Tipp aus der gesundheitsfördernden Mittelmeerküche

Zarte Weißkohl-Rouladen mit Reisfüllung

Bislang ➞ 6 Kommentare zu diesem Beitrag

Rezept: Lachanodolmades - zarte Weißkohl-Rouladen
Mediterraner Klassiker: zarte Weißkohl-Rouladen aus dem Herzstiftungs-Kochbuch.

In der Mittelmeerküche stehen neben den klassischen gefüllten Weinblättern auch die zarteren Weißkohl-Rouladen (Lachanodolmades) das ganze Jahr auf den Speisekarten der griechischen Tavernen. Kombiniert mit kretischen Kartoffeln und feiner Olivenöl-Zitronen-Soße haben Sie ein tolles Gericht für kalte Herbst- und Wintertage.

Zutaten (für 4 Personen)

1 Weißkohl
1 Bund Blattpetersilie
1 Bund Fenchelgrün
500 g Reis
2 pürierte Tomaten
2 Zwiebeln
100 ml natives Olivenöl extra
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  • Den harten Strunk des Weißkohls entfernen, die Blätter auseinandernehmen und mit heißem Wasser überbrühen.
  • Die Zwiebeln in Würfel schneiden und in etwas Olivenöl andünsten.
  • Fenchelgrün und Blattpetersilie klein schneiden und mit dem Reis und den Zwiebeln vermischen.
  • Die pürierten Tomaten zugeben und die Füllung würzen.
  • Von den Weißkohlblättern den Strunk entfernen, dann ein wenig Füllung auf jedes Blatt legen, das Blatt auf jeder Seite einschlagen und rollen.
  • Anschließend die gefüllten Weißkohlblätter kreisförmig in einen Topf legen, 2 EL Olivenöl und so viel Wasser in den Topf geben, bis die Weißkohl-Rouladen knapp bedeckt sind.
  • Den Topf mit einem Deckel in die vorgeheizte Backröhre stellen und ca. 40 Min. schmoren lassen. 10 Min. vor Ende der Garzeit den Deckel abnehmen, damit die gefüllten Weißkohlblätter leicht bräunen.

Tipp:

Servieren Sie zu den Rouladen kretische Kartoffeln (➞ Herzstiftungs-Kochbuch S. 189) und Olivenöl-Zitronen-Soße (➞ Herzstiftungs-Kochbuch S. 78).

Zubereitungsdauer:

60 Minuten

Schwierigkeitsgrad:

mittel

Die Deutsche Herzstiftung wünscht einen guten Appetit und freut sich über Kommentare und eigene Erfahrungen zu diesem Rezept.

Quelle: Dieses Rezept stammt aus dem Kochbuch Mediterrane Küche der Deutschen Herzstiftung (S. 200). Autor: Gerald Wüchner (Innovationspreisträger für modernes Verpflegungsmanagement 2014 und Innovations­preis­trä­ger des bayerischen Gesundheitsministeriums); Herausgeber: Deutsche Herzstiftung, 13. Auflage.

Redaktion: Dr. med. Karl Eberius

Ihre Meinung

Finden Sie das Rezept „Zarte Weißkohl-Rouladen“ auf dieser Seite gut?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen? (Der Nachname wird mit dem ersten Buchstaben abgekürzt.)


Hinweise zum Datenschutz

Bislang 6 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Beitrag

Regina R. aus Stadthagen (12.12.2017): Sehr lecker und grad perfekt für die Jahreszeit.

P. K. aus Neustadt a. d. Weinstraße (11.12.2017): Leider bisher nur mit anderen Füllungen mir bekannt. Mit Wirsingblättern auch sehr schmackhaft.

Irmgard-Imke M. aus Fehmarn / Burg (11.12.2017): Das Rezept ist sogar prima, da es ohne Hackfleisch ist. Wenn die Kohlblätter vorher blanchiert werden und der Reis bereits gar ist, dauert es im Backofen weniger als 40 Min. Anstelle von Petersilie sind auch wilde Kräuter toll, z. B. Giersch, Löwenzahn, Bärlauch, Brennnesselblätter u. a.

Wolfgang S. aus Lübeck (11.12.2017): Ist ein super Gericht und schmeckt sogar.

Carola P. aus Steinheim (10.12.2017): Werd ich nächste Woche ausprobieren.

Norbert L. aus Berlin (10.12.2017): Das Rezept ist uraltes "osmanisches" Rezept; mit halb Reis/halb Lamm-Hackfleisch schmeckt es mir noch besser. Und das ebenfalls uralte Problem: Kochbuch-AutorInnen für Reis-Rezepte vergessen oft die Angabe, ob der Reis für eine Füllung vorher gekocht ist oder ob 500g roher Reis in die Kohlblätter/Paprikaschoten/Weinblätter/Mangoldblätter kommen. Für Anfänger nicht ganz unwichtig. Meine Oma hat immer halbgekochten Reis genommen.

Informationsdienst

für Betroffene und Interessierte

069 955128-400

Mo-Do 9 bis 17 Uhr und Fr 9 bis 16 Uhr

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Empfehlung

Experten-Ratgeber zu Vorhofflimmern

Herz-Infos

Wie kann ich Vorhofflimmern
erkennen? Wie wirken Marcumar
und die neuen Gerinnungshemmer?
Für welche Patienten ist eine
Katheterablation sinnvoll?
Antworten auf diese Fragen bietet
Ihnen der neue 136 Seiten starke
Experten-Ratgeber. Sichern Sie sich schon jetzt hier

➞ Ihr kostenloses Exemplar

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 6.140 Meinungen zur Mitgliedschaft

Herzstiftungs-Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Buch-Tipp

Herzerkrankungen mit der Ernährung verhindern

Mediterrane Küche - Kochbuch

Viele Herzerkrankungen kön­nen erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindert werden. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit dem Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, unterstreicht das Koch- und Er­näh­rungs­buch „Mediterrane Küche – Genuss & Chance für Ihr Herz”, dem das ne­ben­ste­hen­de Rezept entnommen ist (He­raus­ge­ber: Deutsche Herz­stif­tung, Gesamtauflage bis dato über 50.000 Exemplare).
» Alle Infos zum Kochbuch

Tipp: Das Kochbuch bietet sich auch als ideales Geschenk an. Z. B. für Freunde, die gerne gut essen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun möchten.

Empfehlung

Herzschwäche-Sonderband

Abbildung Herzschwäche-Sonderband

Allen Menschen mit einer Herz­schwäche empfiehlt die Herz­stif­tung den Sonderband „Das schwa­che Herz”, in dem aus­ge­wie­sene Herzspezialisten ausführlich die wichtigsten Therapien bei einer Herz­schwä­che erläutern. Für wei­tere Infos zu dem 160-seitigen Son­der­band bitte » hier klicken.

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Metoprololsuccinat oder Metoprololtartrat: „Welcher Betablocker ist besser?”

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Aktuelle Medizin-Beiträge

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft