Rezept-Tipp

Ofenfrische Bratäpfel für stimmungsvolle Winterabende

Bislang ➞ 6 Kommentare zu diesem Beitrag

Bratäpfel

Wer für die Weihnachtszeit nach einem stimmungsvollen Nachtisch sucht, sollte einen Blick auf unseren heutigen Rezept-Tipp werfen. Spätestens wenn an langen Winterabenden der Duft von frischen Bratäpfeln durch das Haus zieht, wird dieser Nachtisch für Begeisterung sorgen. Hinweis: Dieses Bratäpfel-Rezept kommt ohne Fertig-Gewürzmischung aus und die Zubereitungszeit beträgt gerade mal fünf Minuten.

Zutaten

1 Apfel pro Person mit süß-säuerlichem Geschmack (z. B. Elstar)
1 Prise Zucker & Zimt
200 g Gehackte Haselnüsse oder Mandeln

Zubereitung:

  • Äpfel mit einem feinen Messer oder Apfelausstecher so entkernen, dass der Apfel nicht auseinander fällt.
  • Den Apfel mit gehackten Haselnüssen oder Mandeln füllen und mit einer kleinen Prise Zucker & Zimt bestreuen.
  • Je nach Backofen bei 180°C für etwa 15-20 Minuten backen (bei manchen Apfelsorten etwas länger).

Tipp für Berufstätige:

Wer sich z. B. im Büro zwischendurch einen Bratapfel zubereiten möchte, aber keinen Backofen zur Verfügung hat, kann die Äpfel für 4-7 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle erhitzen.

Zubereitungsdauer:
5 Minuten (+ Backzeit)

Quelle: Renate Horst, Deutsche Herzstiftung

Finden Sie dieses Rezept "Ofenfrische Bratäpfel für stimmungsvolle Winterabende" gut?
Ihre Meinung

Finden Sie dieses Rezept "Ofenfrische Bratäpfel für stimmungsvolle Winterabende" gut?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen?


Hinweise zum Datenschutz

Bislang 6 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Beitrag

Maisha aus Sinzig (09.05.2017): Ich habe den Apfel in der Mikrowelle zum Frühstück zubereitet, allerdings mit Mandelmus. Schmeckt aus dem Ofen sicherlich besser, aber als schnelle Frühstücksalternative sicherlich ein sehr gutes Rezept.

Werner S. aus Bischofsheim (11.01.2017): Ein herrlicher Nachtisch nach reichhaltigem Essen.

Jutta Helma Maria aus Säubrennerstadt Wittlich (29.11.2012): Eine köstliche Idee, noch dazu so schnell und einfach zubereitet. Wer Wert auf mehr "Hüftgold" legt, könnte die Äpfel noch mit Marzipan füllen, dazu den Klassiker Vanillesauce. Auch Toll der Tipp für die Berufstätigen....dann wird's demnächst in unserem Büro bestimmt nach leckeren Bratäpfeln duften....Advent, Advent....!

Sylvia E. aus Berlin (17.12.2010): Ein recht dürres Rezept. Verfeinern mit Honig und Rosinen und zum Schluss einer leckeren Vanillesauce peppen es geschmacklich auf.

Hans Marquardt aus Berlin (16.12.2010): Etwas mehr entkernen, mit Marzipan unten schließen, Rosinen, Butter, Zimt und Lebkuchengewürz füllen oben mit Marzipan schließen. Im Ofen langsam kommen lassen und mit Vanillesauce anrichten.

Karin Irrgang aus Berlin (16.12.2010): Die Füllung mit etwas Marzipan oder Krokant verfeinern, dazu eine leckere Vanillesoße. Bei um die nasewehenden Bratapfelduft Kerze anzünden, leise Musik einschalten u... genießen! Ein romantischer Augenblick nicht nur fürs Herz, auch für den Magen... und für alle, die an dem Schmaus teilnehmen. In diesem Sinne ein stimmungsvolles Weihnachtsfest u. einen sicheren "Rutsch" ins 2011!

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 5.449 Meinungen zur Mitgliedschaft

Top 10

Die meistbesuchten Herzstiftungs-Seiten

  1. Blutdruck natürlich senken
  2. Herzinfarkt: Diese Alarm­signale muss jeder kennen
  3. Bluthochdruck: Das sollten Betroffene wissen
  4. Schmerzen in den Beinen können vor Herzinfarkt warnen
  5. Magnesiummangel und Kaliummangel: Auswirkungen auf das Herz
  6. Herzinfarkt bei Frauen: Wichtige Informationen
  7. Herzstolpern: Achtung bei gleichzeitigem Auftreten von ...
  8. Blutdruck: Unterschied zw. unterem und oberem Wert
  9. Blutdruck-Anstieg: In diesen Fällen sofort den Arzt rufen
  10. Herzrasen: Plötzliche Puls­an­stie­ge können auf gefährliche Herzkrankheit hinweisen

(Besucher 1. Halbjahr 2014)

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung