Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen Herzstiftung

Juni 2018

Deutsche Herzstiftung mit neuem Vorstand

Prof. Dr. Dietrich Andresen (Berlin) ist neuer Vorsitzender
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Herzkrank sicher in den Urlaub: Reise-Checkliste für Herzpatienten

Neue Checkliste verbessert mit Sicherheitshinweisen und Verhaltenstipps Vorbereitungen für den Urlaub oder die Geschäftsreise
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Ausschreibung des Dr. Rusche-Forschungsprojekts 2019 Projektförderung auf dem Gebiet der Herzchirurgie, vergeben von der Deutschen Stiftung für Herzforschung und der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 31. Juli 2018
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Ausschreibung: „Gerd Killian-Projektförderung“ 2019 auf dem Gebiet der angeborenen Herzfehler der Deutschen Herzstiftung e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 31. Juli 2018
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Kann körpereigenes Darmhormon Gefäße vor Arteriosklerose schützen?

Aachener Mediziner erhält Uta und Jürgen Breunig-Forschungspreis der Deutschen Herzstiftung für seine Arbeit zu Inkretinhormon GIP
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Berufsfindung mit angeborenem Herzfehler: Zwar Hürden für Betroffene – aber überwindbare

Trotz körperlicher Einschränkungen: Menschen mit angeborenem Herzfehler stehen die meisten Berufe offen. Auf frühzeitige und richtige Berufsberatung kommt es an
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Erwachsen mit angeborenem Herzfehler: Sport und gesunde Ernährung – unbedingt!

Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH) müssen ihr vorbelastetes Herz durch Prävention vor zusätzlichen Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Bluthochdruck, Herzinfarkt, Schlaganfall) schützen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Schwangerschaft ist auch mit angeborenem Herzfehler möglich

Kinderwunsch lässt sich meist auch mit angeborenem Herzfehler verwirklichen/ Rechtzeitig mit EMAH-Kardiologen sprechen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

EMAH-Patienten: Hausärzte sind wichtige Weichensteller für Spezialversorgung

Haus- und Allgemeinärzte sind für ca. 200.000 Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH), die sich nicht mehr in der EMAH-Nachsorge befinden, oft erste Anlaufstellen für Gesundheitsprobleme / „Recall“-Verfahren eine Option?
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Juni 2018

Gefahr im Verzug: Zehntausende Erwachsene mit angeborenem Herzfehler (EMAH) ohne lebenswichtigen Herz-Check

Herzstiftung warnt: Großteil der EMAH in Deutschland „ohne fachgerechte Versorgung ihres Herzfehlers“ / Bundesweite Kampagne sensibilisiert EMAH, ihre spezielle lebenswichtige Nachsorge nicht zu vergessen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Mai 2018

Organspende: Nicht das Alter, sondern der biologische Zustand zählt

Deutsche Herzstiftung appelliert an Bereitschaft zum Organspende-Ausweis: „Weiterhin extremer Mangel“ an Spenderherzen in Deutschland
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Mai 2018

Ausschreibung: August Wilhelm und Lieselotte Becht-Forschungspreis 2018 der Deutschen Stiftung für Herzforschung

Bewerbungsschluss: 16. Juli 2018
weiter zur vollständigen Pressemitteilung


Zum Archiv der Pressemitteilungen

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 5.571 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Achtung: Nach grippalem Infekt weiterhin müde und schlapp?

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft