Hier hochwertigen Experten-Ratgeber bestellen

Ausdauer verbessern: Nutzen Sie den kostenfreien Herzstiftungs-Service

Bislang ➞ 191 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Service

Ausdauer verbessern: Expertenratgeber der Deutschen Herzstiftung

Für regelmäßigen Sport im Freien finden Sie keine Zeit? Das Fitnessstudio ist nicht das Richtige für Sie? Sie wollen sich aber ausreichend bewegen und Ihre Ausdauer verbessern, um etwas für Ihre Herz­ge­sundheit zu tun? Dann bestellen Sie hier den Bewegungs-Ratgeber „Jeder Schritt zählt!“, den die Deutsche Herzstiftung kostenfrei anbietet.

Neben medizinischen Hintergründen finden sich darin jede Menge Tipps, wie Sie im Alltag auf einfache Weise Ihr tägliches Bewegungspensum steigern können.

Kostenfreie Bestellung Experten-Ratgeber
Bestellung durch:
Kontaktdaten

Nichts mehr verpassen:
Ich möchte zusätzlich den kostenfreien Herzstiftungs-Newsletter mit regelmäßigen Tipps zu Herzerkrankungen abonnieren (jederzeit abbestellbar):

Abbildung des Herzstiftungs-Newsletters

(Redaktion: wi)

Bislang 191 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Service

M. G. aus Schloß Holte-Stukenbrock (26.06.2016): Ich halte es für sehr wichtig. Im Alltag wird die Bewegung immer weniger, ohne es zu merken. Erst, wenn der Körper Alarm schlägt, wird uns bewusst, wie sehr man die Gesundheit über Jahre und unbemerkt vernachlässigt hat.

Hildegard M. aus Esslingen (23.06.2016): Nach sportlichen Betätigungen fühle ich mich viel wohler, körperlich und seelisch. Die Unterstützung durch die Herzstiftung ist sehr hilfreich.

Alexander W. aus Aspach (20.06.2016): Ich stelle immer wieder fest, dass ich mich nach sportlichen Aktivitäten besser fühle. Das Problem ist immer zu beginnen, sich zu aktivieren.

Marianne G. aus Berlin (07.06.2016): Wenn denn der Schweinehund nicht wäre. Bin froh, dass die Herzstiftung motiviert, etwas zu tun bzw. sich mehr zu bewegen als vom Stuhl bis zur Tür.

Karina H. aus Hattersheim (27.05.2016): Habe eine dilatative Kardiomyopathie (NYHA III) und ein CRT-D-System implantiert. Seit ich mit meinem Hund wieder kleine Spaziergänge machen kann, geht es mir schon besser. Bin auf Ihre Informationsbroschüre gespannt.

Z. aus Berlin (23.05.2016): War bisher wenig sportlich unterwegs, möchte das ab sofort ändern. Habe 5 Stents bekommen.

Margret E. aus Gütersloh (05.04.2016): In unseren Schulungen zum Thema Alterssport zeigen wir vom Kreissportbund Gütersloh teilnehmenden Multiplikatoren, wie wichtig regelmäßige Bewegung für den Erhalt der Gesundheit ist und wie sich kleine Bewegungshappen leicht in den Alltag integrieren lassen. Hierzu ist Ihre Broschüre eine wertvolle Hilfe!

Jürgen L. aus Saarlouis (03.04.2016): Ich finde auch, dass sportliche Betätigung sehr wichtig ist, muss aber gestehen, dass ich in letzter Zeit nicht viel getan habe. Da ich schon einige sehr interessante und hilfreiche Broschüren bei der Herzstiftung bestellt habe, freue ich mich schon auf den neuen Ratgeber mit bestimmt sehr wertvollen Tipps. Auch die Mitgliedszeitschrift HERZ HEUTE kann man nur empfehlen. Wünsche der Herzstiftung und deren Experten für ihre tolle Arbeit weiterhin alles Gute und viel Erfolg.

Gabriela M. aus Hamburg (30.03.2016): Bewegung ist wichtig, wenn alles richtig gemacht wird. Ja, ich würde es gut finden, wenn Sie dazu Tipps anbieten würden.

Christine L. aus Markkleeberg (23.03.2016): Ich habe zu der KHK noch eine Muskelerkrankung und erhoffe mir ein paar Tipps, was ich für effektive Bewegungen machen kann, um mein Herz zu stärken.

Jutta G. aus Freyung (23.02.2016): Sehr wichtig, ich freue mich schon auf den Ratgeber, hoffe ich finde auch Ratschläge für KHK, da die Ärzte mir eigentlich gar nix gesagt haben, nur dass ich das selber rausfinden muss, was geht und was nicht - meines Erachtens nach sehr dürftig.

Karl-Heinz H. aus Duderstadt (21.02.2016): Habe aktuell NYHA III und erhebliche Probleme mit der LWS. Gibt es spezielle Bewegungsübungen für beide Erkrankungen?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Manfred aus Mülheim (18.02.2016): Das ideale "Medikament" für Herz-Kreislauf-Patienten heißt Bewegung. Es ist preiswert und hat keine Nebenwirkungen. Regelmäßiges Training fördert den Stoffwechsel, steigert die Leistungsfähigkeit, fördert das Wohlbefinden und verlängert das Leben. Bewegung ist das Wundermittel, das viele Beschwerden lindert - Fortschreiten verhindert - und eine Besserung einleitet.

Marieluise B. aus Isernhagen (13.02.2016): Ich hoffe, durch den Expertenratgeber die richtigen Anregungen zu erhalten, um meine schlechte Ausdauer beim Gehen zu verbessern.

Detlef aus Müritzregion (03.02.2016): Ich möchte mir den Ratgeber erst einmal ansehen, verspreche mir aber, wie auch bei anderen Ratgebern, wertvolle Hinweise zur Anleitung und Hilfe, um die so wichtige Bewegung wirksam und gesundheitsfördernd regelmäßig in zumutbarer Belastung anzuwenden.

Uwe D. aus Bad Hersfeld/Eichhof (01.02.2016): Ich habe 2005 bei einer OP einen Schlaganfall erlitten mit 7 Minuten Herzstillstand. Man mußte mich wiederbeleben. Ich konnte dann meine rechte Seite nicht mehr bewegen, auch sprechen fiel mir schwer. Erst nach Monaten wurde es besser. Bei mir war die Herzklappe geschädigt. Ich mußte eine Schweineklappe bekommen. Vor ein paar Tagen habe ich einen Herzschrittmacher bekommen. Ich hoffe, dass er mir noch ein paar Jahre zum Weiterleben hilft.

Klaus aus Reken (27.01.2016): Bewegung finde ich sehr wichtig. Ohne Bewegung werden auch Muskeln abgebaut, das Herz wird langsamer.

Knut L. aus Achim (26.01.2016): Ich habe mein Leben lang (jetzt 71) Sport getrieben und trotzdem jetzt einen Herzinfarkt erlitten. Nach der Reha will ich nun ein langsames Sporttraining wieder aufnehmen.

Gisi aus Wuppertal (23.01.2016): Ich habe gerade erfahren, dass mein Herz grenzwertig groß ist. Durch die Herzstiftung hoffe ich, dass viele meiner Fragen beantwortet werden.

Irmgard aus Neuss (02.01.2016): Nach einer Herzmuskelentzündung müsste ich wieder mehr für meine Fitness tun. Durch den Newsletter erhoffe ich mir Anregungen, was und wie ich das am besten bewerkstelligen kann!

R. Rademacher aus Witten (18.12.2015): Als Herz-Patient konnte ich die Erfahrung machen, dass regelmäßige Bewegung definitiv hilft – dass es aber auch immer wieder schwer ist, sich die dafür notwendige Zeit regelmäßig freizuhalten!

L. aus Wiefelstede (02.12.2015): Die Vorboten vom Körper, wie Kurzatmung und Kraftlosigkeit des Körpers, werden mit dem Alter abgetan.

Heidemarie aus Kolbermoor (02.12.2015): Ich bin sicher, dass Bewegung zur Gesunderhaltung des Herzens sehr wichtig ist! Ich erhoffe mir von der Broschüre Anregungen vor allem auch für Senioren.

Philipp H. aus Merkers (23.11.2015): Ich finde es wichtig Sport zu treiben und sich körperlich fit zu halten.

Sigrid K. aus Nürnberg (12.11.2015): Ich halte Bewegung für äußerst wichtig, erstens kommt man raus an die Luft und sieht auch andere Menschen.

Heiner S. aus Steinheim (01.11.2015): Ich habe leider noch keine Erfahrung mit dem Expertenratgeber machen können, gehe jedoch schon seit längerer Zeit mit einer Ausdauersporttätigkeit um (Walking 30-45 Minuten).

Walburga F. aus Dietmannsried (31.10.2015): Bin sehr interessiert am Gesundheitssport. Da es bei mir und in meiner Familie sehr hohe Lp(a)-Werte gibt.

Ohne Namen (31.10.2015): Ein langsam wieder trainiertes Herz und ein ebenso trainierter Körper verbessern die Lebensqualität erheblich!

J. H. aus Passau (22.10.2015): Sport ist immer und überall gut. Habe selbst sehr viele Sportarten aktiv betrieben, nur deshalb habe ich meinen Hinterwandinfarkt letztes Jahr im November überlebt. Der Arzt meinte, ich hätte eine sehr starke Natur.

Werner K. aus Lindlar (18.10.2015): "Bewegung ist Leben!". Diese Weisheit ist nicht von mir, ich kann sie aber vollauf bestätigen. Kürzer kann man den positiven Zusammenhang nicht formulieren.

Manfred W. aus Meschede (17.10.2015): Ich hatte 2012 einen unbemerkten Herzinfarkt, habe nun eine beginnende KHK und für mich festgestellt, dass Nordic Walking mir guttut und das Herz nicht überlastet.

Ludwig P. M. aus Düren (17.10.2015): Übergewicht, Bluthochdruck, Arthritis usw., ist das nicht auch eine Folge unseres "Weizenkonsums", Gluten? Hier sollte man mehr informieren.

Heinz-Theo aus Berlin (17.10.2015): Herzinsuffizienz Stadium 2-3, reduzierter LVEF initial 9-10 %, bei Herz-Sportteilnahme abgewiesen.

W. aus Berlin (09.10.2015): Wer rastet – der rostet! Für mich ist es ganz wichtig im Rahmen meines vorgegebenen Trainingspulses Sport zu treiben. Das hilft mir sowohl physisch als auch psychisch.

Rainer G. aus Ruhpolding (06.10.2015): Man kann nicht intensiv genug und immer wieder auf die Bedeutung der täglichen Bewegung nach Ihrer Schilderung hinweisen. Leider neigt der Mensch an und für sich zur Träg- oder gar Faulheit!

Rafrael V. aus Oerlinghausen (30.09.2015): Die Informationsschriften der Deutschen Herzstiftung sind eine gute und wertvolle Informationsquelle, die auf den neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen und Erkenntnissen basieren. Im Rahmen meiner Vereinsarbeit weise ich immer wieder gerne darauf hin und empfehle die Schriften weiter.

Gudrun aus Berlin (17.09.2015): Ich finde es gut, wie die Herzstiftung mit allen Fragen, was das Herz betrifft, Aufklärung bringt.

Niki aus Wolfenbüttel (28.08.2015): Auch interessant für Adipositas-Patientinnen und -patienten, da hier meistens Herz-Kreislauferkrankungen durch Bewegung verhindert werden können.

Ilona H. aus Elmshorn (26.08.2015): Da ich selbst Mitglied der Deutschen Herzstiftung bin, habe ich Sie kürzlich während einer kardiologischen Reha wärmstens empfohlen. Sie bieten Informationen, die man von den Ärzten nicht in diesem Umfang bekommt. Vielen Dank dafür!

Marcus B aus Olching (04.08.2015): Ich bin sehr froh darüber Expertenrat über Bewegung/Sport zu bekommen, nachdem meist ungenügend informiert wird, wie viel gesund und wie viel eher schädlich ist.

Gerd B. aus Siegen (01.08.2015): Ich finde es großartig, wie die Herzstiftung alle Fragen, das Herz betreffend, ausführlich beantwortet.

Silvia W. aus Niederndodeleben (18.07.2015): Ich möchte mich gerne mehr bewegen, aber nur ein Spaziergang ist mir zu wenig. Nun erhoffe ich mir etwas Anregung zu bekommen.

Siegfried H. aus Rosenheim (27.06.2015): "Bewegung ist kostenlose Medizin", sagt mein Kardiologe. Er hat mich überzeugt.

Ohne Namen (28.05.2015): Ich höre immer: "Sie sollen sich anstrengen, aber nicht überanstrengen." Und wie merke ich die Grenze?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Ohne Namen (26.05.2015): Werde erst einmal selber mit Hilfe des Ratgebers versuchen meine Herzfitness zu verbessern.

Helga S. aus Essen (25.05.2015): Ich finde es gut, dass Sie diese Informationen anbieten und freue mich schon auf das erste Exemplar. Vielen Dank für Ihre Mühe.

Gerhard K. aus Drakenburg (22.05.2015): Seit meinem Herzinfarkt im Nov. 2012 habe ich mein Leben total umgekrempelt. Ich fahre viel mit dem Rad, walke seitdem sehr viel, fast täglich 4,5 km in 43 min. (schneller geht es bisher noch nicht). Daher erscheint mir die Empfehlung 800 m in 6 Min. als Selbsttest (gerade an anderer Stelle im Internet gelesen) sehr hoch gegriffen zu sein! Aber ansonsten bekommt mir diese Art "Seniorensport" sehr gut!

Ohne Namen (22.05.2015): Habe seit drei Jahren einen Herzschrittmacher. Wanderleistung lässt nach. Treppensteigen (2 Etagen) geht gerade noch. Habe wegen Knieschmerzen Einschränkungen.

W. K. aus Moers (22.05.2015): Bewegung im Alter, dazu eine gesunde Ernährung sowie die Unterstützung kompetenter Fachleute, besser geht es nicht mehr!

Günter C. aus Weiterstadt (22.05.2015): Ich bin für jeden Tipp dankbar, der dazu dient, frühzeitig eine Herzerkrankung zu erkennen!

Horst P. aus Harzgerode (21.05.2015): Viel Bewegung an frischer Luft ist ein absolutes Muss. Das Wetter spielt dabei keine Rolle, dafür gibt es entsprechende Kleidung. Zurzeit ist Gartenarbeit angesagt, ansonsten 1-2x pro Woche lange Spaziergänge von ca. 3-5 km auch als Nordic Walking. Nach dem Aufstehen steht 15-20 Min. Morgengymnastik an. Der Tag beginnt dann viel entspannter. Leide an Hypertonie; habe aber die Werte gut im Griff.

Klaus Dausacker aus Thüngersheim (08.05.2015): Als Sportübungsleiter und Herzgruppenleiter sind mir die Auswirkungen und gesundheitlichen Gefahren von Bewegungsmangel bekannt. Ich bin der Herzstiftung für die Vielzahl an sehr guten Publikationen und Informationen sehr dankbar. Sie bereichern meine Arbeit als Herzgruppenleiter ungemein.

Karl O. aus Treuen (01.05.2015): Um Fehler beim Laufsport für Herzkranke zu vermeiden, finde ich einen Ratgeber in gedruckter Form für unverzichtbar.

O. aus Schönberg (18.04.2015): Ich würde mich gerne mehr bewegen, aber meine Waden schmerzen nach 300 Metern.

Ohne Namen (10.04.2015): Ich war überrascht, wie man mit Bewegung und Laufen den Blutdruck senken kann.

Helga M. (30.03.2015): Bewegung ist für mich: lebendig sein, atmen, Körper und Seele in Einklang bringen und genauso wichtig wie Singen. Ich freue mich, dass ich jetzt wieder mit dem Fahrrad zur Chorprobe fahren kann!

Christel H. aus Sarstedt (10.03.2015): Bewegung ist immer gut. Egal wie das Wetter ist.

Edeltraut H. aus Grünstadt (05.03.2015): Ich finde Bewegung unbedingt wichtig, zumal mich noch Osteoporose zum Hinterwandinfarkt plagt. Ich gehe jeden Tag eine Stunde laufen, wenn auch nicht schnell, aber ich gehe bei jedem Wetter. Mein Sohn geht mit seinem Rollstuhl mit, so aktivieren wir uns gegenseitig. Radfahren geht nicht wegen Arthrose in meiner Hand und in den Kniegelenken. Ich ginge gerne in eine Herzsportgruppe, doch wegen Überfüllung habe ich leider noch keine Zusage bekommen.

Nathalie H. aus München (04.03.2015): Die Ratgeber Ihrer Stiftung können sehr gut im Unterricht mit Schülern z.B. in der Berufsfachschule für Physiotherapie verwendet werden. Die Schüler würden so auf die Deutsche Herzstiftung aufmerksam gemacht und könnten sich selbst informieren und Informationsbroschüren anfordern. Diese könnten dann in der physiotherapeutischen Behandlung zum Zuge kommen. Das ist wirklich sehr interessant und sinnvoll - für Schüler aber auch für erfahrene Physiotherapeuten und Lehrer bzw. Dozenten in diesem Bereich. Ich bin begeistert von Ihrer Stiftung!

Ohne Namen (04.03.2015): Seit Jahren bin ich Mitglied. Ich habe den Veröffentlichungen der Stiftung viel Wissen zu verdanken.

Wolfgang R. aus Trendelburg (23.02.2015): Bin in einer Herzsportgruppe aktiv. Wandern im Winter und Radfahren im Sommer gehören wie aktiv Tischtennis, als Aktiver, zu meinem Sportprogramm. Weitere Info willkommen. Wie sind die sportlichen Aktivitäten mit einem Defi zu handhaben?

Bernadette R. aus Marl (23.02.2015): Ich habe meinem inneren Schweinehund den Kampf angesagt. Es wird höchste Zeit. Freue mich auf den Ratgeber und hoffe auf gute Unterstützung und fachlichen Rat.

Holger S. aus Wiesbaden (15.02.2015): Nach meiner Bypassoperation vor drei Jahren habe ich mir einen Hund gekauft. Ich habe immer Sport gemacht, wie auch vor drei Jahren, Montag, Fußball gespielt. Ohne Beschwerden. Am Donnerstag, Herzinfarkt mit Not-OP. Nach der OP fängt man wie von vorne an. Ich lernte Laufen, Treppen steigen, längere Spaziergänge. Damit der Schweinehund in mir, das auch mitmacht, war mein gekaufter Hund der richtige Motivator. Ich gehe morgens bei Wind und Wetter eine dreiviertel Stunde Gassi und nachmittags nochmals zwei bis zweieinhalb Stunden. Ich fühle mich ausgezeichnet und meine regelmäßig untersuchten Blutwerte sowie meine Leistungstests zeigen gute Ergebnisse. Ich bin auf dem richtigen Weg, dass immer vorhandene Risiko zu minimieren. Eine Garantie gibt es nicht, aber ich möchte weiterhin an meiner Fitness arbeiten und vielleicht wieder leicht mit dem Joggen anfangen. Aber ich habe noch etwas Angst davor.

Petra K. aus Koefeing (09.02.2015): Ich bin für jede Anregung in Sachen Bewegung dankbar, vor allem wenn es gut in den Alltag integriert werden kann. Freue mich auf den Ratgeber.

Dieter S. aus Geretsried (24.01.2015): Ich habe den Expertenratgeber noch nicht erhalten. Finde es aber gut, daß es sowas gibt. Herzliche Grüße Dieter S.

Ernst M. aus Kleve (12.01.2015): Ich halte regelmäßige Bewegung, gepaart mit ausgewogener Ernährung, für äußerst wichtig. Freue mich auf den soeben bestellten Ratgeber.

Detlev D. aus Brandenburg an der Havel (07.01.2015): Eine Woche ohne sportliche Bewegung und man spürt, wie die Leistungsfähigkeit sinkt und das im "jungen" Alter von 61 Jahren.

Werner H. aus Raunheim (07.01.2015): Viel Bewegung an frischer Luft und etwas Ausdauersport sind das Beste für den Blutdruck. Jeden Morgen ca. 20 Min. Joggen und man fühlt sich den ganzen Tag viel wohler.

Detlef K. (07.01.2015): Ich habe im Laufe der letzten Jahre inzwischen 4 Stents eingesetzt bekommen. Regelmäßige Bewegung hilft sowohl dem Herz als auch der Figur. Leider bewirkt der alltägliche Berufsalltag, dass der zeitliche Rahmen begrenzt ist, aber für die eigene Gesundheit muss man den inneren ...hund besiegen. Dabei helfen derartige Informationen und Erinnerungen immer wieder.

Angela N. aus Tangendorf (02.01.2015): Ich finde Bewegung sehr wichtig nicht nur zur Vorbeugung von Herzerkrankungen und die Ratgeber sind sehr verständlich und informativ!

Hans B. aus Stetten am kalten Markt (30.12.2014): Ich denke Bewegung ist immer gut, ob gesund oder krank. Ich will nun im Beruf kürzertreten, um mit meiner KHK besser zurecht zu kommen. Wir sind schon immer viel gewandert und Rad gefahren und ich erhoffe mir vom Ratgeber noch bessere und mehr Vorschläge. Bin mal gespannt.

Rudolf K. aus Würzburg (21.12.2014): Durch die ständigen Berichte in der Zeitschrift HERZ HEUTE bin ich schon aufgeklärt, aber trotzdem immer wieder begierig, Neues auf dem Gebiet der Herzerkrankungen zu erfahren.

Marianne G. aus Bad Bentheim (17.12.2014): Das halte ich für sehr wichtig. Ich habe immer viel Sport gemacht, bevorzugt Bahnen-Schwimmen täglich ca. 1000m. Nun habe ich eine KHK, Diabetes und COPD, dadurch ist es leider in dem Umfang wie früher nicht mehr möglich, aber ich bemühe mich, das zu tun, was geht.

Willy N. aus Braunschweig (10.12.2014): Ich finde es gut, dass die Deutsche Herzstiftung viel Service für Ihre Mitglieder anbietet. Die kostenlosen Ratgeber sind sehr hilfreich. Übrigens ist Bewegung nach einem Herzinfarkt bzw. zur Vorbeugung sehr wichtig. Leider habe ich hier durch meinen Beruf etwas nachgelassen. Vielen Dank und weiter so!

L. H. aus Reppenstedt (10.12.2014): Finde ich toll! Ich denke, dass Bewegung für alles im Körper gut ist.

A. F. aus Augsburg (09.12.2014): Ich erhoffe mir von Ihrem Expertenratgeber gute Anregungen für sportliche Aktivitäten in der trostlosen Winterzeit, die, sofern man nicht mehr dem Skifahren frönt, doch sehr einschränkend auf den persönlichen Bewegungsdrang wirkt.

Rafael V. aus Oerlinghausen (09.12.2014): Die Ratgeber der Deutschen Herzstiftung: immer gute und kompetente Entscheidungshilfen.

Gerda R. aus Köln (26.11.2014): Ich habe drei neue Herzklappen seit Dez. 2007 und seit Jan. 2009 die nächsten zwei. Ich gehe seit dieser Zeit in eine Herzsportgruppe und würde das jedem empfehlen.

Elisabeth P. aus Saarbrücken (04.11.2014): Sport wird von vielen besonders auch kranken, älteren Menschen in den Hintergrund geschoben. Das muss nicht so sein, einfach mal anfangen und jede Woche sein Pensum steigern. Es tut auch der Psyche gut.

Ilse S. aus Erlangen (03.11.2014): Nach einem Krankenhausaufenthalt wg. Vorhofflimmern wurde mir die Deutsche Herzstiftung empfohlen. Es gibt so viele Infos, ich bin total begeistert und nun seit ein paar Wochen Mitglied. Es lohnt sich!

Dr. med. Gabriele Stumm (30.10.2014): Der Expertenratgeber ist wichtig, um uns Ärzte daran zu erinnern und die Patienten dazu zu ermutigen: Regelmäßige Bewegung hilft erwiesenermaßen meist mehr als Medikamente oder Stents für eine möglichst lange gute Gesundheit - von Notfallsituationen natürlich mal abgesehen. Manchmal kann die beste Medizin ganz einfach sein, und der Patient selbst so viel bewirken. Vielen Dank für die Anregungen an die Herzstiftung!

Brigitte aus Goch (26.10.2014): Habe mir gerade den Expertenratgeber bestellt, werde sicherlich wie immer gute Anregungen bekommen. Kann leider wegen starker Luftnot selbst kleine Strecken schwer bewältigen. Ergometer ist vorhanden.

Gerd (20.10.2014): Ich bin 75 Jahre und war im Herzkatheter-Labor, da ich bei schnellem Wandern bergauf Schmerzen in der Brust bekomme. Der Kardiologe hat jedoch keine krankhafte Veränderung gefunden. Nun versuche ich durch mehr Bewegung meinen Zustand zu verbessern.

Susanne T. aus Witten (20.10.2014): Ich hoffe, in dem Ratgeber Tipps zu finden, die mir helfen, den inneren Schweinehund zu überwinden.

Karl-Heinz aus Baienfurt (08.10.2014): Infarkt 1994 und 3 BPs 2005. Wenn ich mich bewege geht's mir besser. Zucker stimmt dann auch. Danke und Gruß KHK

Günter S. aus Eisenach (28.09.2014): Ich bin der Meinung, dass die Bewegung gerade bei einer Herzerkrankung wichtig ist. Der neue Ratgeber dazu wird auch in unseren Gesprächskreisen und Selbsthilfegruppen eine wesentliche Rollen spielen. Wir bedanken uns bei der Herzstiftung für diese Unterstützung.

Südtiroler Herzstiftung aus Südtirol/Meran (20.09.2014): Bei uns in Südtirol gibt es erst ab der Jahrhundertwende Herzsportgruppen, die wöchentlich ihr Training absolvieren, inzwischen haben wir 22 Gruppen in 15 Ortschaften bzw. Städten. Die Teilnehmer wissen das zu schätzen, kommen aus eigener Initiative und fühlen sich wohl. Übrigens, unsere deutschsprachigen Mitglieder schätzen Ihre Informationen und wir sind glücklich, dass wir sie ihnen weiterleiten können. Danke der Deutschen Herzstiftung!

B. aus Hamburg (20.09.2014): Bewegung erhält das Leben aufrecht, nur schwer bei körperlichen Einschränkungen. Der eigene Wille zählt. Einmal oder besser zweimal die Woche sich sportlich bewegen, egal ob durch Radfahren oder Schwimmen, es hilft allgemein.

M. Kleine-Arndt aus Bergheim (08.09.2014): Als Beauftragter für das betriebliche Gesundheitsmanagement ist es unserem zuständigen Betriebsarzt, dem Leiter unserer Organisationseinheit, den Abteilungsleitern - und mir ein besonderes Anliegen, unsere Mitarbeiter/-innen gesund zu erhalten und zur Eigenverantwortung anzuleiten. Wir bieten dazu viele Trainingsangebote im eigenen Gesundheitszentrum an. Stellen aber fest, dass bedauerlicherweise viele Kollegen und Kolleginnen unsere Angebot leider nicht übermäßig in Anspruch nehmen oder erst bei entsprechend großem Leidensdruck. Hier können wir jede unterstützenden Aktionen Externer, wie der Herzstiftung, gut gebrauchen, sei es als Berufsgenossenschafts-Aktions-Programme oder eben in Form sehr gut aufgebauter und gut verständlicher Herzstiftungs-Broschüren usw.
Herzlicher Gruß und Glückauf,
M. Kleine-Arndt / Tagebau Garzweiler

M. W. aus Langenselbold (05.08.2014): Ich treibe regelmäßig Sport in einer Herzsportgruppe. Einmal wöchentlich 90 Minuten. Danach fühle ich mich immer gut. Aber ich habe den Eindruck, dass das mehr sein könnte. Deshalb werde ich zukünftig wieder das Wandern aufnehmen. Ihr Beitrag hat bei mir den Ausschlag gegeben.

Marion S. aus Braunschweig (04.08.2014): Bewegung ist wichtig, ich gehe 1 mal die Woche zur Wassergymnastik und 1 mal die Woche zur Bodengymnastik. Fühle mich hinterher immer sehr wohl.

Werner P. aus Altdorf bei Nürnberg (29.07.2014): Regelmäßige sportliche Bewegung in Jugend und Alter ist die zentrale Aktivität für eine stabile Herz-Kreislauf-Tätigkeit. Für Gesunde und Herzpatienten ist Expertenrat kurz- und langfristig unverzichtbar, wenn "Sportbewegung" zum Lebensprogramm eines Menschen gehört.

Werner S. aus Ostermünchen (20.07.2014): Ich finde Bewegung unabdingbar, ohne sie wird man träge und inaktiv. Und ist ungesund. Und gerade Herzkranke wollen genau das Gegenteil.

Udo L. aus Dortmund (14.07.2014): Ich habe in meinem Samsung S4 zwar eine App, die meine Schritte zählt und ich tanze auch regelmäßig, aber da fehlt noch etwas. Nämlich mehr Bewegung, für den Rücken, die Ausdauer und die Fitness allgemein. Daher Danke für jede Info.

Yvonne T. aus Teutschenthal (12.07.2014): Das finde ich sehr gut, auch im Hinblick der Herzerkrankung meines Sohnes (supraventrikuläre Tachykardien). Ich finde bestimmt ein paar Tipps, weil es in unserer Nähe leider keine Kinderherzsportgruppe gibt.

Lothar H. aus Bergkamen (29.06.2014): Ich habe gerade eine sehr umfangreiche Herz- (Aortenklappenrekonstruktion) und Schlagader-OP (Stent und Aortenersatz aus Kunststoff sowie ein nicht bemerkter Infarkt) hinter mir. Ich darf meinen alten Beruf (Koch + Konditor) nicht mehr ausführen und befürchte jetzt durch zu wenig Bewegung an Gewicht zuzulegen. Leider wurde mir in der Reha aber nicht gesagt welchen Sport in welchem Ausmaß und Steigerung ich durchführen kann.

Fred aus Samswegen (23.06.2014): Welchen Sport und wie viel Sport mit welcher Intensität ...? Wichtige Informationen und Hinweise, die nicht jedem Herzpatient bekannt sind. Danke für die Hinweise und die sorgfältigen Ergänzungen bei neuen Erkenntnissen.

Herbert B. aus Ilmenau (15.06.2014): Ich finde es gut, dass so ein Ratgeber angeboten wird. Derzeit befinde ich mich noch in einer Herzsportgruppe. Dies ist aber zeitlich begrenzt. So kommt mir dieser Ratgeber gerade Recht, da er mir sicher nützliche Hinweise geben kann, welche Übungen günstig sind.

M. Eberl aus Gütersloh (12.06.2014): Bewegung ist die Seele aller Dinge! Eigentlich müsste Ihre Broschüre den Titel haben "Jeder noch so kleine Schritt zählt". Man muss den Menschen zeigen, dass man auch mit wenig Vieles bewegen kann!

Gisbert F. K. aus Friedrichsthal (04.06.2014): Sport, Ernährung und streßfreies Leben beugen Herzproblemen und auch anderen Krankheiten vor.

Karin R. aus Hamburg (28.05.2014): Bewegung ist überaus wichtig und kommt in unserer heutigen Zeit leider viel zu kurz. Dazu eine gesunde, mediterrane Ernährung und das Herz wird es uns danken.

Detlev aus Selm (14.05.2014): Wer rastet, der rostet. Deswegen ist Bewegung vollkommen wichtig und unterstützend.

I. Boecher aus Harpstedt (27.04.2014): Ich habe Bewegung schon immer für eine gute Therapie gehalten und möchte dies nun so gut es geht auch weiterhin tun.

Maria Hild aus Bubsheim (26.04.2014): Ausreichende Bewegung (wenn möglich) schadet nie!

Sabine aus Marktoberdorf (22.04.2014): Hoffe mit diesem Ratgeber meinen inneren Schweinehund etwas leichter überlisten zu können!

Rainer aus Bad Kissingen (19.04.2014): Bewegung hält fit und fördert das Denkvermögen.

Hannelore Z. aus Lauingen (05.04.2014): Ich mache seit einer Woche bei Ihrem Schritte-Programm mit. Erste Erfolge bei Wohlbefinden und Gewicht spüre ich schon. Das Büchlein "Dein bewegtes Leben" ist kurz, prägnant und gut zu lesen. Das Programm ist sehr motivierend.

Norbert N. aus Eisenberg (01.04.2014): Habe COPD und bin daher leistungsmäßig eingeschränkt. Habe mich für Nordic Walking entschieden und suche noch weitere Möglichkeiten der Bewegung, die meinem Leistungsvermögen gerecht werden.

Maria W. aus Donauwörth (31.03.2014): Familiär bedingt bin ich herzinfarkt-gefährdet. Deshalb möchte ich alles wissen, was ich tun kann, um einen Herzinfarkt zu vermeiden. Ihre Seite finde ich dafür total gut und sehr hilfreich. Vielen Dank!

Udo H. aus Aidhausen (26.03.2014): Habe eine Ablations-Operation erhalten, möchte wieder etwas Sport treiben und denke durch den Expertenratgeber gute Informationen zu erhalten.

Otto-Georg Klostermann aus Landsberied (24.03.2014): Fachbezogene Ratgeber sind enorm wichtig und steigern die Motivation.

Reinhart Hoffmann (20.03.2014): Die Deutsche Diabetes Stiftung (DDS) befürwortet und unterstützt jedwede Maßnahme, bei der BEWEGUNG als essenzielle Maßnahme für die Verhinderung von Zivilisationskrankheiten herausgestellt wird.

P. Bartl aus Kiel (11.03.2014): Bewegung ist überaus wichtig und kommt in unserer heutigen (bequemen) Zeit leider viel zu kurz. Dazu eine gesunde, mediterrane Ernährung und das Herz wird es uns danken.

Rolf E. aus Walddorfhäslach (10.03.2014): Bewegung ist sehr wichtig. Jeder Herzpatient sollte etwas für seine Gesundheit tun.

W. Dreher aus München (05.03.2014): Ja, auf jeden Fall! Bewegung tut immer und in allen Fällen gut!

Gudrun W. aus Ippesheim (01.03.2014): Ich finde die Aufklärungsarbeit der Herzstiftung hervorragend und sehr informativ.

Ohne Namen (28.02.2014): Zusätzlich zu einer gesunden Ernährung zählt die Bewegung zu den wichtigsten Faktoren um das Herz möglichst lang gesund zu erhalten.

Evelyn K. aus Vogtland (27.02.2014): Ich hatte einen Herzinfarkt und möchte nun wieder etwas Sport treiben. Ich hoffe, es sind einige Übungen und gute Tipps dabei.

Marlies Hausmann aus Bad Reichenhall (24.02.2014): Sauerstoff-Mehrschritt-Therapie ist meiner Meinung nach der falsche Weg. Ich sage: Mehr Sauerstoff und mehr Schritte in der Natur ist der bessere Weg!

Petra D. aus Schwarzheide (24.02.2014): Ich halte Bewegung für sehr wichtig! Leider kann ich persönlich diese wichtige Empfehlung nicht umsetzen, weshalb ich den Sportratgeber hierzu eben bestellt habe und mich schon darauf freue!

Ohne Namen (20.02.2014): Jeder muss sich mehr für die Gesundheit des eigenen Herzens sensibilisieren und sich dafür aktivieren.

Elke aus Köln (19.02.2014): Da ich an Bluthochdruck leide, halte ich Bewegung für sehr wichtig. Durch den Expertenratgeber erhoffe ich mir neue Informationen und Anregungen.

Inke S. aus Itzehoe (19.02.2014): Am 1. Juni wird mein Aortenklappenersatz 20 Jahre alt. Da bin ich sehr dankbar - auch meinem Berner Sennenhund, der mich täglich zwingt meinen inneren Schweinehund zu überwinden und bei Wind und Wetter stundenlange Spaziergänge zu machen. Das ist unglaublich wichtig und hat mir sicher sehr geholfen.

Elisa (16.02.2014): Ich habe die Erfahrung gemacht, dass gerade bei einer Herzerkrankung Bewegung sehr wichtig ist.

Willy N. aus Braunschweig (12.02.2014): Es ist sehr wichtig sich in Bewegung zu halten. Nach meinem Herzinfarkt vor einem Jahr versuche ich es täglich mit ca. 20 Minuten schnellem Gehen. Den Einsatz mit den Berichten und Broschüren der Herzstiftung finde ich Weltklasse. Ich werde weiterhin für die Herzstiftung werben.

Bettina B. aus Mönchengladbach (10.02.2014): Ich würde mich freuen, wenn meine Mutter hier im Alltag umsetzbare Anregungen fände, die ihr ein wenig ihrer ehemaligen Fitness und Leistungskraft zurück geben.

Christina L. aus Berlin (07.02.2014): Ich finde es prinzipiell gut, das Angebot. Den Ratgeber bestelle ich allerdings für meine Mutter, die am vergangenen Nikolaustag einen Stent gesetzt bekommen hat.

L. Wob (06.02.2014): Ich finde die Aufmachung und Gestaltung der Webseite sehr gut und informativ. Danke, dass es so was gibt

R. L. aus Butzbach (06.02.2014): Ich habe Vorhofflimmern und möchte jetzt Sport machen, das wird mit dem Herzstiftungs-Sportratgeber am besten gehen.

Jörg H. (30.01.2014): Nach festgestellten Herzrhythmusstörungen, die nicht behoben werden konnten, bin ich im Reha-Sport. Habe seit Krankheitsbehandlung rund 13 kg abgenommen und denke durch die Bewegung den Herzmuskel zu stärken. Bekommt mir gut. Hoffe auf neue Anregungen.

H. R. aus Dresden (30.01.2014): Ich bin schon mehrere Jahre Mitglied der Herzstiftung und bin froh, dass es sie gibt. Ich verstehe daher meine Krankheit viel besser. Vielen Dank dafür!

Siegfried W. aus Twistringen (13.01.2014): Viel Bewegung ist für Herzkranke eine gute „Medizin“, wie ich selbst merke. Sehr wichtig ist dabei aber auch die richtige und dosierte Einnahme von Medikamenten.

E.Z. aus Herzberg / Elster (10.01.2014): Als Leiterin einer Selbsthilfegruppe für Krebserkrankungen werde ich immer wieder neben diesen auch mit Herz- und anderen Erkrankungen der Mitglieder konfrontiert und um Rat gefragt. Ich finde ausreichende Bewegung für jedes Erkrankungsbild äußerst wichtig, ganz besonders bei Herz- und Kreislauferkrankungen sowie bei unseren Krebspatienten.

Edwin aus T. (07.01.2014): In HERZ HEUTE sind immer wieder sehr gute Informationen und Anregungen enthalten.

Helmut M. aus Norden (03.01.2014): Nach drei Herzklappenoperationen ist mir bewusst, wie wichtig Bewegung ist. Ich versuche täglich mindestens 30 Minuten zu gehen oder mit dem E-Bike zu fahren.

Claudia Kling aus Weinheim (23.12.2013): Bewegung steht an erster Stelle. Leider bleibt den meisten Menschen nur wenig Zeit dafür. Wir sollten uns diese kostbare Zeit nehmen. Schon ein kleiner Spaziergang in der Mittagspause tut gut und sorgt für die nötige Abwechslung.

F. G. aus Gütersloh (22.12.2013): Wie Thomas Wessinghage sagt: Bewegung ist Leben! Bewegung ist ohne finanziellen Aufwand und zu jeder Jahreszeit möglich. Spazieren, Wandern, Walking oder Nordic Walking sind moderate Bewegungsarten an der frischen Luft, die jederzeit und bei jedem Wetter (außer bei Gewitter, Sturm, Glatteis, große Hitze) durchgeführt werden können. Die Wirkungen lassen sich in interessanten Artikeln der Herzstiftung nachlesen.

„Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“ (Erich Kästner)

Engelbert F. aus München (19.12.2013): Die kürzlich von Herrn Prof. Meinertz gegebenen Hinweise zu Betablockern, Schwindel und Herzschlagfolge haben mir wesentlich geholfen.

Hans-Jörg Thräne aus Colbitz (19.12.2013): Die Ratgeber und Infos zu Herzerkrankungen finde ich hilfreich für Betroffene und Angehörige.

Hansjochen Klauss (19.12.2013): Wir haben uns - auch deswegen - einen Hund ins Haus geholt, den wir täglich, also bei jedem Wetter, mehrere Stunden lang ausführen. Dem Tier macht es Spaß und uns tut es gut.

Karin aus Münster (19.12.2013): Da wir in einer heute sehr bequem gewordenen Gesellschaft leben, ist es sehr wichtig, sich ausreichend zu bewegen. Ich gehe 3x am Tag mit meinen Hunden spazieren und erfahre jeden Tag, wie gut mir das tut. Es zählt einfach jeder Schritt.

Günther Dann aus Saarlouis (17.12.2013): Wann immer es mir möglich ist! Gehe ich jeden Tag 10000 Schritte! Oder Fahre Rad jeden Tag eine halbe Stunde!

Rolf L. aus Osterode (17.12.2013): Ich kann das bestätigen, was die KHK-Patienten in ihren Kommentaren geschrieben haben.

Rosmarie Z. aus Lüneburger Heide (16.12.2013): Bewegung ist leben, daher ist es für mich lebenswichtig und daher bin ich Mitglied der Deutschen Herzstiftung geworden. Bewegung hilft mir gegen meine diastolische Herzschwäche, Vorhofflimmern und vieles mehr. Durch die ausführlichen Informationen Ihrer Schriften sehe ich für mein Krankheitsbild viel klarer.

Ohne Namen aus Aachen (15.12.2013): Bewegung ist unverzichtbar. Sie verbessert die Ausdauer und somit die Gesundheit.

Walter K. aus Kall (14.12.2013): Bewegung ist sehr wichtig. Ich hatte jetzt eine Lungen-OP und dazu noch diverse Herzerkrankungen und ich merke jetzt, wie wichtig trotz aller Erkrankungen die Bewegung ist.

Bernt K. aus Hannover (14.12.2013): Die große Bedeutung von Bewegung für die Stabilisierung / Verbesserung der Leistungsfähigkeit erkenne ich erst mit der Zeit und durch die Informationen zu Herzschwäche.

Eckhard M. aus Velbert (08.12.2013): Ich finde es sehr gut, dass die Herzstiftung einen Expertenratgeber zur Verfügung stellt, den ich mir nach Erhalt intensiv ansehen werde und soweit möglich, in die Praxis umsetzen werde. Noch besser fände ich es, wenn mir meine Krankenkasse (SBK Krefeld) mit Rat und Tat (psychische + kardiologische Reha), nach meinem 2. Herzinfarkt, helfen würde, mit meinem Leben wieder in die richtige Bahn zu gelangen.

Petra aus Frankenau (27.11.2013): Da mein Mann und ich beide Bluthochdruck haben, ist das eine gute Unterstützung AKTIV zu werden ... mal sehen ... Habe mit Ausdauersport meinen Blutdruck senken können, aber manchmal fehlt einfach Zeit ... Mal sehen, ob gute Vorsätze 2014 helfen und dieser Ratgeber.

Dr. Christiane Sauer aus Bad Hersfeld (21.11.2013): Eine regelmäßige körperliche Bewegung ist Grundvoraussetzung für eine gesunde Lebensweise und dient dem Erhalt der körperlichen Leistungsfähigkeit und der Gesundheit. Die Motivation dazu ist Gold wert und damit ist jeder Expertenratgeber begrüßenswert.

Dietlinde Fuchs aus Jena (18.11.2013): Der Ratgeber wird auch in der Familie und im Bekanntenkreis genutzt werden! Danke!

Leben aus Essen (18.11.2013): Bewegung ist das Wichtigste für das ganze Leben.

Ohne Namen (18.11.2013): Bewegungsmangel ist das Schlüsselproblem praktisch aller Zivilisationskrankheiten. Alles, was den Bewegungsmangel reduzieren hilft, verbessert die Gesundheit!

Hartmut Knorr aus Hannover (18.11.2013): Als Diplom-Sportlehrer und Sporttherapeut kann ich Bewegung und gesundheitswirksame körperliche Aktivitäten gar nicht hoch genug als wichtigen Bestandteil eines gesunden Lebensstils empfehlen.

Ohne Namen (18.11.2013): Ich bin schon lange Mitglied in der Herzstiftung, 3x in der Woche betreibe ich moderaten Sport, es geht mir nach meinem Herzinfarkt vor 13 Jahren wieder sehr gut.

Manuela K. aus Baunatal (16.11.2013): Bewegung ist für alle Erkrankungen des Herzens sehr gut.

Jutta M. aus Dresden (10.11.2013): Durch einen Ratgeber von Experten wird man sicherer, dass man das Richtige für seine Krankheit tut. Das ist wichtig, weil man da richtig motiviert vorgeht. Mir geht es darum durch Bewegung den Herzmuskel zu stärken.

Laboni Praxis aus Bad Dürkheim (03.11.2013): Besonders hilfreich für Schulen ist das Rope-Skipping-Angebot, bei dem ich mich sehr gerne aktiv beteilige und mithelfe, dass Kinder sich bewegen und frühzeitig lernen, ihre Gesundheit zu bewahren.

Horst Brennenstuhl aus Neuss (30.10.2013): Bewegung (Dauersport) reduziert den Puls und macht ihn gleichmäßiger. Außerdem hilft Bewegung das Gewicht zu halten oder zu reduzieren. Bewegung ehöht die Aufnahme von Sauerstoff und trainiert den Herzmuskel.

Heinz B. aus Saarbrücken (28.10.2013): Für mich sind Ihre Aktivitäten und Empfehlungen schon unverzichtbar geworden. Bitte weiter so! Vor allem mit Bewegung ist es mir bislang gelungen meine diastolische Funktionsstörung in Grenzen zu halten.

Ohne Namen aus Unna (27.10.2013): Sport ist ein sehr wichtiger Faktor für Herzpatienten.

Hartmut G. aus Templin (25.10.2013): Bewegung hält uns gesund - "wer rastet, der rostet". Wir persönlich haben uns im Vorjahr zwei Kleinhunde (Mops) angeschafft. Beide halten uns in Bewegung, egal ob die Sonne scheint, ob es regnet, schneit oder stürmt, mehrmals am Tag sind auch wir "gefordert". Vermutlich sind dadurch auch die Arztbesuche weniger geworden. Dass zu der Thematik ein Ratgeber angeboten wird, finde ich persönlich sehr gut. In unserer Selbsthilfegruppe haben wir dieses Thema auch des Öfteren, ein abschließend kurzes Beispiel sei noch genannt, unsere älteste Mitstreiterin (über 90 Jahre) macht täglich einen kleinen Spaziergang von ca. 30 Minuten!

Petra S. aus Berlin (25.10.2013): Ich kann aufgrund von Arthrose in beiden Füßen (inkl. links Hallux) keine Sportarten machen, die viel mit Laufen zu tun haben und daher erhoffe ich mir von dem Expertenratgeber Anregungen trotzdem mehr Sport zu machen, um meinen Blutdruck zu senken!

Ohne Namen (25.10.2013): Sehr viel gute Aufklärung. Sehr hilfreich. Auch präventiv nutzbar.

H. P. B. aus Morbach (24.10.2013): Nach 2 Herz-OPs machte mich mein Hausarzt auf die Dt. Herzstiftung aufmerksam. Diese wiederum auf Herzsport. Da ich noch voll berufstätig bin, möchte ich unter Berücksichtigung meiner KHK und fachmännischer Anleitung aktiv Sport betreiben und hoffe, in dem Sport-Ratgeber entsprechende Anregungen zu finden.

H.-W. E. aus Waghäusel (23.10.2013): 1) Sehr wichtig
2) Expertenratgeber finde ich gut (bin gespannt)

Bernhard Mischo aus Mandelbachtal (23.10.2013): Ich finde diese Idee sehr gut. Ich werde die Tipps des Ratgebers in meiner Anfängerlaufgruppe weitergeben.

Hanskarl G. aus Saarlouis (23.10.2013): Habe trotz Herzschrittmacher immer Sport getrieben auch Bergwandern in den Dolomiten. Durch eine Revision der Sonde vom Schrittmacher war ich sehr eingeschränkt in meinen sportlichen Aktivitäten, bin gespannt was Sie mir jetzt sportlich empfehlen, mache zurzeit medizinisches Fitnesstraining.

H. J. Otto aus Homburg (23.10.2013): Viele Erkrankungen der Bereiche Herz-Kreislauf-Lunge, Endokrines System, Bewegungsapparat, lassen sich mit Bewegungsübungen bzw. Ausdauertraining günstig beeinflussen. Es genügen schon wenige Minuten am Tag.

Hans-Werner Boss aus Wahlstedt (21.10.2013): Prävention ist das Wichtigste, um Herzerkrankungen zu verhindern.

Renate S. aus Buchenbach (21.10.2013): Ich brauche Anregung von außen. Mir fehlt oft der Antrieb und da kommen Ihre Berichte gerade recht.

Torsten L. aus Berlin (12.10.2013): Die Integration entsprechender Aktivitäten in den Lebensalltag eines Erwerbstätigen stellt unter den herrschenden sozioökonomischen Rahmenbedingungen für mich eine große organisatorische Herausforderung dar (Flexible Arbeitszeiten, Reisetätigkeit, Zeit- und Kostendruck, Kundenorientierung, Mehrfacherwerbstätigkeiten etc.). Ich freue mich daher auf die Anregungen auf dieser Website.

Daniela aus Mannheim (11.10.2013): Find ich prima.

Helga Grözinger aus Biberach (10.10.2013): Der Experten-Ratgeber ist sehr wichtig. Ich bin z. B. deutlich motivierter mehr zügig zu laufen, seit ich den Schrittzähler der Herzstiftung habe.

Ledde aus Saarbrücken (09.10.2013): Bin früher sehr viel und intensiv gejoggt. Nach einer Prostatakrebsoperation in 2006 ist es mir leider nicht mehr möglich intensiv zu laufen. Auch kurze Strecken bedeuten sehr große Anstrengungen. Deshalb habe ich mir diesen Ratgeber bestellt.

C. Schmitt aus Mainz (05.10.2013): Joggen macht mir keinen Spaß; also bin ich gespannt, was kommt.

Laura R. aus Mittenaar (04.10.2013): Da ich vor knapp einem Jahr die letzte OP hatte, ist es für mich wichtig meine Belastbarkeit jetzt wieder zu steigern. Vor der OP war ich sehr fit und, trotz Herzfehler, extrem belastbar. An diesen Punkt möchte ich jetzt gerne wieder kommen und bin auch schon auf einem guten Weg mit 2 x 1-1,5 Std die Woche. Trotzdem interessiert es mich, was Experten einem für einen Sport empfehlen und freue mich auf diesen Ratgeber.

Petra Schöneberg aus Reisbach (02.10.2013): Finde ich prima, viel, viel Aufklärung!

G. Müller aus Offenbach am Main (01.10.2013): Wer rastet, der rostet. Dieses uralte Sprichwort ist immer aktuell.

A. S. aus Obertshausen (30.09.2013): Bewegung ist gut für das Herz, beugt Krankheiten vor und stärkt das Immunsystem. Außerdem ist Bewegung gut gegen Stress, gerade im heutigen Zeitalter. Und Stress macht bekanntlich auch krank. So oft es geht, fahre ich mit dem Fahrrad zur Arbeit. Ansonsten benutze ich den Hometrainer zu Hause, oder gehe ins Fitness-Studio um auszupowern. Ohne Bewegung würde mir etwas fehlen. Finde es sehr gut, dass es diesen Ratgeber gibt.

Gerhard Gebauer aus Babenhausen (30.09.2013): Ihr Expertenratgeber ist für mich sehr wichtig, da man immer wieder verschiedene Meinungen über Belastung und Trainingszeit beim Sport hört und deshalb unsicher wird.

Christiane aus Gleißenberg (29.09.2013): Bewegung ist sehr wichtig, wenn ich mal weniger mache, geht es mir relativ schnell schlechter (Atemnot bei Belastung). Dann fängt der Kopf das Spinnen an usw. Bei gesunder Bewegung hab ich das nicht.

Ohne Namen (28.09.2013): Täglich mit dem Fahrrad und zu Fuß unterwegs ist gut, aber ich glaube auch, das allein reicht nicht. Es muss schon richtiger Sport sein. Schwimmen, Walken etc. Es sollte dabei aber auch Spaß machen. Am besten auch mal zusammen mit Freunden und Mitstreitern.

Dipl.-Oectroph. Nils Schumacher aus Bremen (28.09.2013): Ich halte Bewegung zur Verhinderung von Herzerkrankungen für sehr wichtig.

Ralf aus Hagen (27.09.2013): Regelmäßige Bewegung ist für unseren ganzen Körper wichtig.

Ralf R. S. aus Kaiserslautern (27.09.2013): Schon der Volksmund sagt: "Wer Rastet der Rostet"!

Kathrin M. aus Miesbach (27.09.2013): Regelmäßige Bewegung ist super wichtig, und es ist sogar sehr gut, wenn man immer wieder daran erinnert wird, wieviel das "regelmäßig" tatsächlich bringt. Viele kommen leider erst etwas spät darauf (wie auch ich). Aber es ist ja bekanntlich nie zu spät! Danke, an das ganze Team!

Ulrich Cieplik aus Wettstetten (27.09.2013): Mann & Frau sollten wissen, wie wichtig eine ausreichende Bewegung für ihre Gesundheit ist. Ihr Wunsch sollte es sein, dass der Ratgeber trotz und gerade wegen ihrer Bypässe eine wichtige Anleitungshilfe ist und Anreize zum Aktivsein gibt.

Marion H. aus Hamburg (27.09.2013): Für mich als Herzoperierte (neue Bio-Mitralklappe) ist Bewegung sehr wichtig, dadurch dass ich mich genug und ausgiebig bewege, bin ich weitestgehend wieder herzgesund und hoffe auch, dass es noch viele Jahre so bleibt.

Reiner B. (27.09.2013): Ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, das Bewegung aller Art, auch moderate Bewegung, trotz Herzschwäche der Kondition behilflich ist. Etwas Krafttraining zusätzlich ist ebenfalls hilfreich.

Joachim M. aus Uedem (26.09.2013): Ich habe 2 OPs hinter mir und einen Schrittmacher. In meinem Job sitze ich den ganzen Tag. Einiges macht man, aber es fehlen die Möglichkeiten und da finde ich einen solchen Ratgeber genau als das Richtige.

Aktuelle Mitglieder-Zahl

94.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 94.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 2.689 Meinungen zur Mitgliedschaft

Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Aktuelle Medizin-Beiträge

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Herzrhythmusstörungen

Wichtige Infos für Betroffene

Herzrhythmusstörungen

Worauf kommt es bei welcher Herzrhythmusstörung an? Diese und viele weitere Fragen beantwortet ausführlich der 144-seitige Sonderband, den die Herzstiftung allen Menschen mit Rhythmusstörungen emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Band ➞ hier kostenfrei herunterladen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung