Rezept aus der gesundheitsfördernden Mittelmeerküche

Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Schafskäse

Bislang ➞ 21 Kommentare zu diesem Rezept

Rezept: Gefüllte Paprika

Wenn Sie passend zum Herbst ein buntes Gericht auf den Tisch stellen wollen, dann können wir Ihnen das folgende Rezept aus der Mittelmeerküche empfehlen. Die Zubereitung ist unkompliziert und auch mit wenig Koch-Erfahrung lässt sich ein tolles Gericht servieren. Tipp: Als Beilage bieten sich z. B. Reis oder Kartoffeln an.

Zutaten (für 4 Personen)
4 rote Paprika
200 g Hackfleisch
200 g Schafskäse
80 g Magerquark
100 g Zwiebelwürfel
2 Knoblauchzehen
5 Blatt Basilikum
1 Ei
50 g Semmelbrösel
4 EL natives Olivenöl extra
100 g Parmesan, frisch gerieben
Salz, Pfeffer aus der Mühle
geröstete Kürbiskerne
Zubereitung:
  • Die Paprika halbieren, den Strunk und die Kerne entfernen und waschen.
  • Für die Füllung den Schafskäse in kleine Würfel schneiden, mit dem Hackfleisch, Quark, Ei, den Semmelbröseln und den Zwiebelwürfeln mischen. Das Basilikum in feine Streifen schneiden, den Knoblauch pressen und beides zum Hackfleisch geben. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Das Olivenöl in einer feuerfesten Form verteilen.
  • Die Paprika mit der Hackfleischmasse füllen und in die Form setzen.
  • Mit dem Parmesan bestreuen und ca. 40 Min. bei 180 °C im Ofen backen.
Anrichten:

Die Paprika auf einen Teller setzen und mit den gerösteten Kürbiskernen bestreuen.

Tipp:

Servieren Sie zur gefüllten Paprika neue Kartoffeln oder Risotto und als Soße unseren Quark-Dip.

Zusatz-Tipp:

Auf die gleiche Art lassen sich auch Zucchini, Gurken und Auberginen füllen.

Die Deutsche Herzstiftung wünscht einen guten Appetit und freut sich über Kommentare und eigene Erfahrungen zu diesem Rezept.

Quelle: Das Rezept "Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Schafskäse" stammt aus dem Kochbuch Mediterrane Küche der Deutschen Herzstiftung (S. 191). Autor: Gerald Wüchner (Innovationspreisträger für modernes Verpflegungsmanagement 2014 & Innovations­preis­trä­ger des bayerischen Gesundheitsministeriums); Herausgeber: Deutsche Herzstiftung, 11. Auflage.

Dieses Rezept weiterempfehlen:  

Redaktion: ez

Ihre Meinung

Finden Sie das Rezept „Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Schafskäse“ gut?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen? (Der Nachname wird mit dem ersten Buchstaben abgekürzt.)


Hinweise zum Datenschutz

Bislang 21 Kommentare zu diesem Rezept

Ohne Namen (18.08.2018): Sehr lecker. Muss aber für meinen Geschmack kräftig gewürzt werden. Couscous schmeckt dazu sehr gut und geht schnell.

Peggy aus Gotha (11.11.2014): Lecker...auch ohne Kartoffeln und Reis.

Roswitha Hoppe aus Sparrieshoop (09.11.2014): Ich werde es bestimmt kochen!

Peter T. aus Fritzlar (08.11.2014): Im Türkischen heißt das Gericht "Dolma". Es wird nur mit Reis und Hackfleisch zubereitet. Man kann allerdings auch statt Paprika Auberginen, Zucchini oder große Gemüsezwiebeln nehmen.

Brigitte aus Rigomagno (06.11.2014): Peperoni ripieni alla siciliana
Paprika gefüllt nach sizilianischer Art. Eine wunderbare Mahlzeit für Vegetarier, die Zubereitung ist denkbar einfach.

Füllung:
- Brotbröseln
- viel grobblättrige Petersile gehackt
- geriebener Parmesan oder besser noch "pecorino stagionato" (die Käse können auch gemischt sein)
- Salz, Pfeffer nach Belieben
- gehackter oder gepresster Knoblauch nach Belieben
- Olivenöl
- Die Zutaten in einer Schüssel gut vermengen

Unterdessen pro Person 2-3 Peperonihälften in viel Salzwasser garen, bis sie ihre Steife verlieren, jedoch nicht so, dass sie völlig durchgekocht sind, abtropfen und auf ein mit Küchenpapier belegtes Backblech legen, das leicht eingeölt würde. Die Füllung mit einem Löffel locker auf die Paprikahälften geben, leicht anpressen. Bei 200° im Ofen backen, bis die Füllung eine leichte Kruste zeigt. Guten Appetit!

Mechtild aus Hannover (06.11.2014): Übernehme ich in mein Kochbuch. Wüsste gern dazu die ungefähre Kalorienmenge.

Margot Peitzmeier aus Löhne (05.11.2014): Ich mische noch klein geschnittene, gebratene Champignons und eine kleine Menge der Reis-Beilage unter die Hackfleischmasse, das wird schön locker. Ich gare sie in einer Hackfleischsoße (gem. Hackfleisch, Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe (beides fein gewürfelt), Salz, Paprika. Kleinkrümelig in der Pfanne anbraten, etwas Wasser angießen, mit 1 Eßl. Tomatenmark würzen). Übrigens läßt sich die gefüllte Paprika in dieser Hackfleischsoße prima einfrieren, sie darf dafür nur nicht zu weich sein. In der Mikrowelle aufwärmen.

Böhm aus Poppenhausen (05.11.2014): Will ich ausprobieren, hört sich sehr lecker an. Vielen Dank.

Christel Müller aus Lauterbach, Hessen (05.11.2014): Dieses Menü haben wir gestern gegessen. Hmmm lecker. Ich bin Mitglied bei der Herzstiftung.

Fritz Ehresmann aus Germersheim (05.11.2014): Sehr gut. Parmesan ist neu für mich.

Helmut Alzinger aus Wasserburg am Inn (05.11.2014): Das Rezept ist genial - schmeckt traumhaft, leicht und bekömmlich :) mit Tomatensoße und Salzkartoffeln ein Renner :)

G. D. aus Hochrhein (05.11.2014): Für eine Person leider unrentabel. Ich esse gerne täglich frische Lebensmittel und nicht immer das Gleiche. Viele Menschen haben einen Single-Haushalt und die Gerichte sind meist für 4 Personen angesetzt. Habe es probiert und einfrieren der Reste ist keine Lösung.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Rezepte des großen Herzstiftungs-Kochbuchs, dem auch dieses Rezept entnommen ist, sind in der Tat fast durchgängig für vier Personen gedacht. Darüber hinaus gibt die Deutsche Herzstiftung allerdings ein weiteres Kochbuch speziell für Ein-Personen-Haushalte heraus: Kochen für eine Person. Wir nehmen Ihren Punkt daher gerne auf und werden in Zukunft auch Rezepte aus dem kleineren Kochbuch für Single-Haushalte vorstellen.
Nochmals vielen Dank für den Hinweis und mit herzlichen Grüßen!
Ihre Deutsche Herzstiftung

Astrid Paul aus Berlin (05.11.2014): Das Rezept ist einfach und lecker.

Peschke Hannelore aus Wien (04.11.2014): Auch eine Tomatensauce zu den gefüllten Paprika passt recht gut! Die Fülle mit Schafkäse habe ich noch nicht probiert, das kann ich auch probieren.

Peter Jacob aus Astermo, Sweden (04.11.2014): Im Prinzip sehr gut, aber eine Paprika hat nach dem Kochen, Braten oder Dünsten eine sehr feste Haut, die sich zum Teil auch ablöst und bei einigen Menschen auf den Magen schlagen. Hätte gern einen Tipp.

Helga Brust-Schlager aus Würzburg (04.11.2014): Klasse, die ganze Zeit wollte ich gefüllte Paprika machen und habe mich nicht rangetraut, hat so gut geschmeckt, mein Mann und vor allem meine Enkeltöchter waren begeistert und haben mich gefragt, ob ich das mal bald wieder koche.
Danke

Heinz-Dieter Waas aus Weil der Stadt. (04.11.2014): Grundsätzlich prima. Aber nicht jeder hat einen Backofen. Hinweise auf Herstellung in einer Pfanne (mit Deckel) wären hilfreich. Betrifft viele Rezepte in vielen Büchern.

Hannelore Storch aus Gräfenroda (04.11.2014): Guten Tag, ich finde das Rezept "Gefüllte Paprika mit Hackfleisch und Schafskäse" sehr gut. Aus dem Kochbuch "Iss gut!" habe ich schon viel gekocht und mir Anregungen herausgenommen. In diesem Kochbuch ist auch schon ein ähnliches Rezept für gefüllte Paprikaschoten. Leider bin ich nicht so ein großer Fan von Olivenöl und daher nehme ich zu den Rezepten gern Rapsöl aus Deutschland und Österreich und da auch keine billig Produkte. Auch mache ich alle meine Säfte ob Obst oder Gemüse selber, es schmeckt besser und ich weiß, woraus die Säfte sind.
Vielen Dank an Sie für die vielen schönen Anregungen.
Hannelore Storch

Gerhard Retting aus Bad Hersfeld (04.11.2014): Ich werde das Rezept ausprobieren und freue mich schon jetzt auf diese Mahlzeit. Leider steht gefüllte Paprika bei uns nicht oft auf dem Speiseplan.

Steinhorst aus Staudach/Egerndach (03.11.2014): Ich bereite es mit Fetakäse und ohne Basilikum zu und das Hackfleisch mit Reiskörnern vermischt.

Gabriele Wittek aus Linkenheim (03.11.2014): Hallo, ja, aber da ich fleischlos esse, wäre es schön, wenn es auch dafür eine Variante gäbe.

Informationsdienst

für Betroffene und Interessierte

069 955128-400

Mo-Do 9 bis 17 Uhr und Fr 9 bis 16 Uhr

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Empfehlung

Experten-Ratgeber zu Vorhofflimmern

Herz-Infos

Wie kann ich Vorhofflimmern
erkennen? Wie wirken Marcumar
und die neuen Gerinnungshemmer?
Für welche Patienten ist eine
Katheterablation sinnvoll?
Antworten auf diese Fragen bietet
Ihnen der neue 136 Seiten starke
Experten-Ratgeber. Sichern Sie sich schon jetzt hier

➞ Ihr kostenloses Exemplar

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 6.152 Meinungen zur Mitgliedschaft

Buch-Tipp

Herzerkrankungen mit der Ernährung verhindern

Mediterrane Küche - Kochbuch

Viele Herzerkrankungen kön­nen erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindert werden. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit dem Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, unterstreicht das Koch- und Er­näh­rungs­buch „Mediterrane Küche – Genuss & Chance für Ihr Herz”, dem das ne­ben­ste­hen­de Rezept entnommen ist (He­raus­ge­ber: Deutsche Herz­stif­tung, Gesamtauflage bis dato über 50.000 Exemplare).
» Alle Infos zum Kochbuch

Tipp: Das Kochbuch bietet sich auch als ideales Geschenk an. Z. B. für Freunde, die gerne gut essen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun möchten.

Herzstiftungs-Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Aktuelle Medizin-Beiträge

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Herzrhythmusstörungen

Wichtige Infos für Betroffene

Herzrhythmusstörungen

Worauf kommt es bei welcher Herzrhythmusstörung an? Diese und viele weitere Fragen beantwortet ausführlich der 144-seitige Sonderband, den die Herzstiftung allen Menschen mit Rhythmusstörungen emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Band ➞ hier kostenfrei herunterladen.

Empfehlung

Herzschwäche-Sonderband

Abbildung Herzschwäche-Sonderband

Allen Menschen mit einer Herz­schwäche empfiehlt die Herz­stif­tung den Sonderband „Das schwa­che Herz”, in dem aus­ge­wie­sene Herzspezialisten ausführlich die wichtigsten Therapien bei einer Herz­schwä­che erläutern. Für wei­tere Infos zu dem 160-seitigen Son­der­band bitte » hier klicken.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.