Echokardiographie, um nochmals die Funktion der linken Hauptkammer beurteilen zu können. Sollte diese unauffällig sein und keine Rhythmusstörung vorliegen, kann wieder Sport getrieben bzw. ein Training aufgenommen werden.

Experte

Prof. Dr. med. Thomas Voigtländer
Portrait von Prof. Voigtländer

Stellen Sie Ihre Frage

Abbildung eines Herzen in einem Chat
  • Über 200 unabhängige Herzexperten
  • Experten in Telefonsprechstunde fragen
  • Medizinische Fragen online stellen
  • Nicht-Mitglieder können Fragen auch per E-Mail stellen

Nutzen auch Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft

Mit nur 36 Euro im Jahr können Sie Mitglied der Deutschen Herzstiftung e.V. werden und die Arbeit der Herzstiftung unterstützen. Wir geben Ihnen Antwort auf Ihre persönliche medizinische Frage.

Unsere Empfehlungen für Sie

  1. Rund vier Millionen Menschen in Deutschland leiden an Herzschwäche. Informieren Sie sich ausführlich über Symptome und Therapie.
  2. Was ist die Herzschwäche? Was kann ich mit Medikamenten erreichen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Broschüre der Herzstiftung.
  3. Um Herzschwäche zu erkennen, muss die Ärztin oder der Arzt verschiedene Untersuchungen durchführen. Lesen Sie hier mehr über die Diagnosestellung.

0 Kommentare

Sie sind bereits Mitglied? Loggen Sie sich ein, um für alle sichtbar als verifiziertes Mitglied zu kommentieren.

Folgende Angaben werden zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht. Alle Felder sind dabei optional und editierbar. Für mehr Details lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise

Überprüfen Sie bitte das Recaptcha.