Sprechstundenfrage

Ist Trainieren in den Morgenstunden ungesund?

Wenn Sie demnächst wieder Sport treiben, dann wird es Sie sicherlich interessieren, welche Tageszeit zum Trainieren am besten geeignet ist. In unserer Sprechstunde wurden wir dazu vor einiger Zeit gefragt, ob man z. B. die Morgenstunden für Übungseinheiten meiden sollte, weil dann die Gefahr für eine Herzüberlastung am größten sei. Ob das stimmt, beantwort Dr. med. Frank Sonntag vom Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung.

Die Sprechstundenfrage im Wortlaut:

Seit drei Jahren gehe ich jeden Morgen nach einem kleinen Frühstück joggen. Jetzt habe ich in einem Apothekenkalender folgendes gelesen: Der Rhythmus des Körpers unterliegt einer inneren Uhr. Der späte Nachmittag und der frühe Abend sind die beste Zeit, um Sport zu treiben. Fitnesstraining, Tennisspielen, Fußball, Joggen und viele andere Sportarten fallen dann besonders leicht. Die Gefahr einer Herzüberlastung ist dagegen morgens am größten. Abgesehen davon profitiert unser Körper fast gar nicht vom morgendlichen Kreislauftraining. Soll ich nun die Laufzeit auf den Nachmittag legen – im Sommer problematisch wegen Ozon und Wärme? Sport am Abend führte bei mir zu Einschlafstörungen. Was raten Sie? (Werner H., Magdeburg)

Experten-Antwort:

Dass der menschliche Körper von morgendlichem Kreislauftraining fast gar nicht profitiert, ist eine Aussage, für die es sicherlich keine Beweise gibt. Zu weit geht auch die Aussage, dass körperliche Betätigungen am Morgen mit der Gefahr von Herzüberlastungen verbunden sind. Schon allein die Tatsache, dass sich von den über 6.000 Herzgruppen in Deutschland ein sehr großer Teil am Samstagvormittag zum gemeinsamen Herzsport versammelt, mag Ihnen als Hinweis dienen, dass ein Training in den Morgenstunden von Herzspezialisten nicht als schädlich angesehen wird.

Da gerade bei Ausdauersportarten oft Kleinigkeiten darüber entscheiden, ob man motiviert ist und zum Trainieren geht oder vielleicht doch lieber auf der Couch liegen bleibt, kann ich Ihnen nur raten, sich beim Sporttreiben keine unnötigen Fesseln anzulegen, insbesondere nicht durch unbewiesene Aussagen, wonach diese oder jene Tageszeit für Sport gefährlich sei.

Trainieren Sie also immer zu den Zeiten, zu denen Ihnen der Sport persönlich am meisten Freude bereitet und Ihnen die Aktivitäten optimal in Ihren Tagesablauf passen, was durchaus auch die Morgenstunden sein dürfen.

Darüber hinaus sei angemerkt, dass z. B. auch ein Training in den Abendstunden je nach Individuum Nachteile haben kann. Denn manche Menschen bekommen nach abendlichem Training Einschlafstörungen, was Ihnen viele Sportler bestätigen können, die z. B. im Rahmen einer Mannschaftssportart an spätere Trainingszeiten gebunden sind. Und auch der Mittag oder frühe Nachmittag kann im Einzelfall Nachteile haben, z. B. wenn es im Sommer sehr heiß ist und dadurch der Körper überlastet wird.

Experte

Dr. med. Frank Sonntag

Stellen Sie Ihre Frage

Abbildung eines Herzen in einem Chat
  • Über 200 unabhängige Herzexperten
  • Experten in Telefonsprechstunde fragen
  • Medizinische Fragen online stellen
  • Nicht-Mitglieder können Fragen auch per E-Mail stellen

Nutzen auch Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft

Mit nur 36 Euro im Jahr können Sie Mitglied der Deutschen Herzstiftung e.V. werden und die Arbeit der Herzstiftung unterstützen. Wir geben Ihnen Antwort auf Ihre persönliche medizinische Frage.

Unsere Empfehlungen für Sie

  1. Bewegungsmangel setzt im Körper viele zerstörerische Prozesse in Gang und schadet dem Herzen. Wie viel Sport Sie brauchen, um Ihr Herz zu schützen.
  2. Für regelmäßigen Sport im Freien finden Sie keine Zeit? Das Fitnessstudio ist nicht das Richtige für Sie? Tipps und Tricks erhalten Sie im Ratgeber.
  3. Worauf Sie beim Sport am Morgen achten sollten und wie Sie erkennen, ob Sport am Morgen für Sie geeignet ist.

0 Kommentare

Sie sind bereits Mitglied? Loggen Sie sich ein, um für alle sichtbar als verifiziertes Mitglied zu kommentieren.

Folgende Angaben werden zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht. Alle Felder sind dabei optional und editierbar. Für mehr Details lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise

Überprüfen Sie bitte das Recaptcha.