Podcast

Skifahren macht auch mit Herzfehler Spaß

Dürfen Kinder und Jugendliche mit einem Herzfehler alpinen Skisport machen? Ein Kinderkardiologe und ein Skilehrer erzählen, worauf es dabei ankommt.

Herz aus Schnee in der Hand eines Kindes
gorilla –stock.adobe.com

Sport tut Körper und Seele gut

Studien haben ergeben, dass etwa 85 Prozent der Kinder mit einem angeborenen Herzfehler voll sporttauglich sind. Ein komplettes Sportverbot gilt nur für ganz wenige Kinder z.B. mit schweren Herzrhythmusstörungen oder mit inoperablen Herzfehlern als erforderlich. Kinder mit Herzfehler aus Vorsicht vom Sport auszuschließen, kommt deshalb oft einer Stigmatisierung gleich.

René Höhn, Kinderkardiologe, Herzzentrum Freiburg
© privat René Höhn, Kinderkardiologe am Herzzentrum Freiburg

Dennoch sind gerade beim alpinen Skifahren in den Höhenlagen Eltern oft besorgt, ob das denn nicht zu viel Belastung für das Herz ihres Kindes bedeutet. Selbst Ärzte sind hier manchmal unsicher. Dabei kann die Erfahrung, sich während einer Skiwoche einmal auszuprobieren zu dürfen und Belastungsgrenzen vorsichtig kennen zu lernen, für die betroffenen Kinder eine unschätzbar wichtige Erfahrung sein – physisch wie psychisch. Was bei sorgfältiger Vorbereitung möglich ist, das erzählen in dieser imPULS-Folge Dr. René Höhn von der Klinik für Angeborene Herzfehler und Kinderkardiologie am Universitäts-Herzzentrum Freiburg, und Deniz Kuru, EMAH und Skilehrer in Österreich.  

Skilehrer Deniz Kuru im Tiefschnee
© Herzstiftung Deniz Kuru in Aktion.

Skifreizeit der Kinderherzstiftung

Dr. René  Höhn und Deniz Kuru kennen sich gut aus in der Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit angeborenen Herzfehlern, die Ski fahren. So haben sie auch schon die Skiwoche begleitet, die von der Kinderherzstiftung für Kinder ab 9 Jahren seit gut 20 Jahren regelmäßig angeboten wird. Dabei werden in der Regel rund 20 Teilnehmer von einem Team aus drei Ärzten, vier Skilehrern und drei weiteren Betreuern begleitet, um sowohl auf flachen Anfängerhügeln bis hin zu Tiefschneeabfahrten je nach Erfahrung und Leistungsfähigkeit ihr Können individuell passend unter Beweis stellen zu können.  

Ansprechpartner

Kai Rüenbrink (Leitung Kinderherzstiftung)
Kai Rüenbrink

Herzblatt-Express

Mehr erfahren

Handy mit Podcast Logo
Medizinisches Know-how hilft, eine Brücke zwischen Arzt und Patient zu bilden. In Podcast-Gesprächen wollen wir Wissen künftig spannend vermitteln.
  1. Seit Jahren bietet die Kinderherzstiftung Freizeiten an, die speziell auf Kinder und Jugendliche mit Herzfehler zugeschnitten sind.
  2. Erfahren Sie, welche sportlichen Aktivitäten bei einer Aortenklappenstenose möglich sind und worauf man achten sollte.

    Brigitte Stiller

    Prof. Dr. med.

  3. Erfahren Sie hier, wie Sie sich und Ihr Kind auf eine OP vorbereiten können und was es zu beachten gibt.

1) Physical Activity Among Children With Congenital Heart Defects in Germany: A Nationwide Survey. Frontiers in pediatrics 8, 170, (2020)