Herzwochen 2013

Das schwache Herz: Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz

Herzwochen 2013

Im Bundesgebiet fanden im Rahmen der aktuellen Herzwochen kostenfrei mehr als 1.000 hochwertige Vorträge und Seminare zur Herzschwäche statt, also zu jener gefährlichen Herzerkrankung, wegen der jedes Jahr hierzulande fast 400.000 Menschen ins Krankenhaus müssen (ca. 50.000 Todesfälle pro Jahr).

Wie Teilnehmer frühere Herzwochen bewertet haben, können Sie hier nachlesen:
Teilnehmer-Berichte Herzwochen 2012
Teilnehmer-Berichte Herzwochen 2011

Für Ärzte:

Für Journalisten:



Die neuesten Meinungen zur Herzstiftungs-Mitgliedschaft

Roger W. aus Asselscheuer/Luxemburg (23.10.2017): Die Herzstiftung ist eine (lebens-) wichtige Hilfe und Informationsquelle für Herzkranke.

S. aus Murg (22.10.2017): Guten Tag, sehr geehrte Damen und Herren, ich wurde von einer Dame auf die Herzstiftung aufmerksam gemacht und da bei mir eine Erkrankung (diastolische Herzinsuffizienz, leichtgradige Aortenstenose, leichtgradige Koronarsklerose etc.) vorliegt, möchte ich Mitglied werden und zudem möchte ich auch diese Einrichtung unterstützen.

Ohne Namen (22.10.2017): Auf Empfehlung von Christine T. bin ich Mitglied geworden.

Leopold S. aus Dinslaken (22.10.2017): Ich bin heute bei meiner Internet-Recherche auf die Herzstiftung aufmerksam geworden. Ich glaube, dass mir die Arbeit der Herzstiftung auch nach einer Schrittmacher-Implantation sehr hilfreich sein kann.

Wolfram H. aus Bonn (22.10.2017): Aufgrund eigener Erkrankung lag mir eine Mitgliedschaft sehr am Herzen. Ich erhoffe mir Hilfe und Anregungen zum Umgang mit der gegebenen Situation.

Hans aus Wiler b. Utzenstorf/Schweiz (22.10.2017): Sehr wichtig! Ich hatte vor 3 Jahren einen Herzstillstand und versuche mich mit allen möglichen Infos einzudecken. Ihre Beiträge im Internet sind die verständlichsten und interessantesten.

M. S. aus Wirges (22.10.2017): Schon seit sieben Jahren erhalte ich den Newsletter. Um Zugang zu allen Beiträgen zu bekommen, habe ich mich jetzt entschlossen, der Herzstiftung beizutreten, um weitere wertvolle Infos und Empfehlungen zu erhalten.

Klaus S. aus Neumünster (22.10.2017): Durch Zufall im Internet entdeckt. Als Diabetiker 2 habe ich auch mit anfallsweisen Störungen des Blutdrucks zu tun. Ich freue mich, Ihre Hilfe in Anspruch nehmen zu dürfen. Danke!

Kurt B. aus Reutlingen (21.10.2017): Ich war schon Mitglied.

Gertrud W. aus Weiden (21.10.2017): Die Herzstiftung wurde mir vom Kardiologen empfohlen.

G.-H. aus Norwegen (21.10.2017): Beim Googeln im Internet auf die Seite der Herzstiftung gestoßen! Gute Sache!

Gert B. aus Michelfeld-Gnadental (21.10.2017): Ich beobachte Ihre Arbeit anhand Ihrer Newsletter, weiß aber nicht mehr, welcher konkrete Anlass hierfür war. Anlass für meine Mitgliedschaft ist die Zeitschrift "Herz Heute", welche in der Klinik in der Umgebung des Kardiologen, welcher mir vor Jahren zwei Stents "einbaute", auslag. Der Inhalt der Zeitschrift war mir so verständlich, dass die Entscheidung, Mitglied zu werden, zwangsläufig war.

Werner Z. aus Neuwied (21.10.2017): Seit einigen Jahren treten bei mir in unregelmäßigen Abständen Herzrhythmusstörungen auf. Nach einer ersten Behandlung in 2014 (EPU), habe ich mich kürzlich einer wiederholten Herzkatheder-Untersuchung unterziehen müssen. Vor und während meines Krankenhausaufenthaltes habe ich die Zeitschrift "Herz Heute" kennengelernt und dadurch eben auch die Herzstiftung. Hier habe ich bereits einige hilfreiche Informationen zu meinem Problem gefunden. Mit meiner Mitgliedschaft möchte ich die Arbeit der Herzstiftung unterstützen.

Ohne Namen (21.10.2017): Ich erhoffe mir hier die Infos zu finden, die ich während des Krankenhaus- und Reha- Aufenthalts nicht bekommen habe. Aufmerksam gemacht hat mich der, dem Stent-Pass beiliegende Flyer. Man hat mich professionell behandelt, allerdings wie am Fließband und nicht individuell.

M. aus Osterholz- Scharmbeck (21.10.2017): Ich möchte eine Senkung meiner Medikamente erreichen und dadurch bin ich beim Recherchieren im Internet bei der Herzstiftung gelandet.

Martina T. aus Hamburg (21.10.2017): Ich hatte einen stummen Herzinfarkt und bekam nun zwei Stents. Ich finde die Informationen rund um die Herzerkrankungen sehr wichtig. Ich muss jetzt lernen, damit umzugehen. Eine Freundin hat mich auf die Stiftung aufmerksam gemacht.

Ohne Namen (20.10.2017): Ich erhoffe mir wichtige Informationen und Verhaltensregeln hinsichtlich des gerade erst implantierten Herzschrittmachers. Auf die Herzstiftung bin ich im Internet aufmerksam geworden.

Friedrich G. aus Hanau (20.10.2017): Was nutzt das schönste Auto, wenn das Herz nicht mehr schlägt!

Ohne Namen (20.10.2017): Ich bin durch eine Zeitschrift in der Anschlussheilbehandlung auf die Herzstiftung aufmerksam geworden.

B. (20.10.2017): Da ich schon 3 Herzinfarkte hatte (Bypässe und Stents), lese ich immer die guten Artikel und manchmal auch die Meinungen Anderer zu bestimmten Artikeln. Jetzt kann ich bei manchen Themen noch tiefer eintauchen.

➞ Weitere Kommentare zur Mitgliedschaft lesen

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten. ➞ Einfach auf den Button klicken und unkompliziert anmelden:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 4.373 Meinungen zur Mitgliedschaft

Herzstiftungs-Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Metoprololsuccinat oder Metoprololtartrat: „Welcher Betablocker ist besser?”

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Aktuelle Medizin-Beiträge

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Metoprololsuccinat oder Metoprololtartrat: „Welcher Betablocker ist besser?”

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Herzrhythmusstörungen

Wichtige Infos für Betroffene

Herzrhythmusstörungen

Worauf kommt es bei welcher Herzrhythmusstörung an? Diese und viele weitere Fragen beantwortet ausführlich der 144-seitige Sonderband, den die Herzstiftung allen Menschen mit Rhythmusstörungen emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Band ➞ hier kostenfrei herunterladen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung