Rezept-Tipp aus der gesundheitsfördernden Mittelmeerküche

Fernseh-Snack: Paprika-Dip statt Chips und Salzstangen

Bislang ➞ 12 Kommentare zu diesem Beitrag

Paprika-Dip

Wenn Sie für spannende Fußballspiele oder Fernseh-Abende eine Alternative zu Salzstangen und Chips suchen, können wir Ihnen die leckeren Dips aus dem Herzstiftungs-Kochbuch empfehlen. Z. B. den Paprika-Dip, der hervorragend zu knackigen Gemüseschnitzen passt und in weniger als zehn Minuten zubereitet ist.

Zutaten Paprika-Dip (für 4 Personen)

200 g Frischkäse
100 g Joghurt 1,5 %
100 g rote Paprika
50 g gelbe Paprika
1/2 TL Paprikapulver
Salz, Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung Paprika-Dip:

  • Frischkäse und Joghurt verrühren, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
  • Die Paprika in feine Würfel schneiden und mit dem Frischkäse verrühren.

Tipp:

Servieren Sie den Paprika-Dip zu Gemüsestäbchen, Pellkartoffeln oder auch zu gegrilltem Fleisch, Gemüse oder Fisch.

Zubereitungsdauer
10 Minuten

 

Quelle: Das Rezept zum Paprika-Dip stammt aus dem Kochbuch Mediterrane Küche der Deutschen Herzstiftung (S. 136). Autor: Gerald Wüchner (Innovations­preis­trä­ger des bayerischen Gesundheitsministeriums); Herausgeber: Deutsche Herzstiftung, 11. Auflage.

Ihre Meinung

Finden Sie das Rezept „Fernseh-Snack: Paprika-Dip statt Chips und Salzstangen“ hilfreich?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen?


Hinweise zum Datenschutz

Bislang 12 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Beitrag

Anke T. aus Thalfang (06.12.2016): Der Dip ist wirklich lecker und auch leicht zuzubereiten.

Matthias Heinich aus Großheringen (28.06.2012): Der Dip ist einfach in der Herstellung und schmeckt natürlich sehr, sehr gut. Er hat einen Fehler, er hält nicht lange, weil er wie gesagt so gut ist.

Rainer Dufner (20.06.2012): Es muß nicht immer Kaviar sein. Habe aufgehört mit Chips zu naschen und habe etwas Gewicht verloren, was gut tut.

K. H. Hilbring aus Erwitte (20.06.2012): Gesund und sehr lecker.

Klaus Dieter Knopp aus Langenfeld (16.06.2012): Schmeckt hervoragend, ich habe noch eine Zehe frischen Knoblauch dabei getan, das hebt etwas den Geschmack.

Franz Musalik aus Grünwald (15.06.2012): Hilfreich ist Ihr Rezept auf jeden Fall, aber - es ersetzt keinesfalls Chips und Salzstangen. Chips und Salzstangen sind trockene Snacks, besser in der Handhabung, Paprika-Dip ein nasser Brei, denn man eventuell als Nachtisch - oder als Zwischendurch-Mahlzeit bezeichnen kann. Die Chips sollten bloß weniger Fett enthalten, dann wären sie ideal.

Bernhard Kühler aus Wilhelmshaven (12.06.2012): Schnell hergestellt,gesund und und lecker!

Linda aus Augsburg (12.06.2012): Super lecker, auch für Grillabende oder ein kleines Mittagessen mit Pellkartoffeln geeignet.

Frank Urbanczyk aus 03185 Peitz (12.06.2012): Wir haben das Kochbuch gekauft und es ist richtig gut.

Brigitta Kraft aus Staffhorst (12.06.2012): Leicht zuzubereiten, schmeckt sehr gut! Unsere Enkeltöchter (Zwillinge, drei Jahre alt) stecken auch gern mal ihre Salzstangen in diesen Dip.

Georg Bardorf aus Dortmund (12.06.2012): Bei uns gibt es grundsätzlich keine Chips dafür aber Fingerfood mit Möhren, Paprika oder Gurken, auch Radieschen sind beliebt.

Jan Kurt Hoffmann aus Velmede (12.06.2012): Guter Tip

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Buch-Tipp

Herzerkrankungen mit der Ernährung verhindern

Mediterrane Küche - Kochbuch

Viele Herzerkrankungen kön­nen erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindert werden. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit dem Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, unterstreicht das Koch- und Er­näh­rungs­buch „Mediterrane Küche – Genuss & Chance für Ihr Herz”, dem das ne­ben­ste­hen­de Rezept entnommen ist (He­raus­ge­ber: Deutsche Herz­stif­tung, Gesamtauflage bis dato über 50.000 Exemplare).
» Alle Infos zum Kochbuch

Tipp: Das Kochbuch bietet sich auch als ideales Geschenk an. Z. B. für Freunde, die gerne gut essen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun möchten.

Aktuelle Medizin-Beiträge

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 5.449 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Impotenz: „Muss ich befürchten, dass Potenzmittel wie Viagra bei mir irgendwann nicht mehr helfen?“

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung