Podcast

Diäten für mehr Herzgesundheit – Wie geht das?

Rund zwei Drittel aller Männer und etwa die Hälfte der Frauen sind zu dick. Das geht auch aufs Herz. Hören Sie, wie Sie lästige Kilos loswerden.

Ehepaar kocht gemeinsam gesund
Andrii Iemelianenko – stock.adobe.com

Mehr als jeder Zweite ist zu dick

Spätestens wenn es langsam Frühling wird, rollt alljährlich auch wieder die Diät-Welle. Auf ein gesundes Gewicht zu achten, ist ja aus vielerlei Gründen ratsam. So profitieren unter anderem Herz und Gefäße, wenn das Fett an Hüften und Bauch schwindet.

Tatsache ist aber: Wir haben in Deutschland ein gewichtiges Problem. Rund zwei Drittel aller Männer und etwa die Hälfte der Frauen in Deutschland sind zu dick. Und mit dem Alter nimmt leider die Tendenz zu, zu viel Fett an Bauch und Hüften anzusammeln. Gleichzeitig nehmen auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu. Was also tun, wenn das Pendel der Waage in die falsche Richtung ausschlägt? Welches Ernährungsverhalten auf lange Sicht Erfolg bringt, worauf Herzpatienten bei einer Diät achten sollten und ob Intervall-Fasten besonders wirksam ist, darüber spricht Prof. Hans Hauner aus München in dieser Podcast-Episode.

Übergewichtig oder schon adipös?

Neben dem Taillenumfang hilft der sogenannte Body-Mass-Index (BMI) beim Ermitteln, ob Abnehmen ratsam ist. Der BMI berechnet sich aus dem Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch das Quadrat der Körpergröße in Metern. Bei einer Person, die 75 kg schwer und 1,75 m groß ist, berechnet sich der BMI folgendermaßen: 75 kg/1,75m x 1,75m = 24,49 kg/m². Laut WHO besteht:

  • Normalgewicht bei einem BMI zwischen 18,5, und 24,9
  • Übergewicht bei BMI ab 25 bis 29,9
  • Adipositas bei BMI ab 30

Experte

Prof. Dr. med. Hans Hauner
Portrait von Prof. Hans Hauner

Jetzt HERZ heute anfordern

Weitere Infos zum Thema bietet die aktuelle Zeitschrift HERZ heute 1/2022 „Metabolisches Syndrom – Gefahr für Herz und Kreislauf“. Ein kostenfreies Probeexemplar können Sie unter Tel. 069 955128-400 über den Button "Produkt bestellen" anfordern.

Jetzt Mitglied werden

Gruppe von Menschen
  • Sie können unsere Ratgeber direkt online lesen
  • Sie erhalten unsere Zeitschrift im Abo nach Hause
  • Sie unterstützen aktiv die patientennahe Herzforschung
  • Sie werden zu informativen Veranstaltungen eingeladen

Nutzen Sie die Vorteile einer Mitgliedschaft

Die Herzstiftung ist ein gemeinnütziger Verein, der unabhängig von wirtschaftlichen Interessen ist. Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Mitgliedschaft – und das für nur 36 Euro pro Jahr!

Mehr erfahren

Handy mit Podcast Logo
Medizinisches Know-how hilft, eine Brücke zwischen Arzt und Patient zu bilden. In Podcast-Gesprächen wollen wir Wissen künftig spannend vermitteln.
  1. Besonders übergewichtige Personen sind gefährdet, ein metabolisches Syndrom zu entwickeln – mit schweren Folgen für Herz und Kreislauf.
  2. Mit diesen Sportarten verlieren Sie gelenkschonend überflüssige Kilos und senken so Ihr Herzinfarktrisiko.
  3. Forscher am Uniklinikum Halle/Saale untersuchen, ob sich mit Intervallfasten eine Herzinsuffizienz nach einem Herzinfarkt verhindern lässt.