Sprechstundenfrage

Welcher Sport bei Herzschwäche?

Menschen mit einer Herzinsuffizienz müssen in Bewegung bleiben. Regelmäßiges Ausdauertraining kann die Leistungsfähigkeit deutlich verbessern.

Die Sprechstundenfrage im Wortlaut:

Wegen einer bestehenden Herzschwäche wurden mir kürzlich von meinem Arzt gymnastische Übungen zur Stärkung der Herzmuskulatur nahegelegt. Das soll eine weitere Minderung meiner körperlichen Leistungsfähigkeit verhindern. Irgendwie scheint mir das widersprüchlich: Mein Herz ist schwach, aber ich soll es belasten? Und welche gymnastischen Übungen soll ich machen? (Alexander W., Soest)

Experten-Antwort:

Schonung ist bei Herzschwäche kontraproduktiv, weil dadurch die körperliche Belastbarkeit immer weiter abnimmt. Neben der medikamentösen Behandlung ist Bewegung daher die beste Therapie. Gymnastische Übungen dienen vorrangig dazu, die Muskulatur zu erhalten und zu kräftigen. Auch die Beweglichkeit wird dadurch verbessert. Indirekt kommt dies natürlich auch dem Herzen zugute. Eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit bei Herzschwäche wird aber insbesondere durch ein dosiertes, der individuellen Belastbarkeit angepasstes körperliches Ausdauertraining erreicht. Zu nennen sind hierbei insbesondere Bewegungsformen wie Spazierengehen, Wandern oder Radfahren. Dadurch wird die Belastungsherzfrequenz gesenkt, das Herz entlastet und die gesamte Herz-Kreislauf-Regulation ökonomisiert. Im Idealfall kann die Leistungsfähigkeit damit um bis zu 25 Prozent gesteigert werden.

Für Herzkranke ist vor allem die Teilnahme an der Bewegungstherapie in einer Herzgruppe angeraten. In den Übungsstunden werden gymnastische Übungen und Ausdauerbelastungen gleichermaßen und leistungsangepasst berücksichtigt.

Experten-Tipp:

Die Deutsche Gesellschaft für Prävention und Rehabilitation von Herz-Kreislauferkrankungen kann Ihnen dabei helfen, eine Gruppe in der Nähe Ihres Wohnorts zu finden, sofern Ihnen nicht schon der Hausarzt oder Kardiologe einen Tipp geben kann.

Experte

Prof. Dr. med. Rüdiger Hopf

Ihre Mitgliedschaft

Gruppe von Menschen
  • Sie unterstützen aktiv die patientennahe Herzforschung
  • Sie erhalten unsere Zeitschrift im Abo nach Hause
  • Sie werden zu informativen Veranstaltungen eingeladen
  • Sie können unsere Ratgeber direkt online lesen

Werden Sie Mitglied bei der Herzstiftung!

Mit nur 36 Euro im Jahr können Sie Mitglied der Deutschen Herzstiftung e.V. werden und die Arbeit der Herzstiftung unterstützen.

Mehr erfahren

  1. Erfahren Sie hier, warum Ärzte bei Herzschwäche heute meist nicht mehr zur Schonung raten und was Patienten beachten müssen.
  2. Was ist die Herzschwäche? Was kann ich mit Medikamenten erreichen? Diese und viele weitere Fragen beantwortet die Broschüre der Herzstiftung.
  3. Regelmäßige Bewegung zeigt bei Herzschwäche große Wirkung. Erfahren Sie hier, worauf Patienten beim Training achten sollten.

0 Kommentare

Sie sind bereits Mitglied? Loggen Sie sich ein, um für alle sichtbar als verifiziertes Mitglied zu kommentieren.

Folgende Angaben werden zusammen mit Ihrem Kommentar veröffentlicht. Alle Felder sind dabei optional und editierbar. Für mehr Details lesen Sie bitte die Datenschutzhinweise

Überprüfen Sie bitte das Recaptcha.