Angebot

Fit mit der Herzstiftung

In unserem Flyer zeigen wir Ihnen 10 einfache Übungen für die Herzgesundheit, die Sie ohne viel Aufwand in Ihren Alltag einbauen können.

Frau macht Sport
©Krakenimages.com - stock.adobe.com

Aktiv durch den Lockdown

Bewegung ist für unsere Gesundheit enorm wichtig. Regelmäßig durchgeführt, senkt Sport den Blutdruck, verbessert den Zuckerstoffwechsel bei Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit), erhöht die Lebenserwartung und wirkt sich positiv auf das seelische Wohlbefinden aus. Gerade auch ältere Menschen sollten regelmäßig körperlich aktiv sein, um fit und beweglich zu bleiben. So ist es gerade in Pandemiezeiten wichtig, das Immunsystem und die Widerstandfähigkeit durch Sport zu stärken.

Hampelmann, Kniebeugen und Co: einfaches Training für zu Hause

Mit unserem Flyer „Fit mit der Herzstiftung“ möchten wir Ihnen 10 leicht umzusetzende Sportübungen an die Hand geben, mit denen Sie sich trotz der Schließung von Sportstätten und dem Ausfall des Vereinssports fit halten können. Unsere Übungen im Flyer wurden so gestaltet, dass sie unkompliziert und  überall ohne Probleme schnell ausgeführt werden können. Die Übungen können Sie  auch als Zirkeltraining nacheinander durchführen.  Z. B.: 2 Durchgänge mit einer Belastungsdauer von 30 Sekunden pro Übung mit jeweils einer Pause von 30 Sekunden zwischen den einzelnen Übungen.

Bewegungsflyer anfordern

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unseren Flyer mit 10 Sportübungen für zu Hause können Sie hier online bestellen oder unter 069 955128-400 kostenfrei anfordern.

3 Beispielübungen

Wichtige Hinweise zum Trainingsbeginn

Aller Anfang ist schwer: Beginnen Sie langsam und steigern Sie sich allmählich. Erhöhen Sie zunächst die Trainingsdauer, erst später die Intensität und achten Sie immer auf eine korrekte Bewegungsausführung. Vermeiden Sie Pressatmung.  

 Bei Vorerkrankungen und Einschränkungen gilt: Halten Sie im Zweifel Rücksprache mit Ihrem Arzt!

Fragen Sie, worauf Sie achten müssen, um Überlastungen zu vermeiden oder ob gar Kontraindikationen für ein Training bestehen.  

Nie krank, v. a. bei Fieber, trainieren! Zu groß ist die Gefahr einer Herzmuskelentzündung! 

Wenn Symptome wie Schwindel, starke Atemnot oder Herzrhythmusstörungen auftreten, sollten Sie das Training sofort abbrechen und einen Arzt aufsuchen!

Workout-Videos

Frau sitzt mit Partner auf Sportmatte
krakenimages on Unsplash
Mit unseren Videos bleiben Sie auch in Coronazeiten aktiv und das Beste: Viele Alltagsgegenstände lassen sich zu Trainingshelfern umfunktionieren.