Sprechstunde der Deutschen Herzstiftung

„Muss ich ASS und Clopidogrel vor einer Operation absetzen?“

Bislang ➞ 29 Kommentare zu diesem Beitrag

ASS und Clopidogrel vor einer Operation einnehmen?

Die Einnahme von ASS und Clopidogrel ist für viele Menschen sehr wichtig (z. B. um nach einer Stent-Implantation gefährliche Blutgerinnsel zu verhindern), doch wenn unter solchen Blutplättchenhemmern eine OP erforderlich wird, kann es während des Eingriffs und danach zu gefährlichen Blutungen kommen. Die Einnahme dieser Medikamente muss daher vor einer Operation unbedingt gegenüber dem OP-Team erwähnt werden. Ob ASS und Clopidogrel dann z. B. vor einer Operation wegen eines Grauen Stars abgesetzt werden muss, erläutert Dr. med. Christa Gohlke-Bärwolf vom Wissenschaftlichen Beirat der Herzstiftung in einer ausführlichen Sprechstunden-Antwort, die wir auch in HERZ HEUTE 1/2011 abgedruckt haben.

Die Frage: „Ich habe einen Grauen Star (Katarakt), der jetzt operiert werden soll. Muss ich die Medikamente ASS 100 und Clopidogrel absetzen? Wie viele Tage vor der OP?″

Armin O., Falkenstein/Harz

Die Experten-Antwort:

Für die Operation eines Grauen Stars selbst ist das Absetzen des ASS und des Clopidogrels nicht erforderlich, da es sich dabei um einen Eingriff mit einem niedrigen Blutungsrisiko handelt.

Es könnte lediglich in Abhängigkeit von der Art der Anästhesie notwendig werden. Dies müssten Sie unbedingt vorher mit dem Operateur besprechen.

Sollte er auf Absetzen bestehen, hängt das Risiko, das mit dem Absetzen verbunden ist, davon ab, ob und wann Sie einen Stent erhalten haben bzw. wofür Sie diese beiden Plättchenhemmer einnehmen. Wenn Sie einen oder mehrere beschichtete Stents innerhalb der letzten drei bis sechs Monate erhalten haben, sollte der Eingriff verschoben werden, bis das Clopidogrel abgesetzt werden kann. Wenn der Eingriff länger als sechs bis 12 Monate zurückliegt und dies mit dem betreuenden Kardiologen abgesprochen ist, kann zunächst das Clopidogrel abgesetzt werden und etwa fünf Tage vor der Katarakt-Operation das ASS. Sie sollten es jedoch am Tag nach der Operation wieder einnehmen.

In einer weiteren Situation könnte die Verschiebung der Katarakt-Operation sinnvoll sein: wenn Sie ein sogenanntes akutes Koronarsyndrom oder einen Herzinfarkt innerhalb der letzten 12 Monate erlitten haben und dafür die beiden Plättchenhemmer ASS und Clopidogrel erhalten haben. In diesem Fall sollte man unbedingt 12 Monate abwarten, bis Sie – wie oben für den Stent beschrieben-, zunächst das Clopidogrel absetzen und anschließend für 5 Tage das ASS vor dem Eingriff, sofern eine spezielle Anästhesie angewendet werden soll.

Dr. med. Christa Gohlke-Bärwolf

Autor: Dr. med. Christa Gohlke-Bärwolf, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung. Zu den klinischen Spezialgebieten der Herzexpertin zählt u. a. die Antikoagulation bzw. Gerinnungshemmung bei Herzpatienten.

Ihre Meinung

Fanden Sie die Informationen auf dieser Seite zum Thema „Muss ich ASS und Clopidogrel vor einer Operation absetzen?“ hilfreich?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen?


Bislang 29 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Beitrag

Dietmar B. aus Brandenburg (08.02.2017): Ende 2015 hatte ich einen Herzinfarkt und nahm div. Medikamente. Nach 12 Monaten nur noch ASS 100. Jetzt hatte ich eine OP zur Zahnimplantation und setzte ASS ab bis nach der OP. Der Zahnarzt konnte mich leider nur begrenzt beraten.

Heidrun R. aus Dormageb (26.12.2016): Ich leide unter einer feuchten AMD und nehme seit einem halben Jahr ASS. Bei meinem letzten Lucentis-Spritztermin hat mein Augenarzt ein Gefäß getroffen und es kam zu massiven Einblutungen im Auge. Meine Frage: Ist es sinnvoll ASS vor den Eingriffen abzusetzen und wann? Habe im August einen Stent bekommen.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Christa W. aus Berllin (28.11.2016): Kann ich nach Entfernung der Gallenblase Clopidogrel einnehmen?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Dr. U. Gürkan aus Diez (25.10.2016): Ich bin 71 und hatte vor elf Monaten wegen Claudicatio Intermittens in die innere Iliac Arterie, und als glücklicher Nebenbefund – wegen Kollateralbildung weder Herz-Beschwerden noch Herzinfarkt – in die li. Coronararterie, jeweils einen Stent eingesetzt bekommen. Nach dieser Aufklärung kann ich jetzt ASS und Brilique, wegen einer Knorpelentfernung am Ohr, absetzen. Vielen Dank, liebe Kollegin Dr. C. Gohlke-Bärwolf für die BÄRenstarken, wertvollen Informationen. Tip Dr. U. Gürkan

Evi aus Heilbronn (12.09.2016): Bei mir soll Öl aus dem Auge entfernt werden. Habe im Mai einen Herzinfarkt gehabt, nun soll ich 5 Tage vor der OP ASS weglassen. Stent wurde im Mai gesetzt.

Hilla C. aus Bramsche / Niedersachsen (04.07.2016): Magenbeschwerden wegen ASS 100 Einnahme? Bei mir (Herzinfarkt 2011) fingen auch Magenbeschwerden nach der Einnahme von ASS an. Ich nehme nun ASS PROTECT 100. Die haben eine magenschonende Ummantelung. Und die ASS vielleicht nicht morgens sondern mittags einnehmen. Mir hat auch dieser Tipp meiner Kardiologin geholfen. Alles Gute!

Gerhard S. aus Sprötau (30.04.2016): Ich hatte am 10.07.2010 einen Schlaganfall, Hirnstamminfarkt rechts, und müsste mich aber sehr dringend am linken Hüftgelenk einer OP unterziehen. Fahre zurzeit im Rollstuhl. Ich nehme Clopidogrel und ASS. Ist eine OP möglich?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Ulle aus Neustrelitz (20.04.2016): Für mich sehr hilfreich.

Klaus H. aus Augsburg (20.01.2016): Da ich in einigen Tagen eine OP an den Ohren habe, habe ich mich nach dem Absetzen von ASS  100 und Clopidogrel erkundigt. Da mein Infarkt fast genau 1 Jahr zurückliegt, (16. Feb. 2015), sagte mir mein Kardiologe, dass ich das Clopidogrel absetzen kann. ASS 100 muß ich aber weiterhin einnehmen. Daher fand ich die Info auf dieser Seite sehr hilfreich.

Irmgard D. aus Salzkotten (10.01.2016): Wie viel Tage vor einer Augen-OP (grüner Star) muss ich Clopidogrel absetzen?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Wolfgang D. aus Edingen (03.12.2015): Nehme seit einigen Monaten wieder Clopidogrel, weil ich ASS 100 nicht mehr vertrage. Habe nun seit kurzer Zeit viel Schleim im Hals und starken Husten mit Schleimauswurf. Bin nicht sicher, wo es herkommt, nehme auch noch Nebivolol. Der Schleim im Hals ist sehr schlimm, war schon beim HNO, Bronchoskopie und Magenspiegelung mit der 24-Std-pH-Metrie, alles ohne Befund. Das Husten und der Schleim im Mund sind sehr schlimm, bin den ganzen Tag nur beim Spucken, wer kennt das?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

M. aus Norden (28.07.2015): Ich weiß jetzt sicher, daß ich bis zur Aortenklappen-Op bis Anfang 2016 warten werde.

Wolfgang D. aus Edingen (14.07.2015): Habe seit 2,5 Jahren einen Stent. Vertrage nun das Ass 100 nicht mehr - Magenprobleme - Nehme nun das Medikament Clopidogrel wieder seit einigen Monaten. Wem geht es auch so?

Horst B. aus Duisburg (02.04.2015): Natürlich ist es ratsam mit dem behandelnden Kardiologen über das Absetzen der Antikoagulantien vor operativen Interventionen zu sprechen. Doch was nützt es, wenn man monatelang auf einen Konsultationstermin warten muss. Nicht jeden Eingriff kann man dahingehend verschieben.

Birgit B. aus Butzbach (30.03.2015): Sehr interessant, zumal ich eine Zahn-OP und einen grauen Star zur Behandlung habe.

Vera J. aus Paderborn (09.01.2015): Ich werde am Rücken operiert und muss ASS absetzen 5 Tage vorher. Hatte 2011 einen Herzinfarkt. Ich habe Angst, dass während dieser fünf Tage etwas passiert.

Michaela S. aus Bamberg (30.01.2014): Das ganze macht mir schon etwas Angst. Was ist, wenn man eine Op nicht so einfach verschieben kann, z. B Gallen-Op oder Zahn-Op oder bei Frauen eine Ausschabung, die ja manches Mal schnell erfolgen sollte?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Wolfgang D. aus Edingen (11.08.2013): Hallo. Habe vor 8 Monaten 2 Stents bekommen, nun musste ich mir eine Harnleiterschiene einsetzen lassen, weil meine rechte Niere sehr stark gestaut war. Dabei wurde mir auch der Blasenhals und das rechte Ostium gelasert. Jeder Arzt hat mir gesagt, dass ich Ass 100 und das Clopidogrel nicht absetzen darf. Wollte die Op noch verschieben, ging aber wegen der Dringlichkeit nicht. Habe anschließend 6 Std. nach dem Blasenkatheterziehen geblutet ohne Ende. Dies war sehr schlimm. Jetzt habe ich laut Arzt für einige Tage das Ass 100 abgesetzt, das Clopidogrel aber nicht, weil ich immer noch teilweise blute nach dieser Uro-Op. Dies ist für mich nicht einfach. Danke

Elfi S. aus Schlier (17.10.2012): Wird Clopidogrel eingenommen und steht eine Herz-Operation an, wie lange vorher muß die Einnahme abgesetzt werden. Es reicht mir eine ungefähre Angabe, nur zur Info.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Konrad B. aus Biedenkopf (28.01.2012): Hallo, habe 4 Bypass- und Karotis-Op. in 2004 gehabt. Nehme 2xAss100 tgl. Werde an der Hand operiert und soll Ass100 5Tage vorher absetzen, welches Risiko besteht? (Thrombozyten)

Hinweis der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zur eigenen Herzerkrankung können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da Antworten an dieser Stelle aus technischen Gründen nicht möglich sind.

S. aus Hohenschäftlarn (07.09.2011): Bei mir wäre eine Abrasio bzw. Hystorektomie erforderlich, habe aber im Mai einen neuen Stent bekommen. Keiner traut sich ran.

Norbert L. aus Schweinfurt (05.08.2011): Es fehlt die Info, wie viele Tage nach der OP ASS abgesetzt werden muss (Wundheilung).

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Vaith aus Friedberg (24.07.2011): Die Analyse betrifft eine spezielle Form der Blutgerinnung, die bei OP zu beachten ist. Wie ist diese Indikation einzustufen, wenn der Pat. mit Marcumar therapiert wird?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Christel B. aus Berlin (23.07.2011): Als Mitglied hatte ich mich über die Frage und Antwort in Heft 1/2011 gefreut. Es war ein Aha- Erlebnis, weil evtl. eine Katarakt-OP notwendig wird. Danke.

S. aus Ludwigshafen (22.07.2011): Ich fand den Beitrag sehr gut. Ich habe nach Herzinfarkt ein Aneurysma im Herzen. Es wäre toll, wenn auch hierzu ein kleiner Bericht mal erfolgen würde, für alle Betroffenen. Danke.

Hans W. aus Bernkastel-Kues (22.07.2011): Frage: 2002-2003-2007 wurde bei mir je ein Stent gesetzt. Nun soll ich an der Prostata operiert werden. Ich nehme Iscover 75 mg einmal am Tag. Muß ich diese für die OP absetzten. Zudem habe ich 4 Bypässe.

Hinweis der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zur eigenen Herzerkrankung können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da Antworten an dieser Stelle aus technischen Gründen nicht möglich sind.

Wolfgang T. aus Ribnitz-Damgarten (22.07.2011): Anläßlich einer Meniskus-OP riet mir der Anästhesist, n i e m a l s wegen einer bevorstehenden OP jeglicher Art die Einnahme von ASS zu unterbrechen. Was ist denn nun richtig?

Hinweis der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zur eigenen Herzerkrankung können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da Antworten an dieser Stelle aus technischen Gründen nicht möglich sind.

Gerd S. aus Münster (22.07.2011): Danke - gleich nach dem ersten Newsletter für mich eine wertvolle Information, hatte bereits einen OP Termin!

Peter R. aus Vechelde (21.07.2011): Ich wurde am Grauen Star Operiert, mußte ASS nicht absetzen (Stent in 2006 und 2010) OP ohne Komplikationen.

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Aktuelle Mitglieder-Zahl

96.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 96.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 3.256 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Marcumar: „Mein Arzt verwendet noch immer den veralteten Quick-Wert“ – Was kann ich tun?
Zur Antwort: Quick-Wert

Top 10

Die meistbesuchten Herzstiftungs-Seiten

  1. Blutdruck natürlich senken
  2. Herzinfarkt: Diese Alarm­signale muss jeder kennen
  3. Bluthochdruck: Das sollten Betroffene wissen
  4. Schmerzen in den Beinen können vor Herzinfarkt warnen
  5. Magnesiummangel und Kaliummangel: Auswirkungen auf das Herz
  6. Herzinfarkt bei Frauen: Wichtige Informationen
  7. Herzstolpern: Achtung bei gleichzeitigem Auftreten von ...
  8. Blutdruck: Unterschied zw. unterem und oberem Wert
  9. Blutdruck-Anstieg: In diesen Fällen sofort den Arzt rufen
  10. Herzrasen: Plötzliche Puls­an­stie­ge können auf gefährliche Herzkrankheit hinweisen

(Besucher 1. Halbjahr 2014)

Herzstiftungs-Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung