Service der Deutschen Herzstiftung

Herzschwäche: Herztagebuch für Betroffene

Herztagebuch

Menschen mit einer Herzschwäche sollten ihr Körpergewicht nach Möglichkeit täglich kontrollieren. Auf diese Weise lassen sich Wassereinlagerungen (= häufiges Zeichen für ein Fortschreiten der Herzschwäche) oft schnell erkennen. Um die Selbstkontrolle zu erleichtern, empfiehlt die Herzstiftung Betroffenen ein Herztagebuch zu führen, das Sie sich hier schicken lassen können.

Als Mitglied füllen Sie zur Bestellung einfach das unten angehängte Formular aus. Als Nicht-Mitglied können Sie das Herztagebuch per Post gegen Einsendung des Rückportos (1,45 Euro in Briefmarken) bei der Herzstiftung anfordern. Anschrift: Deutsche Herzstiftung e.V., Stichwort "Herztagebuch", Bockenheimer Landstr. 94-96, 60323 Frankfurt am Main.

Tipp: Wenn Sie noch kein Mitglied bei der Deutschen Herzstiftung sind, können Sie dies ➞ hier nachholen und damit gleich die Kosten für das Herztagebuch sparen.

Kostenfreie Bestellung Herztagebuch
Bestellung durch:
Kontaktdaten

Tipp: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie dies ➞  hier kurz nachholen und damit gleich die Kosten für den Sonderband sparen.

Nichts mehr verpassen: Ich möchte zusätzlich den kostenfreien Herzstiftungs-Newsletter mit regelmäßigen Tipps zu Herzerkrankungen abonnieren (jederzeit abbestellbar):

Empfehlung

Herzschwäche-Sonderband

Abbildung Herzschwäche-Sonderband

Allen Menschen mit einer Herz­schwäche empfiehlt die Herz­stif­tung den Sonderband „Das schwa­che Herz”, in dem aus­ge­wie­sene Herzspezialisten ausführlich die wichtigsten Therapien bei einer Herz­schwä­che erläutern. Für wei­tere Infos zu dem 160-seitigen Son­der­band bitte » hier klicken.

Aktuelle Mitglieder-Zahl

94.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 94.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 2.715 Meinungen zur Mitgliedschaft