Bestellen Sie hier die neue Benefiz-CD der Herzstiftung

Orgel-Musik eingespielt an der großen Aristide Cavaillé-Coll-Orgel in Paris

Orgel-CD: Die große Cavaillé-Coll-Orgel in Saint-Sulpice, Paris

Musik kann nicht nur entspannend wirken, sondern auch Herzerkrankungen positiv beeinflussen. Für alle Liebhaber klassischer Musik gibt die Herzstiftung deshalb eine neue Orgel-CD mit dem Titel „Die große Cavaillé-Coll-Orgel in Saint-Sulpice, Paris” heraus. Wie bei den früheren Herzstiftung-CDs endet der Versand, sobald alle Exemplare vergriffen sind (Bestelleingang entscheidet über die Versand-Reihenfolge).

Tausende Menschen besuchen jährlich die Kirche Saint-Sulpice in Paris, um die berühmte Aristide Cavaillé-Coll-Orgel zu erleben, die mit 102 Registern und fast 7.000 Pfeifen viele Musik-Liebhaber in ihren Bann zieht. Die Orgel ist das Zeugnis des genialen Orgelbauers Aristide Cavaillé-Coll, der den Orgelbau nachhaltig beeinflusst hat.

Zum Abspielen des Films bitte einfach anklicken:

CD-Inhalt
Jean-Baptiste Lully
1632–1687
Suite C-Dur
Trumpet Tune – Aria – Trumpet
Tune (Rondeau) – Minuet – March
Johann Sebastian Bach
1685-1750
Choralvorspiel: "Liebster Jesu, wir sind hier" (BWV 731)
Hörbeispiel:
Toccata und Fuge F-Dur (BWV 540)
Louis Lefébure-Wély
1817–1869
Communion F-Dur
Verset F-Dur
Alexandre-Pierre-François Boëly
1785–1858
Fantasie et Fugue en si bémol majeur (op. 18, Nr. 6)
César Franck
1822–1890
Choral Nr. 3, a-moll, à mon élève
Augusta Holmès
(Quasi allegro/Adagio/Le double plus vite)
Théodore-César Salomé
1834 – 1896
Prière
Théodore Dubois
1837 – 1924
Toccata en sol majeur
(aus: 12 pièces pour grand orgue)
Hörbeispiel:
Charles Marie Widor
1844 – 1937
Pastorale (aus der Orgelsinfonie Nr. 2, op. 13)
Finale (aus der Orgelsinfonie Nr. 6, op. 42, Nr. 2)

Tipp

Nichts mehr verpassen

herz-infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten. ➞ Einfach auf den Button klicken und unkompliziert anmelden:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Der Organist

Prof. Dr. med. Hans-Joachim Trappe

Prof. Dr. med. H.-J. Trappe

Eingespielt wurde die Orgel-CD von dem Kardiologen und Organisten Prof. Dr. med. Hans-Joachim Trappe, der seit vielen Jahren Orgelkonzerte im In- und Ausland gibt und über eine umfangreiche Erfahrung bei der Wirkung von Musik auf Herzerkrankungen verfügt.

Kindheit und Jugend

Hans-Joachim Trappe wurde 1954 in Castrop-Rauxel geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Duderstadt, einer Kleinstadt im südlichen Niedersachsen. 1973 Abitur am Gymnasium in Duderstadt.

Medizinische Ausbildung

Von 1973–1979 Studium der Medizin an der Georg-August-Universität Göttingen. 1981 Promotion zum Doktor der Medizin, 1990 Habilitation und 1994 Ernennung zum außerplanmäßigen Professor an der Medizinischen Hochschule Hannover. 1996 Berufung zum ordentlichen Professor für Innere Medizin und Kardiologie an die Ruhr-Universität Bochum und die Ernennung zum Direktor der Medizinischen Universitätsklinik am Marienhospital Herne.

Musikalischer Werdegang

Mit 9 Jahren Klavierunterricht bei Gertrud Brodmann, Duderstadt. Seit 1966 mehrjährige Orgelausbildung durch Josef Jung, Kantor und Organist an St. Cyriakus in Duderstadt. Weitere musikalische Prägung durch die Domorganisten Fritz Soddemann, Hildesheim und Prof. Clemens Ganz, Köln. Seit 1969 nebenberufliche Tätigkeit als Organist u. a. an der St. Cyriakus-Propsteikirche Duderstadt, am Mariendom Hildesheim, am St.-Paulus-Dom Münster und an der Benediktinerabtei St. Joseph in Gerleve.

Konzerttätigkeit

Orgelkonzerte im In- und Ausland, u. a. im Kölner Dom, im Salzburger Dom, in der Basilika Onze Lieve Vrouwe in Maastricht, in der St.-Hedwigs-Kathedrale Berlin, im Ulmer Münster und in der Frankfurter Paulskirche. Fernsehgottesdienste bei ARD und ZDF, Orgelbeiträge bei NDR und WDR. Viele CD-Einspielungen, u. a. im Passauer Dom, im Hildesheimer Dom, an den Silbermann-Orgeln in Dom und Petrikirche zu Freiberg, der Arp Schnitger-Orgel der Hauptkirche St. Jacobi in Hamburg und den Riepp-Orgeln der Basilika Ottobeuren.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung