Aktuelle Pressemitteilungen der Deutschen Herzstiftung

März 2017

Synkopen bei Kindern: Plötzlich bewusstlos – was tun?

Kostenfreier Ratgeber informiert Eltern über Warnzeichen (wann harmlos, wann gefährlich?) und Maßnahmen für den Notfall
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

März 2017

Notfallausweis für Herzpatienten: bessere Überlebenschancen

Besonders wichtig auf Reisen: Herzstiftung rät zum „Lebensretter“ im Geldbeutel / Jetzt in Neuauflage
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

März 2017

Ausschreibung: Wilhelm P. Winterstein-Preis 2017 der Deutschen Herzstiftung

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 23. März 2017
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

März 2017

Eltern aufgepasst: Leckere Rezepte für das Pausenbrot

Zum Tag der gesunden Ernährung am 7. März: Pausen-Snack-Broschüre der Herzstiftung (kostenfrei) bringt mehr Farbe in die vollwertige Verpflegung in Kita, Schule und Betrieb
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Februar 2017

Tabakwerbeverbot: Jugendschutz darf nicht von Wirtschaftsinteressen der Politik blockiert werden

Deutsche Herzstiftung appelliert an alle Bundestagsabgeordnete für ein umfassendes gesetzliches Werbeverbot zu stimmen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Februar 2017

Herzinfarkt bei Frauen: Wie erhöhen Frauen ihren Schutz vor dem Infarkt?

Frauen sollten untypische Beschwerden und Risikofaktoren kennen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Februar 2017

Forschen für die Kinderkardiologie von morgen

„herzblatt“, die Zeitschrift der Deutschen Herzstiftung für ein Leben mit angeborenem Herzfehler, widmet sich in der aktuellen Ausgabe dem Schwerpunktthema Forschung
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Februar 2017

Plötzlicher Blutdruck-Anstieg: Wann den Notarzt (112) rufen?

Checkliste zeigt Warnzeichen für Bluthochdruck-Notfall an
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Januar 2017

Ausschreibung: Uta und Jürgen Breunig-Forschungspreis 2017 der Deutschen Herzstiftung e.V.

Verlängerung der Bewerbungsfrist bis 14. Februar 2017
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Januar 2017

Herz-Kreislauf-Erkrankungen in Europa: Deutschland nicht in einer Spitzenstellung

Deutscher Herzbericht: Sterblichkeit durch Herzkrankheiten sinkt, leichter Anstieg bei stationären Aufnahmen / Europa-Analyse: nur mittelmäßige Werte für Deutschland in der Senkung der Herz-Kreislauf-Sterblichkeit
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Januar 2017

Mehr Frauen sterben an Herzkrankheiten als Männer – Ursache: ungleiche Versorgung?

Deutscher Herzbericht: Deutlich mehr Frauen als Männer sterben an Herzschwäche, Rhythmusstörungen und Klappenerkrankungen. Herzstiftung: Den Ursachen auf den Grund gehen
weiter zur vollständigen Pressemitteilung

Januar 2017

Minusgrade können Herzanfall auslösen

Deutsche Herzstiftung warnt vor Überanstrengung bei starker Kälte/ Koronarpatienten sollten auf Schneeschippen verzichten
weiter zur vollständigen Pressemitteilung


Zum Archiv der Pressemitteilungen

Tipp

Nichts mehr verpassen

herz-infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten. ➞ Einfach auf den Button klicken und unkompliziert anmelden:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Aktuelle Mitglieder-Zahl

96.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 96.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 3.364 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

„Medikamente lieber morgens oder abends einnehmen?“

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft