Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen Herzstiftung

Dezember 2017

Abstoßung von Spenderorganen: Neue Biomarker sollen Komplikationen verhindern

Gerd Killian-Förderprojekt erforscht zielgenauere immunhemmende Therapie
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Dezember 2017

Deutsche Herzstiftung fördert ihre erste Stiftungsprofessur für Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH)

Für die Stiftungsprofessur wurde die EMAH-Kardiologin Prof. Dr. med. Tanja Rädle-Hurst vom Universitätsklinikum des Saarlandes berufen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Dezember 2017

Barbara Genscher – 30 Jahre Schirmherrin

Ehrung durch den Vorstand der Herzstiftung im Frankfurter Goethe-Haus
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Dezember 2017

Tickende Zeitbombe für Herzinfarkt entdeckt

Neue Erkenntnisse zu erhöhtem Cholesterin als Herzinfarkt-Risikofaktor / Uta und Jürgen Breunig-Forschungspreis für Dr. Madhumita Chatterjee (Universitätsklinikum Tübingen)
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Dezember 2017

Neue US-Bluthochdruck-Leitlinien: Wie tief soll der Blutdruck in Deutschland gesenkt werden?

Herzstiftungs-Experte: „Bei gut eingestelltem Blutdruck kein zusätzlicher Handlungsbedarf“ / Nur geringe Unterschiede zwischen aktuellen europäischen und neuen US-Leitlinien
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Dezember 2017

Ausschreibung: Uta und Jürgen Breunig-Forschungspreis 2018 der Deutschen Herzstiftung e.V.

Bewerbungsschluss: 31. Januar 2018
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

November 2017

Ausschreibung: Wissenschaftspreis der Kurt und Erika Palm-Stiftung 2018 Gemeinsamer Preis von Herzstiftung und Fachgesellschaft

Bewerbungsschluss: 15. März 2018
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

November 2017

Eisenmangel bei Herzschwäche: Auslöser für Krankenhauseinweisungen

Herzstiftung fordert routinemäßige Überprüfung des Eisenstoffwechsels bei allen Patienten mit Herzschwäche / Eisenmangel gibt es auch ohne Blutarmut
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

November 2017

Narkosen bei Kindern: Anlass zur Sorge?

„herzblatt“, die Zeitschrift der Deutschen Herzstiftung für ein Leben mit angeborenem Herzfehler, widmet sich in der aktuellen Ausgabe dem Schwerpunktthema Kinderanästhesie
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

November 2017

Klinikeinweisung wegen Herzschwäche: Welche Warnsignale müssen Betroffene kennen?

Entgleisung des Herzens kündigt sich bei Patienten mit Herzschwäche meist an / Grippeimpfung im Herbst wichtig
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

November 2017

Typische Herzinfarkt-Warnsymptome fehlen bei Diabetikern

Diabetes und Herzerkrankungen: Diabetiker und Koronarpatienten sollten ihr Risiko für Herzinfarkt bzw. Diabetes beim Arzt überprüfen lassen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Oktober 2017

Reisen und Sexualität mit Herzschwäche: Was müssen Betroffene beachten?

Herzstiftung gibt wichtige Sicherheitshinweise und Tipps für Menschen mit Herzschwäche
weiter zur vollständigen Pressemitteilung


Zum Archiv der Pressemitteilungen

Adventszeit

Ist die Herzstiftung für Sie hilfreich?

Schützen Sie Ihre Gesundheit

Wenn die Herzstiftung für Sie hilfreich ist, helfen Sie bitte mit, die umfangreiche Arbeit der Herzstiftung für Herzpatienten zu sichern. Lassen Sie der Herzstiftung heute eine Spende zukommen:

➞ Helfen Sie mit ...  

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 4.752 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

„Medikamente lieber morgens oder abends einnehmen?“

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft