Rezept-Tipp aus der gesunden Mittelmeerküche

Mediterrane Gewürzmischung selbst herstellen

Bislang ➞ 6 Kommentare zu diesem Beitrag

Rezept Gewürzmischung

Selbst hergestellte Gewürzmischungen haben viele Vorteile: Die Zutaten lassen sich frei nach dem eigenen Geschmack variieren und Sie können sich sicher sein, dass keine Geschmacksverstärker oder anderen ungewollten Zutaten enthalten sind. Sehr zu empfehlen ist z. B. die „Mediterrane Gewürzmischung“ aus dem neuen Herzstiftungs-Kochbuch. Interessant ist dabei immer wieder zu sehen, wie wenig Salz eine gut gewürzte Speise nur noch benötigt (für viele Menschen mit Bluthochdruck wichtig).

Zutaten Mediterrane Gewürzmischung

10 TL bunter Pfeffer
2 TL Fenchelsamen
1 TL Piment
1 TL Koriander
1 EL getrocknete Tomaten
½ TL Rosmarin
¼ TL Kümmel

Zubereitung:

  • Die getrockneten Tomaten klein schneiden.
  • Alle Zutaten (inkl. der kleingeschnittenen Tomaten) mischen.
  • Die Mischung in eine Gewürzmühle geben. Fertig!

Verwendung:

Z. B. für alle Fleischgerichte, für Gemüse und für Kartoffeln aus dem Ofen.

Tipp:

Mahlen Sie Ihre Gewürze immer frisch aus der Mühle, dann entwickeln sie ihr volles Aroma.

Zubereitungsdauer:

weniger als 10 Minuten

Die Deutsche Herzstiftung wünscht einen guten Appetit und freut sich unten über Kommentare und eigene Erfahrungen zu diesem Gewürzmischungs-Rezept.

Quelle: Dieses Rezept stammt aus dem neuen Kochbuch Mediterrane Küche der Deutschen Herzstiftung (S. 67). Autor: Gerald Wüchner (Innovationspreisträger für modernes Verpflegungsmanagement 2014 und Innovations­preis­trä­ger des bayerischen Gesundheitsministeriums); Herausgeber: Deutsche Herzstiftung, 13. Auflage.

(Redaktion: Dr. med. Karl Eberius)

Ihre Meinung

Fanden Sie die Informationen auf dieser Seite zum Thema „Mediterrane Gewürzmischung selbst herstellen“ gut?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen?


Hinweise zum Datenschutz

Bislang 6 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Beitrag

K. W. aus Lüdenscheid (28.05.2017): Mache alles frisch, kaufe keine fertigen Produkte, immer alles selber gebacken, gekocht, gedünstet.

Ohne Namen aus Berlin (16.05.2017): Bitte weitermachen. Grüße

Gisela S. aus Floh-Seligenthal (11.05.2017): Mein Mann hat seit 3 Jahren einen Schrittmacher. Es geht ihm gut, er braucht nicht einmal Medikamente einzunehmen. Ich verwende bei der Speisezubereitung immer schon gerne Kräuter, koche so gut wie salzlos. Die Gewürzmischung werde ich herstellen, gibt wieder einmal eine andere Geschmacksrichtung.

Wolfgang M. aus Nußloch (11.05.2017): Sehr gute Information!

Margret T. aus Nettetal (10.05.2017): Der Tipp ist toll und das Gewürz ist köstlich zu vielen Gerichten. Mein Tipp: Kaufen Sie sich das neue Kochbuch Mediterrane Küche der Deutschen Herzstiftung. Es enthält viele schöne Rezepte und ist super übersichtlich. Es macht einfach Spaß damit zu arbeiten.

Monika S. R. aus Bad Nauheim (08.05.2017): Ich habe es sofort ausprobiert und bin begeistert. Die Gewürzmischung ist schnell gemacht und schmeckt ausgezeichnet.

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 5.762 Meinungen zur Mitgliedschaft

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Herzstiftungs-Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Buch-Tipp

Herzerkrankungen mit der Ernährung verhindern

Mediterrane Küche - Kochbuch

Viele Herzerkrankungen kön­nen erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindert werden. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit dem Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, unterstreicht das Koch- und Er­näh­rungs­buch „Mediterrane Küche – Genuss & Chance für Ihr Herz”, dem das ne­ben­ste­hen­de Rezept entnommen ist (He­raus­ge­ber: Deutsche Herz­stif­tung, Gesamtauflage bis dato über 50.000 Exemplare).
» Alle Infos zum Kochbuch

Tipp: Das Kochbuch bietet sich auch als ideales Geschenk an. Z. B. für Freunde, die gerne gut essen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun möchten.

Tipp

Gerinnungshemmer bei Vorhofflimmern

Sonderband Gerinnungshemmer

Worauf kommt es bei der Einnahme von Gerinnungshemmern bei Vorhofflimmern an? Z. B. bei Marcumar, Falithrom oder den neuen Medikamenten Pradaxa, Xarelto und Eliquis? Welche Dosierungen sind korrekt? Mit welchen Nebenwirkungen ist am häufigsten zu rechnen? Das und mehr beantwortet der 48-seitige Herzstiftungs-Ratgeber zum Thema Gerinnungshemmung bei Vorhofflimmern, den Sie als Herzstiftungs-Mitglied ➞ hier kostenlos erhalten.

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Herzklappenfehler

Wichtige Infos für Betroffene

Herzklappenfehler

Worauf kommt es bei welcher Herzklappenerkrankung an? Diese und viele weitere wichtige Fragen beantwortet ausführlich die 88 Seiten starke Herzstiftungs-Expertenschrift zum Thema Herzklappen. ➞ Weitere Infos und Bestellmöglichkeit

Aktuelle Medizin-Beiträge

Empfehlung

Herzschwäche-Sonderband

Abbildung Herzschwäche-Sonderband

Allen Menschen mit einer Herz­schwäche empfiehlt die Herz­stif­tung den Sonderband „Das schwa­che Herz”, in dem aus­ge­wie­sene Herzspezialisten ausführlich die wichtigsten Therapien bei einer Herz­schwä­che erläutern. Für wei­tere Infos zu dem 160-seitigen Son­der­band bitte » hier klicken.