Experten-Ratgeber

Vorhofflimmern und Gerinnungshemmung: Das sollten Betroffene wissen

Ratgeber Vorhofflimmern

Welche Behandlungen sind bei Vorhofflimmern tatsächlich zu empfehlen? Wer ist gefährdet? Wie schützt man sich vor Gefahren wie Schlaganfall und Herzschwäche? Was sollten Betroffene über die neuen Gerinnungshemmer wissen?

Das und vieles mehr beantwortet der 136-seitige Herzstiftungs-Ratgeber, laienverständlich von Herzspezialisten geschrieben.
Übrigens: Die Broschüren „Herzrhythmusstörungen heute“ und „Gerinnungshemmung“ sind vergriffen und werden überarbeitet.

Bestellen Sie jetzt den Ratgeber kostenlos über das Formular.

weitere Kapitel zum Download

Als Mitglied können Sie weitere Kapitel herunterladen. Tipp: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie dies ➞ hier kurz nachholen und gleichzeitig die umfangreiche Arbeit der Herzstiftung unterstützen. Denn sie erhält keine öffentlichen Mittel und arbeitet unabhängig von wirtschaftlichen Interessen.

Ich bestelle kostenlos
Kontaktdaten

Tipp: Wenn Sie noch kein Mitglied sind, können Sie dies ➞ hier kurz nachholen

Nichts mehr verpassen: Ich möchte zusätzlich den kostenfreien Herzstiftungs-Newsletter mit regelmäßigen Tipps zu Herzerkrankungen abonnieren (jederzeit abbestellbar):


Bislang 261 Kommentare zu dieser Expertenschrift

Horst G. aus Kehl (13.12.2018): Man ist beim Arzt einfach besser informiert und kann die richtigen und wichtigen Fragen stellen, wenn man den Ratgeber hat.

Peter B. aus Halver (11.12.2018): Die Expertenschrift ist sehr wichtig. Im Internet steht sehr viel, aber dort wird auch die Übersicht schnell unübersichtlich. Im Ratgeber gehe ich davon aus, dass ich den Überblick direkt und verständlich erhalte.

Uwe aus Harzburg (11.12.2018): Hallo, ich finde die Expertenschriften sehr wichtig. Mit ihnen kann sich der Patient in den entsprechenden Bereichen gezielt Informationen holen und Aussagen des eigenen Arztes nochmal nachlesen und ggf. besser verstehen. Ich habe mir diese Expertenschrift "Herz außer Takt" bestellt, um mich über das Vorhofflimmern zu informieren. Nach einem kurzen Krankenhausaufenthalt wurde das Vorhofflimmern in meinem Arztbrief erwähnt und der Hausarzt gebeten, ein EKG zu machen. Mir hat das aber niemand gesagt. Hätte ich den Brief mir meinem Hausarzt nicht durchgesprochen, wäre das EKG unterblieben. :-( Vielen Dank für Ihre Expertenschriften!!!

Inge aus Goch (07.12.2018): Ich bin für alle Informationen sehr dankbar, die ich sonst nicht bekomme. Vielen Dank dafür.

W. aus Lorch (05.12.2018): Nachdem ich mich selbst eingelesen hatte, gab ich den Ratgeber an einen Freund weiter, der ihn sehr informativ und hilfreich fand, zumal Ärzte keine Zeit haben, ihre Patienten so ausführlich zu informieren. Nun hat auch eine Freundin Vorhofflimmern, im Krankenhaus konnte ihr aber nicht geholfen werden. Sie hat Interesse an Ihrem Ratgeber und hofft auf neue Erkenntnisse. Herzlichen Dank für Ihr Engagement, den Herzpatienten durch Wissensvermittlung mehr Sicherheit zu geben.

Klaus-W. aus Berlin (05.12.2018): Ich halte sämtliche fachlichen Informationen zum gesamten Thema Herzerkrankungen für äußerst wichtig und die Hinweise darauf, z.B.in Tagesszeitungen, als einen guten Zugang zu Ihren Schriften.

Ohne Namen (05.12.2018): Leider ist die Beratung durch die behandelnden Kardiologen oft sehr kurz und duldet kein Nachfragen. Unter anderem aus diesem Grund halte ich die Expertenschriften für sehr wichtig und hilfreich für den Patienten.

Franz R. aus Wemding (02.12.2018): Nachdem bei mir Anfang 2016 eine Herzklappenoperation am Deutschen Herzzentrum in München vorgenommen wurde, die gut verlaufen ist, bin ich der Deutschen Herzstiftung über die Informationen sehr dankbar. Die Schriften helfen einem mit den Informationen sehr weiter.

Klaus P. aus Chemnitz (02.12.2018): Die Expertenschriften enthalten für mich wichtige, im Zusammenhang dargestellte Informationen, die ich so ausführlich nicht vom Kardiologen vor Ort erhalte.

Eleonore E. aus Asparn an der Zaya (02.12.2018): Da meine Ärzte alle überfordert sind, so mein Gefühl, ist es gut, jemanden zu finden, der einem Zeit schenkt und Ratschläge gibt.

Roman B. aus Salzburg (01.12.2018): Ausführliche, umfassende und beste Information zum Thema Vorhofflimmern.

Rainer E. aus Duisburg (30.11.2018): Ich denke, dass ich als Laie nur davon profitieren kann, weil ich bei meinen Gesprächen mit meinem Kardiologen besser vorbereitet bin.Ich kann u.a. seinen Ausführungen mit Sicherheit leichter folgen und auch vergleichen, was andere Experten zum gleichen Thema für eine Meinung vertreten.

Veronika K. aus Wuppertal (30.11.2018): Ich bin erst seit Kurzem betroffen - Vorhofflimmern - die Internetseite der Deutschen Herzstiftung und die Expertenschriften haben mir immens geholfen, meine Beschwerden zu verstehen und mich mit den zuständigen Ärzten auf Augenhöhe zu verständigen. Vielen Dank!

Ohne Namen (29.11.2018): Sehr wichtig, der Kardiologe hat oft nicht die Zeit so ausführlich aufzuklären. Vielen Dank dafür!

Simons aus Kleve (27.11.2018): Für den Wissensstand eines Laien kann diese Lektüre hilfreich sein.

Wolfgang K. aus Ronnenberg (26.11.2018): Durch die Informationen lernt man, mit seinen Gesundheitsproblemen besser umzugehen! Außerdem ist es für mich wichtig, die Aktualisierung und Anpassung an die technische und medizinische Entwicklung verfolgen zu können und auf mögliche medizinische Notwendigkeiten vorbereitet und gegenüber den Ärzten sprechfähig zu sein!

Hanne S. aus Seelze (26.11.2018): Bei mir wurde am 27.08.2018 eine Ablation von Dr. Lissel durchgeführt. Mir geht es bis jetzt sehr gut.

Ursula K. aus Augsburg (26.11.2018): Hier bekomme ich immer die neusten Informationen. Dadurch bin ich ein mündiger Patient. Danke.

Günter S. aus Delmenhorst (26.11.2018): Ich bekam kürzlich eine neue Herzklappe und einen Schrittmacher. Durch die Vorabinformation aus einem Ihrer Hefte war ich sehr gut vorbereitet. Im Bremer Klinikum Links der Weser wurde ich operiert, alles funktioniert, mir geht es wieder gut.

Ohne Namen (25.11.2018): Diese Expertenschriften sind m.E. sehr wichtig; sie helfen eine umfassendere Information über die eigene gesundheitliche Situation (u.a. was sollte man tun und was sollte man bleiben lassen) zu bekommen als das i.d.R. in der Arztpraxis, meist aufgrund von Zeitproblemen, möglich ist.

Marina S. aus Bonn (25.11.2018): Ich finde diese Expertenschriften sehr wichtig und bin sehr froh, dass ich durch die Herzstiftung mich aufgeklärter fühle. Ich begrüße es sehr, dass es so eine Stiftung gibt. Vielen Dank!

Wolf-Peter D. aus Baldham (25.11.2018): Exzellent, da auch für Laien verständlich und man damit lernt, mit Symptomen und Krankheit umzugehen.

Hans-Jürgen M. aus Detmold (25.11.2018): Die dem Newsletter beigefügten Expertenschriften, ebenfalls auch zusätzliche Broschüren in Printversion, sind in Verbindung mit vielen erklärenden Bildern und Grafiken immer sehr verständlich geschrieben. Die regelmäßige Zusendung mit ständig aktualisierten Themen gibt mir Gelegenheit, Fortschritte der medizinischen Entwicklung und Chancen und Risiken neuerer Behandlungsmethoden kennen zu lernen. Insofern sind sie für mich eine unverzichtbare Informationsquelle.

Ohne Namen (25.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind für mich sehr wichtig und sehr informativ.

Ingrid F. (25.11.2018): Sehr wichtige Informationen zur Prävention, als Basis für "Arzttermine"/Behandlungen im Vorfeld und im Nachgang.

Ursula S. aus Abensberg (25.11.2018): Die Ratgeber sind für mich sehr wichtig, da sie so aufschlussreich sind. Ich dankbar, dass ich sie immer erhalte. Vielen Dank.

Hendrikje B. aus Potsdam (25.11.2018): Sowohl Ihren Newsletter als auch alle Schriften finde ich sehr informativ und hilfreich für den Alltag. 2012 hatte ich zum letzten Mal Vorhofflimmern, nehme auch regelmäßig Medikamente und hoffe, dass es mich nicht so schnell wieder ereilt.

Götz D. M. aus Köln (24.11.2018): Ich denke, dieser Ratgeber ist unverzichtbar.

Günther K. aus Kassel (24.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung erhalten viele gute Anregungen, nicht nur für Betroffene, sondern auch für Herzgesunde, die sich informieren wollen über mögliche Risiken, deren sie sich womöglich noch gar nicht recht bewusst sind.

C. K. - S. aus Duisburg (24.11.2018): Vielen Dank für die exzellenten Informationen zum Thema Herzgesundheit. Ohne Ihr Fachwissen und Engagement stünde man mit vielen Sorgen und Fragen im Regen.

Thomas aus Rochlitz (24.11.2018): Ich finde es sehr wichtig zu wissen, was man tun kann bei Vorhofflimmern. Man kann das dann auch mit seinen Kardiologen besprechen.

Hans S. aus Geldern (24.11.2018): Ich finde die eigene Information sehr wichtig, da die Aufklärung der Patienten in der Arztpraxis häufig an der Zeitnot der Ärzte scheitert.

Norman K. aus Erlangen (24.11.2018): Extrem wichtig.

Karola S. aus St. Augustin (23.11.2018): Ich leide sehr unter Vorhofflimmern, bin seit 05.11.2018 mit einer neuen Medikamentierung etwas besser eingestellt!

Ohne Namen (23.11.2018): Dieser Ratgeber ist sehr wichtig!

Birger v. U. aus Aachen (23.11.2018): Eine wirklich ausführliche Darstellung des Problems. Besten Dank.

Ribamar R. S. aus Montcada (23.11.2018): Ich finde die Artikel sehr interessant und bin der Meinung, dass die Informationen, die sie beinhalten, sehr nützlich sind für jeden, der Herzprobleme hat.

F. A. aus Augsburg (23.11.2018): Ich lese fast alle neuen Mitteilungen, die in Ihrem Newsletter erscheinen. Dadurch wurden mehrere Personen auf Ihre Arbeit aufmerksam. Die Beiträge finde ich sehr gut und regen oft zu Gesprächen an. Info ist wichtig und der Austausch auch. Es kommen immer wieder neue Erkenntnisse ans Licht, diese sollte man dann berücksichtigen. Vielen Dank für die Newsletter.

Christof F. aus Gröbenzell (23.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind meines Erachtens für von den Beschwerden Betroffene unverzichtbar und lassen meist kaum noch Fragen offen. Sie sind auch eine gute Basis für ein ausführliches Beratungsgespräch mit dem Facharzt.

Michael B. aus Bocholt (23.11.2018): Diese Info-Hefte geben ausführliche Informationen zu den einzelnen Themen der Herzerkrankungen. Sie sind einfach und sehr verständlich geschrieben und eine gute Grundlage für ein Arztgespräch. Außerdem erfährt man, was der Patient Gutes für sich tun kann und was er lassen sollte.

G. G. aus Korschenbroich (23.11.2018): Ich finde die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung immer sehr informativ, hilfreich und für Patienten verständlich. Weiter so!

Martina A. aus Lüdenscheid (22.11.2018): Die Ratschläge und Tipps sind wertvoll. Sie informieren umfangreich. Mein Vater starb nach vorherigen, kleineren Infarkten am Sekundenherztod, ein Onkel hat 4 Bypässe, eine Tante hat 2 Stents ..., das macht nachdenklich. Zum Glück ist mein Hausarzt sensibel für diese Information, berät und betreut mich entsprechend. Gerade das Herz ist der leistungsfähigste Muskel und muss im Lauf eines Lebens 3 Milliarden Mal oder mehr schlagen und somit eine Menge Arbeit leisten. Man sollte ihn daher pfleglich wie eine liebgewonnene Pflanze behandeln. Diese Webseite ist übersichtlich, zu fast jedem Punkt findet man einen passenden Artikel, danke dafür und weiter so!

Ohne Namen (22.11.2018): Die Expertenschriften allgemein finde ich wichtig und interessant, vor allem der Ratgeber zum Vorhofflimmern kommt mir wie gerufen, weil ich von der Krankheit selbst betroffen bin und mich deshalb mit diesem Thema sehr beschäftige.

Ursula G. aus Löffingen (22.11.2018): Ich finde den Ratgeber zu Vorhofflimmern sehr wichtig. Ich habe Ratschläge nach meinem Vorhofflimmern nur sehr spärlich erhalten und bin der Deutschen Herzstiftung sehr dankbar.

Carl-Heinz G. aus Hamburg (22.11.2018): Ich leide seit 10 Jahren unter Vorhofflimmern, gehe einmal im Jahr zum Kardiologen zur Kontrolle, werde von meinem Internisten zu Marcumar dauernd überwacht und eingestellt. Ich habe sportliche Übungen mit dem Bayrischen Fernsehen (morgens 7:15 und 8:30) mitgemacht und fühle mich gut. Den Ratgeber zum Vorhofflimmern halte ich für enorm wichtig, weil ich über neueste Erkenntnisse unterrichtet werde und mein Verhalten darauf abstimmen kann.

Helmut (22.11.2018): Die Ratgeber sind sehr wichtig! Ich lese Ihre Publikation immer sehr aufmerksam. Insbesondere alles zum Thema Vorhofflimmern, weil dieses Thema mich konkret betrifft. Ich habe kürzlich auch Ihre Veranstaltung in Siegen zum Thema Vorhofflimmern besucht. Die Veranstaltung hat mir gut gefallen.

G. aus Duisburg (22.11.2018): Da ich selbst betroffen bin und eine gerinnungshemmende Medikation einnehmen muss, sind für mich entsprechende Informationen sehr wichtig, vor allem, wie darf ich mich belasten und wie gehe ich im Alltag damit um. In der Arztpraxis erhält man diesbezüglich nur wenig Anregung. Die Aussage: "Sie dürfen alles machen", reicht mir nicht. Die Broschüre gibt mir ein sehr informatives Hintergrundwissen.

Reinhold S. aus Einhausen (22.11.2018): Ich finde die Expertenschriften sehr wichtig und lese sie regelmäßig. Sie helfen mir meine Herzerkrankung zu verstehen und richtig damit umzugehen.

Ohne Namen (22.11.2018): Sehr wichtig, weil man damit ein besseres Verständnis für seine, mit der Herzkrankheit zusammenhängenden Probleme bekommt.

Ina K. aus Chemnitz (22.11.2018): Sehr wichtig, da ich selbst betroffen bin und von Ärzten meiner Erfahrung nach viel zu wenig Aufklärung erfolgt.

Ohne Namen (22.11.2018): Ich bin sehr froh, dass ich mich hier so umfangreich über Herzerkrankungen informieren kann. Leider hat mein Kardiologe selten genug Zeit, um alle meine Fragen zu beantworten. Danke für diese Möglichkeit!

Ohne Namen (21.11.2018): Die Expertenschriften sind sehr, sehr wichtig! Generell sind Ihre Veröffentlichungen von unschätzbarem Wert! Habe meine Situation endlich klar und deutlich verstanden; weiß auch nun, warum ich welche Medikamente nehmen muss! Die Ärzte verschreiben einfach nur.

Esther F. aus Schweiz (21.11.2018): Sehr hilfreich. Klar verständlich, umfassend, aktuell. Schätze diese Ratgeber sehr!

H. G. aus Mettlach (21.11.2018): Sehr wichtig, sehr informativ. Man ist bestens informiert. Danke!

Christa K. aus Waldsee (21.11.2018): Der Ratgeber ist sehr wichtig. Meine Mutter ist an einer Herzkrankheit gestorben, bevor sie operiert werden konnte! Ich hatte sie damals (20 Jahre her) von Mannheim nach Ludwigshafen verlegen lassen wollen, die Ärztin hat mir dann gesagt, dann müssten alle Untersuchungen nochmals erfolgen. Das war im heißen Sommer 1998. Sie hat es nicht mehr geschafft.

Gabriele H. aus Langenhahn (21.11.2018): Ich finde solche Ratgeber sehr wichtig. Nur so werden m.E. die Betroffenen erreicht. Herzlichen Dank für Ihre tolle Arbeit und Beiträge.

Dr. Bernd D. aus Worms (21.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind so elementar und mit nichts sonst zu vergleichen.

Klaus K. aus Hannover (21.11.2018): Guter und leichtverständlicher Ratgeber, der mir mein Herzproblem verständlicher macht.

Norbert S. aus Graz/Österreich (21.11.2018): Ich erhoffe mir, das „Ärztelatein“ besser von Ihren Experten erklärt zu bekommen, damit ich in Zukunft gezieltere Fragen stellen kann.

S. aus Weyhe (21.11.2018): Sehr geehrte Damen und Herren, für mich sind, da ich selbst ein krankes Herz habe, diese Expertenschriften sehr wichtig. Leider stelle ich immer wieder fest, dass die Ärzte, die mich behandeln, kein großes Interesse haben, mich umfangreicher über meine Erkrankung zu informieren. Man hat das Gefühl, bloß keine Fragen stellen und nach der Untersuchung, am besten lautlos verschwinden. Ich würde es gut finden, wenn ich mehr Information über die Lebensweise, die ich führen sollte erhalte, um die Erkrankung positiv zu beeinflussen. Dies gilt übrigens auch für Ärzte anderer Sparten.

Ingrid J. aus Bornheim (21.11.2018): Diese Informationen sind für meinen Mann und mich sehr aufschlussreich und wichtig.

V. T. aus Pinneberg (21.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind für mich extrem wichtig. Ich studiere sie „page 1 to final page“. Bitte weiter so!

Walter H. aus Neustadt (21.11.2018): Durch solche Expertenschriften kann der Patient mit seiner Erkrankung immer besser umgehen. Für die informative Darstellung der einzelnen Herzerkrankungen kann man sich bei den Autoren nur herzlich bedanken.

J. S. aus Seelow (21.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind für mich ein guter Ratgeber bei Herzproblemen. Ihre Informationen haben mir bisher geholfen, auftretende Probleme besser zu verstehen. Das erhaltene Material ist interessant und informationsreich.

Gina (21.11.2018): Ich finde die Expertenschriften sehr wichtig, weil hier immer die neuesten Erkenntnisse einfließen, auch die Zeitschrift „Herz Heute“ finde ich sehr interessant.

F. aus München (21.11.2018): Sehr geehrte Damen und Herren, ich hatte 2001 und 2003 Herzrhythmusstörungen. Mein Arzt hatte mir 2017 ein Langzeit-EKG angelegt, er hatte als Internist aber keine Auffälligkeiten entdeckt. Sollte ich mir grundsätzlich Sorgen machen? Vielen Dank vorab für Ihre Antwort!

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

W. S. aus Gräfelfing (21.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind eine außerordentlich wichtige Informationsquelle. Auch und gerade deswegen, weil leider viele Kardiologen sich nicht die Zeit für das so eminent wichtige Patientengespräch nehmen (können), so dass viele Herzkranke sich im Dschungel des Internets auf der Suche nach Rat und Hilfe oft verirren oder falsch informiert werden. Ich bin der Deutschen Herzstiftung für Ihr hohes Engagement außerordentlich dankbar!

H. (21.11.2018): Jeder Beitrag ist für mich sehr interessant und hilfreich. Danke, deshalb bin ich schon mehrere Jahre Mitglied.

Friedrich R. aus Rudersberg-Steinenberg (21.11.2018): Die Expertenschriften sind wichtige und aufschlussreiche Helfer für Betroffene und zur Orientierung für bewusste Verhaltensweisen. Verständlich erläutert und dargestellt. Vielen Dank!

Burkhard B. aus Lüneburg (21.11.2018): Ich bin selbst an Vorhofflimmern erkrankt. Die erste Ablation schlug fehl durch die Medikamenteneinnahme, die ich nicht vertragen habe. Darum suche ich zur Aufklärung vertiefendes Material. Für mich ist die Arbeit der Herzstiftung wichtig, um mehr Informationen zu erhalten.

Axel H. aus Hamburg (21.11.2018): Für betroffene Patienten ist dieser Ratgeber sehr empfehlenswert und kann das eigene Leben schützen. Denn Termine bei Fachärzten (Kardiologe, …) laufen oft zeitlich gehetzt und nicht so informativ für die Betroffenen ab. Viele Fragen bleiben auf der Strecke.

Ingrid L. - E. aus Bad Hall (21.11.2018): Sehr wichtig!

Frank S. aus Dresden (21.11.2018): Sehr geehrte Damen und Herren, ich meine, der Ratgeber ist sehr wichtig für mich zur evtl. möglichen Selbstdiagnose bzw. Erkennung eines Vorhofflimmerns. Ich habe eine latente Schilddrüsenüberfunktion - Morbus Basedow. Mein Hausarzt meinte, das würde man merken, er sagte aber leider nichts zu möglichen Anzeichen. Stets bzw. ab und zu ein EKG zu machen, wäre meiner Meinung nach das Richtige. Danke im Voraus!

S. B. aus Neustadt (21.11.2018): Interessant und wichtig!

Gerd W. aus Rangsdorf (21.11.2018): Das Wissen um den Herzmuskel und das Einordnen der eigenen Herzschwäche durch Ihre Artikel/ Broschüren sind eine wertvolle Hilfe im Alltag für mich. Nicht zuletzt stellt es eine Bereicherung für das Arzt-/Patientengespräch dar.

Bernd aus Soltau (21.11.2018): Die Expertenschriften vertiefen das Wissen und geben mit den Varianten zur Diagnose und Behandlungen eine große Unterstützung für Behandler und Patienten.

H-J. Z. (21.11.2018): Für mich sehr wichtig, sie begleiet mich schon seit Beginn meiner Erkrankung, nun schon seit mehr als 10 Jahren.

Günter L. aus Dortmund (21.11.2018): Finde es sehr gut und informationsreich,kann es nur empfehlen.

M.L. aus Freising (21.11.2018): Die Expertenschriften bieten eine sehr gute Möglichkeit, sich bei Herzkrankheiten umfassender zu informieren, als es im Gespräch mit Ärzten meist aus Zeitmangel der Fall ist.

Reinhard K. aus Schladen (21.11.2018): Finde ich sehr gut, denn jede Expertenzeitschrift ist leicht lesbar und verständlich geschrieben.

Annemarie D. aus Darmstadt (21.11.2018): Durch die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung kann man sich jederzeit ausführlich mit den wichtigen Informationen befassen. Ich bin froh, dass es die Deutsche Herzstiftung gibt.

Karin K. aus Dornburg (21.11.2018): Die Expertenschriften sind sehr informativ und es wird alles gut erklärt, dass auch Laien alles verstehen. Ich informiere mich gerne in den Broschüren, um dann beim Arzt gezielte Fragen zu stellen.

Helmut F. aus Osnabrück (21.11.2018): Finde ich sehr wichtig und informativ.

Ohne Namen (21.11.2018): Es sind dies sehr willkommene, zusätzliche Informationen, die es mir ermöglichen, meinem Kardiologen gezielte Fragen zu stellen und auf Dinge zu bringen, an die vielleicht noch nicht gedacht hat. Es verhilft mir dazu, ein mündiger Patient zu sein.

Dieter S. aus Berlin (21.11.2018): Ich finde es sehr wichtig, dass man sich anhand der Ratgeber ausführlich informieren kann.

Jürgen T. aus Hennigsdorf (21.11.2018): Oft ist in den Sprechstunden der Fachärzte zu wenig Zeit, um tiefgründige Erläuterungen der Zusammenhänge zu erhalten. Auch deshalb ist es wichtig, solche Informationsbroschüren zu erhalten, zumal sie von ausgewiesenen Experten geschrieben sind.

U. P. (21.11.2018): Sehr wichtig, vor allem für die Entscheidung: Kathederablation ja oder nein.

Hannelore B. aus Coswig (21.11.2018): Ich finde die Expertenschrift sehr interessant und wichtig. Die allgemein verständlichen Erklärungen helfen mir sehr.

Doris S. aus Gelsenkirchen (21.11.2018): Ich habe durch die Ratgeber der Herzstiftung gelernt, meine Erkrankung zu akzeptieren und damit gut zu leben.

Ohne Namen aus Reinbek (21.11.2018): Für mich sind die Expertenschriften einer der wichtigen Gründe gewesen, der Deutschen Herzstiftung beizutreten.

Herbert aus Weil am Rhein (21.11.2018): Die Expertenschriften begleiten mich seit meinen Herzinfarkt und geben eine gewisse Sicherheit.

Brigitte (21.11.2018): Auch wir Ärzte profitieren sehr von den umfangreichen Expertenschriften zu einzelnen Themen der Kardiologie. Und das besonders, wenn man selbst von der Krankheit betroffen ist!

Horst K. aus Offenbach am Main (21.11.2018): Als selbst Betroffener finde ich die Expertenschriften (PDF oder in Papierform) sehr hilfreich.

Rolf-Dieter W. (21.11.2018): Moin, da meine massiven Rhythmusstörungen in einem Bremer KH unbehandelt bleiben, kann ich dann tiefer in diese Problematik eintauchen.

Dorothea J. aus Leipzig (21.11.2018): Ich bedanke mich ganz herzlich für das bisher erhaltene, großartige Material. Kürzlich habe ich eine medizinische Anfrage bei Ihnen gestellt und erhielt kurze Zeit später eine hervorragende schriftliche Antwort von einem Ihrer Experten. Ein derartiger Service ist gar nicht hoch genug zu bewerten. Ich freue mich jedenfalls sehr, dass ich auf die Deutsche Herzstiftung durch das Internet aufmerksam geworden bin. Herzlichen Dank allen ehrenamtlichen Mitarbeitern. Viele Grüße aus Leipzig!

Gustav W. aus Petershagen (21.11.2018): Bin Betroffener und für alle Erkenntnisse dankbar.

Werner D. aus Essen (21.11.2018): Man kann sich nie genug über seine Beschwerden informieren. Bin selbst Herzpatient (Herzinfarkt, Herzrhythmusstörung, Vorhofflimmern, Schlaganfall). Bin alle 3 Monate beim Kardiologen zur Kontrolle.

Ohne Namen (21.11.2018): In der Bekanntschaft hat jemand Vorhofflimmern. Ich will mich genauer informieren und bin froh, dass die Herzstiftung entsprechende Infos hat.

Petra K. (21.11.2018): Find es wichtig, gut informiert zu sein.

Dr. Klaus J. aus Dormagen (21.11.2018): Die Expertenschriften sind für mich wichtig, da sie über den Stand der Technik informieren.

Bernd H. aus Monschau (21.11.2018): Ich finde die Schriften sehr gut.

Hans W. aus Bernkastel-Kues (21.11.2018): Die Ratschläge sowie Empfehlungen der Herzstiftung sind das Beste, was es am Markt gibt!

Ohne Namen (21.11.2018): Ich bin dankbar für jede "lebenswichtige" Information.

Ursula V. aus Rodgau (21.11.2018): Ihre Schriften sind immer ein guter Ratgeber. Als Betroffene (Vorhofflimmern) sind Informationen für mich sehr wichtig und hilfreich. Außerdem habe ich, im Rahmen der Herzwochen, Veranstaltungen zu diesem und anderen Themen in meinem Wohnbereich besucht. Auch hier wurde viel Wissenswertes vermittelt.

W. aus Rötha (21.11.2018): Ich finde die Expertenschriften schon gut und man kann sich schon "schlau" machen. Deshalb bestelle ich die Schrift sehr gern.

Heinz S. aus Bad Aibling (21.11.2018): Für mich sind Ihre Expertenschriften sehr informativ.

Stephan B. (21.11.2018): Extrem gut und wichtig!

M. S. aus Frankfurt (21.11.2018): Ich finde es sehr gut, Informationen von Spezialisten zu bekommen, die etwas davon verstehen!

Ingrid G. - S. aus Wattenheim (20.11.2018): Sehr schön und gut!

Günter H. aus Achim (20.11.2018): Ohne diese Ratgeber hätten wir in unserem Leben alle unsere Herzerkrankungen nicht verstanden. Sie waren uns immer eine Hilfe. Danke dafür!!!

Christel E. aus Erfurt (20.11.2018): Als medizinischer Laie und Betroffene (Vorhofflimmern) bin ich an aufklärender Lektüre sehr interessiert. Neben Ihren Schriften sind auch die Vorträge z.B. anlässlich der "Herzwochen" eine sehr empfehlenswerte Möglichkeit, sich über Fragen zur eigenen Gesundheit bzw. Erkrankung und der ständigen Weiterentwicklung geeigneter Therapien zu informieren. Der Vortrag über Vorhofflimmern am 15.11.2018 in Erfurt durch zwei Spezialisten aus Bad Berka war gut besucht und sehr informativ. Trotz des ernsten Themas herrschte eine angenehm frische Atmosphäre. Fragen wurden gern und leicht verständlich beantwortet. Ein wertvoller Abend.

Günter L. aus Berlin (20.11.2018): Mit Ihren Schriften zu Rhythmusstörungen war ich seit vielen Jahren immer auf dem Laufenden und fühle mich, trotz normofrequentem VHF und HSM, mit 84 J. immer noch recht wohl und gesund.

Eckhard B. (20.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind ein guter Ratgeber, diese kann ich als ehemaliger Ehrenamtlicher Beauftragter der Herzstiftung nur empfehlen.

Udo L. (20.11.2018): Der Ratgeber ist sehr wichtig, da alle bisher bezogenen Ratgeber gut und für den Laien verständlich geschrieben sind. Sie haben mir bisher immer geholfen, wenn ich "mal wieder" Symptome nicht deuten konnte.

Prof. Dr. Klara v. E. aus Köln (20.11.2018): Ich bin bereits seit 2001 Mitglied bei Ihnen (nach einer Klappen-OP) und profitiere fortlaufend von den hervorragenden Beiträgen in Ihrer Zeitschrift "Herz Heute". Kürzlich ist in meiner Familie Vorhofflimmern aufgetreten, sodass jetzt neben "meinem" Marcumar auch ein moderner Gerinnungshemmer („Lixiana") im Einsatz ist.

Ernstfried T. aus Refrath (20.11.2018): Die Expertenschriften geben mir interessante und wichtige Informationen.

D. S. aus Mettmann (20.11.2018): Im ersten Moment dachte ich, "komische Frage", aber ich bin selbst Betroffener und leider auch beeinträchtigt, daher ist der Ratgeber für mich natürlich wichtig. Nach kurzem Nachdenken ist mir dann allerdings in den Sinn gekommen, dass ich vor vielen Jahren gerne die heutigen Informationsmöglichkeiten gehabt hätte. Ich hätte es gut gebrauchen können.

Konrad K. aus Österreich (20.11.2018): Sehr gute Informationen, die man im Gespräch mit den Ärzten gut gebrauchen kann. Dadurch wird man bei den Ärzten ernst genommen und erhält mehr und konkretere Infos.

Heidi E. aus Hirschaid (20.11.2018): Da ich schon öfter Vorhofflimmern hatte, ist für mich die Expertenschrift hierzu sehr wichtig.

Peter aus Suhl (20.11.2018): Ihre Informationen sind gut verständlich und sehr aufklärend. Habe selbst mehrere Stents vor ca. 10 Jahren erhalten - KHK - und seit längerer Zeit "Aussetzer", die allerdings nur im Ruhezustand auftreten. Bei Belastung verschwinden sie wieder und treten nicht auf. Treibe regelmäßig Sport und werde wohl demnächst ein Langzeit-EKG durchführen lassen. Mein Kardiologe ist sehr darauf bedacht, dass ich regelmäßig den verordneten Blutverdünner einnehme, was ich auch diszipliniert befolge (Aspirin protect).

Ernst D. aus Zell am Moos/Österreich (20.11.2018): Und wenn ich in den Expertenschriften nur mir bereits Bekanntes finde, ist doch die Auffrischung des Gedächtnisses sehr willkommen.

Wilhelm K. aus Paderborn (20.11.2018): Ihre Informationen sind für mich weiterhin sehr, sehr wichtig. Seit über nunmehr 25 Jahren leide ich unter chronischen Herzrhythmusstörungen mit Vorhofflimmern, die über Jahre in der Herzklinik in Bad Oeynhausen und beim örtlichen Kardiologen mit Erfolg behandelt wurden. Von damaligen dokumentierten Herzfrequenzen bis zu 400 Schlägen pro Minute, wurden bei mir die Werte auf inzwischen 40-50 medikamentös und mittels regelmäßigen aktiven Sportes (Tennisspiel, Wandern und Joggen) von durchschnittlich 5 - 6 Stunden pro Woche in meinem Alter von 78 Jahren reduziert. Auch dank Ihrer Ernährungsratschläge habe ich einen BMI von 23 behalten! Dazu haben mir auch Ihre Fachzeitschriften sowie Ihre Info-Mails sehr geholfen; weshalb ich Ihnen auch zu großem Dank verpflichtet bin! Bitte weiter so!

Ohne Namen (20.11.2018): Die Informationen sind extrem wichtig. Es gibt nichts Vergleichbares.

Dietrich F. aus Eschede (20.11.2018): Sehr wichtig für uns Herzkranke.

Werner N. (20.11.2018): Ihre Veröffentlichungen sind für mich als med. Laien und KHK-Patienten sehr interessant. Die darin enthaltenen Hinweise können wertvoll für das eigene Krankheitsverständnis sein. Deshalb bin ich auch Ihr Mitglied.

Karl-Heinz L. aus Stadtlohn (20.11.2018): Ich bin seit 2014 Mitglied der Deutschen Herzstiftung. Ich habe im Laufe der Zeit viele wichtige Informationen zu meiner KHK bekommen. Es ist eine sehr wertvolle Ergänzung zu den ärztlichen Informationen, die leider nicht immer verständlich sind. Auf die Hinweise und Empfehlungen der Stiftung werde ich nicht verzichten.

Hildegard B. aus Höchstadt (20.11.2018): Vor 4 Jahren war ich selbst von Vorhofflimmern betroffen. Seither bin ich Mitglied bei der Deutschen Herzstiftung und lese mit großem Interesse die Broschüren. Vor 3 1/2 Jahren habe ich mich einer Ablation unterzogen und bin seit 3 Jahren vorhofflimmer-frei. Die Ursache war wohl ein stark schwankender Blutdruck. Danke an alle Experten für die gut verständlichen Informationen.

Heinrich S. aus Uhingen (20.11.2018): Wenn sich die Menschen für ihre Gesundheit so viel interessieren würden wie für die Belanglosigkeit, da könnten wir viel gesünder leben.

Birgit K. aus Weyhe (20.11.2018): Die Expertenschriften bieten Betroffenen und/oder interessierten Laien ein hervorragendes und vor allem verständliches Informationsmaterial. Dafür herzlichen Dank!

H. J. K. aus Ludwigsfelde (20.11.2018): Ich wurde nach einem Herzstillstand reanimiert. In der anschließenden kardiologischen Behandlung wurden mir 5 Stents gesetzt, ich hatte eine Reha und bin einer Herzsportgruppe angeschlossen. Das Vorhofflimmern konnte nicht beseitigt werden und löst bei mir immer wieder Ängste aus. Für mich ist es deshalb sehr wichtig zu erfahren, wie andere Betroffene damit umgehen. Für mich sind die Newsletter und die Expertenschriften wichtige Ratgeber. Sie ergänzen meine regelmäßigen Konsultationen beim Hausarzt und Kardiologen.

Ohne Namen (20.11.2018): Aus meiner Sicht ist der Ratgeber sehr umfangreich und informativ und zudem auf dem neuesten Stand der Wissenschaft. Gerade Betroffene, wie z.B. ich, finden hier Antworten auf Fragen, für die in der Praxis oft gar keine Zeit vorhanden ist. Die Herzstiftung leistet hier hervorragende Aufklärungsarbeit.

Reinhold H. aus Grosswallstadt (20.11.2018): Ich finde diese Schriften sehr informativ und hilfreich. Vielen Dank für Ihre Bemühungen. Weiter so!

Heinrich A. K. aus München (20.11.2018): Danke für fachkundige und für Laien verständliche Erklärung!

Gerhard E. aus Meldorf (20.11.2018): Wir waren zu einer Veranstaltung zum Thema Vorhofflimmern. Es war sehr interessant. Zum Nachlesen finde ich es gut, dass man sich im Heft in aller Ruhe informieren kann.

S. aus Oldenburg (20.11.2018): Es ist eine wichtige und segensreiche Quelle für Herzpatienten und ich bin dankbar, dass es die Deutsche Herzstiftung gibt. Bin schon lange Mitglied.

Milan V. aus Manching (20.11.2018): Bin schon mehrere Jahre Mitglied - und bleibe es weiter!

D. aus Hamburg (20.11.2018): Die Expertenschriften sind immer informativ und leicht verständlich.

Axel U. aus Homburg (20.11.2018): Vorhofflimmern. Wenn man mit der Diagnose konfrontiert wird und es eigentlich nicht so richtig eine Lösung gibt, sucht man nach Antworten. Vor der zweiten Meinung war dann die Deutsche Herzstiftung mein Informant und ich konnte etwas beruhigter zu den ganzen Untersuchungen gehen. Die Beratungsgespräche waren dann auch deutlich effektiver. Und ich war mir auch sicherer, an der richtigen Adresse zu sein. Noch schiebe ich die OP, da das sporadische Auftreten mich in keiner Weise belastet. Die Blutverdünner muss ich in jedem Fall wohl bis an mein Lebensende nehmen. Aber damit kann man wohl auch älter werden.

Rosel aus Reichelsheim (20.11.2018): Hallo, seit Jahren bin ich schon Mitglied der Herzstiftung und eifrige Sammlerin der sehr informativen Ratgeber. Sie sind ein hervorragendes Nachschlagwerk. An alle viele Grüße!

Helga M. aus Schleswig-Holstein (20.11.2018): Sehr geehrtes Herzstiftungsteam, die Expertenschriften sind sehr wichtig, da sie mir neben den Gesprächen mit meinem Kardiologen helfen, meine Herzerkrankung besser zu verstehen. Und sie beide, mein Kardiologe und die Herzstiftung, geben mir Sicherheit und nehmen die Angst. Danke dafür!

Ohne Namen (20.11.2018): Mit großem Interesse lese ich alle verfügbaren Expertenschriften der Herzstiftung, ich ziehe daraus viele sehr aufschlussreiche Informationen für mich. Ich bin gespannt auf die neue Veröffentlichung zu Vorhofflimmern.

Gisela W. aus Mettmann (20.11.2018): Ihre Kommentare über Vorhofflimmern habe ich aufmerksam gelesen. Vieles ist für mich jetzt wesentlich verständlicher.

Bruno S. (20.11.2018): Die Deutsche Herzstiftung, ihre vielfältigen Initiativen, Veranstaltungen und Broschüren (wie z.B. diesen Ratgeber zum Vorhofflimmern) halte ich für eine vorbildliche und beispielgebende Einrichtung - zum einen wegen der hohen Kompetenz der medizinisch-fachlichen Berater und zum anderen wegen deren Glaubwürdigkeit, die sie mangels eines unmittelbaren finanziellen Interesses genießen.

Kurt G. aus Klagenfurt (20.11.2018): Sehr wichtig!

Gerhard L. aus Hanau (20.11.2018): Meine Frau hatte Vorhofflimmern und bekam eine hünstliche Herzklappe an der sie jetzt verstoben ist. Die Klappe war total verkeimt. Die Klappe wurde am 30.3 2018 eingesetzt und jetzt ist sie tot. Hinzu kam noch ein Schlaganfall, den hätte sie überlebt, aber die Keime haben sie umgebracht, so stand es im Arztbrief. Ich wollte ihr davon abraten, dass sie dem Arzt mehr vertraut. Das war ein Fehler, wir wurden nicht richtig aufgeklärt.

Dr. Wolfram O. M. (20.11.2018): Es gibt im Internet so viele, oft sich widersprechende Informationen. Da tut es einfach gut, sich auf die Meinung/Beurteilung von ausgewiesenen Experten verlassen zu können

Ohne Namen (20.11.2018): Durch Ihre Broschüren bin ich immer sehr gut informiert. So kann ich die für mich wichtigen Fragen meinem Hausarzt und auch dem Kardiologen stellen, da von den Ärzten nur die Antworten kommen, die man gezielt fragt. Ich bin froh, dass es Sie gibt.

R. D. aus Heinersreuth (20.11.2018): Hervorragend und sehr wichtig!

Uschi D. aus Köln (20.11.2018): Ich finde es sehr wichtig diese Ratgeber zu haben. Man lernt dadurch, besser mit der Krankheit umzugehen und kann vieles besser verstehen. Danke.

Michael W. aus Wedemark (20.11.2018): Erscheint mir unverzichtbar. Beste und verständlichste Info, die ich kenne.

Dr. H. aus Gröbenzell (20.11.2018): Der Ratgeber ist unheimlich wichtig, weil gerade die Schlaganfälle von relativ jungen Patienten ihre Ursache im Vorhofflimmern haben.

Elisabeth Z. - H. aus Ulm (20.11.2018): Die Informationen sind lebensnotwendig! Es gibt, außer durch die Deutsche Herzstiftung, wenig Aufklärung. Ich finde, dass die meisten Hausärzte überfordert sind. Danke, Deutsche Herzstiftung!

Ursel P. aus Duisburg (20.11.2018): Seit ich Mitglied bei der Herzstiftung bin, habe ich sehr viel Informationen erhalten, die mich sicherer und aufgeklärter gemacht haben, danke.

Ohne Namen aus Wien (20.11.2018): Der Ratgeber ist sehr wichtig.

Ohne Namen (20.11.2018): Weil es bei mir öfter passiert, hoffe ich Ratschläge von Experten zu bekommen. Habe damit gute Erfahrungen gemacht.

Detlef B. aus Dülmen (20.11.2018): Für mich ist der Ratgeber sehr wichtig, weil informativ, aktuell und verständlich. Bin bei der Herzstiftung seit 2012 Mitglied und nach einer Aortendissektion Typ A selbst betroffen.

Walter F. aus Essen (20.11.2018): Die "Wichtigkeit" der Broschüre (im Allgemeinen) kann ich als Einzelperson nicht kompetent beurteilen. Ich persönlich finde die Ratgeber sehr interessant und nutze sie - als "Herzneurotiker" - gern zur Erweiterung meines Wissens in Sachen Kardiologie bzw. Rhythmologie. Im Fall des Falles will ich ein "mündiger" Patient sein, der die gegebenen Optionen ansprechen kann. Bei entsprechend aufgeschlossenen Ärzten kommt das gut! Bei mir selbst aber auch. Und letzten Endes gibt es mir auch ein gutes Gefühl, im Fall des Falles nicht dumm sterben zu müssen.

D. A. aus Köln (20.11.2018): Für Betroffene unbedingt wichtig, ebenso für noch nicht Betroffene als Information.

Christian F. aus Viersen (20.11.2018): Ich finde die Expertenschriften sowie Ihre jährlich, deutschlandweit durchgeführten Fachvorträge außerordentlich wichtig, da sehr gut verständlich und informativ.

Monika B. aus Idstein (20.11.2018): Die Schriften der Experten sind sehr hilfreich und äußerst informativ für Laien, auch um sich auf einen Besuch beim Kardiologen oder beim Hausarzt vorzubereiten.

Hans-Hermann Z. aus St. Leon-Rot (20.11.2018): Bin selbst betroffen und bin dankbar für Ihre Tipps. Sie tun mir gut.

Dirk B. aus Hannover (20.11.2018): All Ihre Publikationen sind für Menschen mit Herzproblemen die Pflichtlektüre Nummer "EINS". Dank Ihrer Broschüren wurden schon so viele Leben gerettet. Danke, im Namen aller Betroffenen.

Fritz S. aus Lampertheim (20.11.2018): Ich finde die Expertenschriften sehr gut, vor allen Dingen alles gut erklärt, dass man es versteht.

Ohne Namen (20.11.2018): Sehr wichtig!

Ohne Namen (19.11.2018): Wichtig, um zu wissen, was meine Patienten gelesen haben.

Klaus W. aus Wolfsburg (18.11.2018): Sehr wichtig und für Laien auch sehr gut les- und verstehbar. Sie haben mir schon sehr oft geholfen und als "Nachschlagewerk" nach einem Arztbesuch zusätzlich Informationen geliefert.

Petra P. aus Kürten (18.11.2018): Guten Tag, ich finde die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sehr wichtig. Ich bin selbst Betroffene. Leider erlebe ich immer wieder, dass viele Hausärzte sich nicht sehr gut mit dem Thema Vorhofflimmern auskennen. Symptome, die ich geschildert habe, wurden nicht ernst genommen. Von Nachsorge war erst gar nicht die Rede. Ich bin gerade erst auf ihre Seiten aufmerksam geworden. Ich bin noch kein Mitglied. Ich werde jedoch eine Mitgliedschaft anmelden. Ich bedanke mich sehr für Ihre Arbeit.

Gerd S. aus Oberammergau (17.11.2018): Sehr informativ und auch beruhigend.

Bert G. aus Kerpen (17.11.2018): Jeder Herzkranke sollte dankbar sein und mindestens Mitglied werden.

Gerd H. aus Solingen (17.11.2018): Sehr wichtig für Schlaganfallpatienten!!!

Gabriela M. aus Aachen (17.11.2018): Sehr geehrtes Team! Ich finde diesen Ratgeber sehr wichtig, weil er die übergroße Angst minimiert und es hervorragend erklärt! Dankeschön!

Manuela B. aus Bochum (16.11.2018): Sehr informativ und verständlich. Vor allem immer auf dem aktuellen Stand.

Bernd W. aus Dortmund (16.11.2018): Auch als Nachschlagewerk sehr informativ, die Infos sind auch gut gestaltet und gut zu lesen.

Michael H, aus Itzehoe (15.11.2018): Extrem gut und wichtig!

Ohne Namen aus Essen (11.11.2018): Mit Hilfe Ihrer Expertenschriften kann ich mich in Ruhe zu Hause informieren. Nach ca. 10 Jahren persistierendem VHF, einer misslungenen, abgebrochenen Ablation 2005, (situs inversus abdominalis), ca. 28 Elektro-Kardio-Versionen, einer schwierigen Ablation 2017, und zum Abschluss einer weiteren im August 2018. Danach immer wieder sehr hohen (Ruhe)puls von bis zu 160; nun nach einer 29. Elektro-Kardio-Version meinen geliebten Puls von 60 - 65.

Georg K. (11.11.2018): Sehr wichtig zum besseren und umfassenden Verständnis der Erkrankung und wie sie behandelt werden kann. Auch lässt sich so mit gezielten Fragen beim Facharzt mehr Klarheit über die individuelle Situation schaffen.

Ohne Namen (11.11.2018): Eine sehr wichtige, kompetente Hilfe.

Carina S. aus Frankenberg (10.11.2018): Sehr informativ . Man weiß viel zu wenig über die Entstehung von Vorhofflimmern.

Ohne Namen (09.11.2018): Ich finde es sehr wichtig, sich auf diesem Weg als Angehöriger eines Patienten zu erkundigen.

Dr.Rinhard R. aus Beverstedt (08.11.2018): Die wichtigsten Expertenmeinungen korrelieren mit den Referaten der vier Kardiologen anlässlich des Herzflimmerseminars am vergangenen Samstag im St.Georg-Krankenhaus in Hamburg.(Herzwoche der Deutschen Herzstiftung).Hervorragende Referate mit ausführlicher Beantwortung aller gestellten Fragen einschließlich Messungen von Risikofaktoren.

H. G. Dehne aus Wuppertal (08.11.2018): Für mich sehr wichtig.Ich habe seit Herbst 2017 bereits 5 Katheter Ablationen hinter mir und erst die fünfte war jetzt wirklich erfolgreich.Man hatte mir nach der dritten Ablation gesagt, ich müsste mich damit abfinden. Ich bin 75 Jahre alt. "Never give up" ist mein Motto. Zur 5. Ablation bin ich in die Uni Klinik Düsseldorf gewechselt. Seit 6 Monaten keine Probleme mehr. Ich empfehle bei Vorhofflimmern eine zweite Meinung einzuholen.

Thomas aus Tannhausen (08.11.2018): Sehr gut auch vor allem wegen den neuen Informationen.

Ohne Namen (08.11.2018): Sehr nützlich und wichtig.

Reh aus Dresden (08.11.2018): Wichtig, u.a.auch, um weniger "aufgeregt" in das Gespräch mit dem Facharzt zu gehen.

Helga H. aus Wesseling (08.11.2018): Sehr informativ und hilfreich!

Gabriele W. aus Deisenhofen (07.11.2018): Ich halte die Expertenschrift für äußerst wichtig, da sicherlich viele Leute nicht wissen, was "Vorhofflimmern" ist und was für Schäden es verursachen kann.

Sigrid L. aus Stuttgart (07.11.2018): Ich bin sehr froh, dass ich mich durch die Expertenschriften informieren kann - vor allem auch über neue Erkenntnisse und Behandlungsmöglichkeiten von Herzerkrankungen. Danke, Deutsche Herzstiftung!

Dr. K. aus Bielefeld (07.11.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind sehr gut gemacht und sehr wichtig! Ich habe die Ausgabe 2014 von "Aus dem Takt" gelesen - sehr gut aufbereitete Informationen, absolut empfehlenswerte Lektüre für Menschen mit Herzrhythmusstörungen. Danke für die gute Arbeit!

Peter P. aus Besigheim (06.11.2018): Immer wichtig.Sachliche Infos.Gute Basis für vertieftes Gespräch über die eigene Situation mit dem eigenen Kardiologen/Hausarzt.

Ohne Namen (06.11.2018): Absolut wichtig! Sehr schön verständlich dargestellt und toll,dass es so was kostenlos gibt. Ich selbst bin Medizinische Fachangestellte und immer interessiert an solchen kompetenten Ratgebern.

HaJo aus Mainz (06.11.2018): Die Informationsschrift finde ich sehr wichtig. Da inzwischen sehr viele Menschen unter dem Vorhofflimmern leiden, ist eine laienverständliche Information sehr hilfreich.

Ohne Namen (06.11.2018): Super wichtig! Herzlichen Dank!

Peter S. aus Eichenau (06.11.2018): Für mich eine wertvolle Hilfe, um mit einer Erkrankung besser umgehen zu können.

Sunny aus München (06.11.2018): Sehr wichtig, vor allem, wenn Sie dem Laien verständlich Zusammenhänge aufzeigen und es ihm so ermöglichen, seine eigene Situation durch entsprechendes Verhalten postiv zu beeinflussen. Oft bekommen die Patienten im Krankhaus viele Informationen, die auch noch denen des Hausarztes widersprechen, sodass mir eine zusätzliche, fundierte, schriftliche Information sehr wichtig erscheint.

Frank W. aus Rückersdorf (06.11.2018): Wichtige und ausführliche Aufklärung mit Hilfestellungen für das eigene weitere Vorgehen. Frei vom Verdacht, irgendwie interessengeleitet zu sein, von kommerziellen Interessen unabhängig.

Ohne Namen (05.11.2018): Die Informationen sind sehr wichtig, besonders für Patienten die in ländlicher Umgebung wohnen, wo der Weg zum Kardiologen sehr weit ist.

Ohne Namen (05.11.2018): Ich begrüße diese Publikation sehr, da ich selbst Betroffener bin und wegen Vorhoflimmern in ärztlicher Behandlung stehe.

Ohne Namen (05.11.2018): Wenn ich zum Facharzt gehe, finde ich es äußerst wichtig, gezielte Fragen stellen zu können. Dabei ist eine Vorinformation, möglich durch Sie, recht hilfreich.

Georg S. (05.11.2018): Wenn ich zum Facharzt gehe, finde ich es äußerst wichtig, gezielte Fragen stellen zu können. Dabei ist eine Vorinformation, möglich durch ihre Hilfen, recht hilfreich.

Michael B. aus Föhren (05.11.2018): Durch meine Tätigkeit als Ausbilder für Erste Hilfe, stelle ich in meinen Kursen immer wieder fest, dass das Wissen um das Herz und seine Erkrankungen vielfach recht lückenhaft ist. Daher nutze ich die Expertenschriften, um auf neuestem Stand der Wissenschaft für gesunde Lebensführung sowie Symptome bei Herzproblemen zu sensibilisieren und zur Teilnahme an regelmäßigen Untersuchungen (Vorsorge, Check-Up) zu motivieren.

Maria W. aus Wasserburg (05.11.2018): Da die Gefahr eines Schlaganfalls gegeben ist, sollten sich alle Betroffenen über Therapie und Prophylaxe gut informieren.

Michaela K. aus Mühlhausen (04.11.2018): Sehr wichtig.

H.-J. L. aus Breisach (04.11.2018): Immer eine wichtige Hilfe.

Monika B. aus Hennef (04.11.2018): Seit März 2018, als ich einen Stent gesetzt bekam weiß ich, dass ich an KHK leide. Vorher hielt ich meine Beschwerden für Altersbeschwerden und versuchte, durch vermehrten Sport für Besserung zu sorgen. Alles, was über die Krankheit KHK informiert, ist für mich wichtig. Nur wenn ich ausreichend informiert bin, kann ich beruhigt in die Zukunft schauen und gerate nicht bei jedem Herzstolpern in Panik. Als Kassenpatientin werde ich leider nur immer schnell durchgeschleust und Fragen an den Arzt sind kaum möglich. Die offenen Fragen beantwortet mir die Deutsche Herzstiftung. Ich bin sehr froh, dass es diese Einrichtung gibt.

Günter P. aus Messel (02.11.2018): Den finde ich sehr wichtig, da man dieses Vorhofflimmern nicht immer erkennt. Ich selbst bin davon seit 8 Jahren betroffen und habe nun den 2. Defi erhalten.

Renate K. aus Düsseldorf (02.11.2018): Trotz Einnahme von 9 Tabletten habe ich meinen Blutdruck nicht im Griff. Was kann ich noch machen?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

J. S. aus Salzgitter (01.11.2018): Die Expertenschriften geben mir umfangreiche Informationen zu bestimmten Erkrankungen. Mit dem Wissen kann besser mit einer Herzerkrankung sowie auftretenden Problemen umgegangen werden, es gibt einem mehr Sicherheit. Auch bezüglich neuer Medikamente halte ich es für wichtig, hier gut informiert zu sein.

Tanja B. aus Ostwestfalen (01.11.2018): Absolut wichtig! Alles ist auch für den "Laien" sehr gut und verständlich erklärt und sehr hilfreich, um mit seiner Krankheit besser umzugehen.

S. Weiden aus Langenfeld (01.11.2018): Sehr hilfreich, damit kann man Bekannte bzw. Verwandte mit wertvollen Tipps und Informationen unterstützen.

A, W. aus Hamburg (30.10.2018): Sehr hilfreich, da ich meiner KHK nicht so hilflos ausgeliefert bin.

W.Grote (30.10.2018): Sehr informative Schriftenreihe!

Ohne Namen (29.10.2018): Ich bin Mitglied geworden, damit ich ständig auf dem Laufenden bin. Daher sind die Expertenschriften mir sehr wichtig.

Ulrike S. aus Bonn (29.10.2018): Sehr wichtig.Eine kompakte und wertvolle Orientierung.

Thomas B. aus Lehrte (28.10.2018): Habe sehr viele Empfehlungen und Tipps erhalten, auch klären die Schriften verständlich auf.

Thomas K. aus Plauen (27.10.2018): Das ist gut für mich, da ich seit dem 28. November herzkrank bin. Ich kann nicht mehr so arbeiten wie am Anfang , mache alles langsam.

Kerstin P. aus Nauwalde (27.10.2018): Absolut wichtig und aufklärend.

Werner E. aus Wiesen (26.10.2018): Tolle Veranstaltung der Doktoren Pistner, Brill und Kock in Mömbris. Sehr guter Besuch: Vorführungen mit Defi, Rotes Kreuz, Alzenau, Herzsportgruppe Geiselbach mit Frau Dedio (Übungen zum Mitmachen). Thema: Vorhofflimmern-Herz außer Takt Danke für die klasse Broschüre!

Hans Jürgen L. aus Holzminden (26.10.2018): Ich bin Übungsleiter einer ambulanten Herzsportgruppe. Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind für mich eine wertvolle Hilfe bei der Vorbereitung meiner Übungsstunden und im allgemeinen Umgang mit meinen Herzsportpatienten.

Alter aus München (24.10.2018): Ich besuchte gestern den Vortrag über Herzflimmern, veranstaltet von der Klinik Augustinum in München. Ich fand diesen Vortrag sehr aufschlussreich . Dort wurde auch auf Ihre Broschüre hingewiesen, die ich jetzt bestellt habe.

Regina H. aus Jena (24.10.2018): Finde ich sehr wichtig. Im höheren Alter ist einfach mit mehr Erkrankungen zu rechnen und als potenzieller Patient sollte man über wichtige Symptome vorab informiert sein, um angemessen reagieren zu können.

Siegfried G. (23.10.2018): Mit den Infos der Herzstiftung kann ich beruhigter mit meiner Herzerkrankung umgehen.

Hans-Joachim M. aus Wolfsburg (23.10.2018): Ich habe 2 Monate Vorhofflimmern gehabt, ohne es zu bemerken und möchte mehr Information hierüber erhalten.

Ihrig aus Hannover (22.10.2018): Ist sehr wichtig!

Maximilian H. aus München (22.10.2018): Alle Veröffentlichungen der Herzstiftung sind nicht nur interessant, sondern bieten wertvolle Hinweise für eigene Beschwerden und Krankheit sowie für Vorsorge und auch für Nachfragen beim eigenen Facharzt.

Wolfgang aus Kreuztal (22.10.2018): Auch für Laien (Herzpatienten) sind die Artikel gut verständlich und ob es sich um Gerinnungshemmer, um Vorhofflimmern oder weitere Herzerkrankungen handelt, erfährt man in den Expertenschriften wertvolle Hinweise, Ratschläge sowie immer die neuesten Untersuchungsergebnisse.

Dr. K. aus Remich (22.10.2018): Ihre Expertenschriften sind sehr interessant und lehrreich, ich freue mich immer über Meinungen und Ratschläge von Spezialisten. Da ich als praktizierender 'Allrounder' meine erlernten Kenntnisse nicht zum Teil auf Dauer vergessen will und da ich immer up to date sein will mit den Therapiemöglichkeiten, ist bei mir jeder Facharzt -Tipp willkommen.

Bernd O. aus Hard/Österreich (22.10.2018): Die Expertenschriften sind sehr hilfreich. So ist es mir nach langem Kampf gelungen, den Kardiologen zu überzeugen, dass bei mir ein Herzmedikament im Sinne der "Pill-in-the- Pocket"-Methode" sinnvoller ist als eine Dauermedikation mit ungewissen Folgen.

Udo B. aus warstein (22.10.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung sind wichtiger und lehrreicher als Kommentare der Hausärzte, immer auf dem neuesten Stand und verständnisvoll geschrieben.

Ilonka S. (22.10.2018): Sehr wichtig! Ich möchte diese nicht missen, denn sie helfen mir zu verstehen. So kann ich mich mit meiner Erkrankung auseinandersetzen und nach Möglichkeiten suchen, wie ich proaktiv günstig Einfluss nehmen kann.

R.R. aus Kerken (22.10.2018): Sehr wichtig. Deshalb bin ich auch Mitglied geworden, um immer die neuesten medizinischen Informationen zu erhalten.

Ohne Namen aus Bingen (21.10.2018): Ich finde die Expertenschriften sehr hilfreich zum Nachlesen und Vertiefen des eigenen Wissens um seine Krankheit.

Dr. Edda B. aus Alsbach-Hähnlein (20.10.2018): Die Expertenschriften sind hervorragend und sehr gut und verständlich erklärt. Ich bin schon länger Mitglied der Deutschen Herzstiftung und kann diese Schriftenreihe uneingeschränkt empfehlen!

Hans S. (20.10.2018): Da ich selbst vor zwei Jahren an Vorhofflimmern erkrankt bin, finde ich diesen Ratgeber wie alle anderen sehr, sehr hilfreich, hervorragend aufbereitet und eine gute Vorbereitung auf Gespräche mit meinem behandelnden Kardiologen.

Moschüring aus Düsseldorf (20.10.2018): Sehr wichtig! Sehr informativ und wichtige Ratgeber sind die Expertenschriften. Sie helfen den Wissensstand zu vertiefen.

Gisela S. aus Bochum (20.10.2018): Ihre Expertenschriften geben wertvolle Hinweise und Ratschläge, die in den Sprechstunden des Hausarztes oftmals untergehen. Ich habe seit zwei Jahren Vorhofflimmern und erhoffe mir entsprechende Hinweise zu meiner Erkrankung. Vielen Dank im Voraus!

Hans S. aus Erlangen (19.10.2018): Sehr wichtig, sehr informativ. Die Artikel zum größten Teil auch für Laien (Herzpatienten) gut verständlich. Weiter so!

Hans-Peter M. aus Dortmund (19.10.2018): Die Expertenschriften der Deutschen Herzstiftung kann ich nur weiterempfehlen. Eine bessere Informationsquelle ist mir nicht bekannt.

Arno T. aus Münster (19.10.2018): Überaus wichtig. Ich hatte einen schweren Herzinfarkt und finde es sehr gut, dass es die Deutsche Herzstiftung gibt. Ihr leistet eine sehr wertvolle Arbeit. Vielen Dank.

Tobias H. aus Freiburg (19.10.2018): Die Expertenschriften, wie auch die Vorträge während der Herzwoche, steigern die Aufmerksamkeit, die die Öffentlichkeit diesem Thema zukommen lässt. Viele Menschen sind von Herzleiden betroffen und haben so einen weiteren Zugang zu Informationen.

A. R. aus Bonn (18.10.2018): Die Expertenschriften sind für mich sehr hilfreiche Ratgeber. Ich erfahre dort vieles, was mir mein Kardiologe, wahrscheinlich aus Zeitmangel, nicht sagt und kann so besser mit meiner Erkrankung umgehen, Risiken vermeiden und Warnzeichen schnell erkennen. Ich bin sehr dankbar über die Arbeit der Herzstiftung.

Sylvia A. aus Hagenow (18.10.2018): Da ich selbst betroffen bin, finde ich diesen Ratgeber sehr wichtig. Aber das kann nur eine theoretische Anleitung sein. Wichtiger ist eine kompetente kardiologische Betreuung und unbedingte Verordnung eines Gerinnungshemmers, damit es nicht, so wie leider bei mir, zu einem Hirninfarkt kommt. Glücklicherweise konnte mir zeitnah und umfassend geholfen werden.

Gisela S. aus Schulzendorf (18.10.2018): Diese Expertenschriften finde ich sehr informativ und auch verständlich geschrieben. Ich bin selbst betroffen und mir haben viele Berichte schon weitergeholfen, mit der Krankheit besser umzugehen.

Herbert L. aus Eschweiler (18.10.2018): Um immer auf dem neuesten Stand zu sein, halte ich Ihre Expertenschriften für äußerst wertvoll. Besonders im Hinblick auf die neuen Gerinnungshemmer zur Vermeidung eines Schlaganfalls.

Griese aus Emmerthal (18.10.2018): Nach einem solchen Ratgeber habe ich lange gesucht, um in Ruhe die dortigen Empfehlungen und Erfahrungen mit meinem Problem abzugleichen. Vielen Dank für die kostenlose Zusendung.

Eberhard P. aus Berlin (18.10.2018): Sehr wichtig, um Herzkrankheiten zu verstehen und nach Möglichkeit zu vermeiden. Auch, um das Wissen hierüber zu vertiefen bzw. auf dem neuesten Wissensstand zu bleiben.

Ohne Namen (18.10.2018): Sehr wichtig, da ich selbst an Vorhofflimmern leide und schon 2 Schlaganfälle hatte.

Johanna S. aus Aachen (18.10.2018): Es ist schon wichtig, sich gut informieren zu können.

Erich M. aus Eichenzell (18.10.2018): Sehr informative und verständliche Darstellung von komplizierten Herzproblemen!

Uli S. aus Rosenheim (18.10.2018): Sehr wichtig !!!

Ohne Namen aus Rostock (17.10.2018): Hallo, für mich ist im Leben das „W“ besonders wichtig. Das „W“ steht für mich für: Wissen - warum, weswegen, was, wie, wo, womit. In der letzten Zeit kommen eben immer mehr gesundheitliche Aspekte dazu. Betätigung im geistigen und sportlichen Bereich bei normalem Eigengewicht ist für mich im Vordergrund stehend. Kein jugendlicher Aufbau von z.B. Muskelmasse, eben "nur" was, womit ich mein „Verfallsdatum“ nach hinten schieben kann.

Michael T. aus Sinzheim (15.10.2018): Sie besuchen hintereinander zwei Kardiologen. Der Erste vermutet Vorhofflimmern, der Zweite winkt ab und bestellt Sie zur Nachkontrolle in einem Jahr. Nicht nur in diesem Fall ist es von Vorteil, wenn man über die Funktion seines Herzens und über Anzeichen der Krankheit auch selbst sich ein Wissen angeeignet hat und gegebenenfalls das Arzt-Patientengespräch auf eine stabilere Grundlage stellen kann. Ich kenne keine bessere Informationsquelle als die Herzstiftung.

Ohne Namen (14.10.2018): Ich halte diesen Ratgeber für sehr wichtig!

S. aus Altdorf (12.10.2018): Ich denke, wenn es einen selbst oder jemanden in der Familie betrifft, dann sucht man nach Antworten. Somit ist es wichtig, einen Ratgeber zu finden. Das Internet ist toll, aber oft auch beängstigend. Ich finde einen Ratgeber gut.

(10.10.2018): Sehr gut und ich bin auch froh, dass es so eine Sache gibt.

Martin aus Werl (07.10.2018): Sehr wichtig, informativ und ein gutes Nachschlagewerk.

S. aus Niederrhein (05.10.2018): Ich finde, dass es wichtig ist, informiert zu sein. Es ist schwierig, einen zeitnahen Facharzttermin (Kardiologen) zu bekommen und da ist es umso wichtiger zu wissen, welche Signale der Körper einem sendet und wie man sich entsprechend verhalten muss. Abwarten bis zum nächsten Termin oder doch Notruf? Danke für jegliche Info.

Heidi aus Gädheim (05.10.2018): Sehr informativ und hilfreich.

Ohne Namen (03.10.2018): Sehr wichtig. Den Inhalt kenne ich noch nicht, hoffe aber, dass auch Hinweise zur Prävention und Therapie von Vorhofflimmern für Patienten enthalten sind, die keine Gerinnungshemmer einnehmen dürfen.

Ohne Namen (03.10.2018): Ich finde diese Information sehr wichtig, da ich schon längere Zeit an Rhythmusstörungen leide. Leider sind sie beim Langzeit EKG nicht da. Ab und zu habe ich auch Herzrasen, das aber meistens nach kurzer Zeit wieder vergeht.

Winfried E. aus Mönchengladbach (02.10.2018): Es ist immer wichtig, die aktuellen Informationen und Sonderschriften zu bekommen. Nur so ist man immer aktuell bestens informiert und auf dem Stand der Dinge. Gut, dass es die Herzstiftung gibt.

Ohne Namen aus Berlin (01.10.2018): Ich finde das Thema sehr interessant, weil ich wahrscheinlich seit kurzer Zeit dieses Vorhofflimmern habe. Abklärung erfolgt demnächst bei meiner Hausärztin.

Informationsdienst

für Betroffene und Interessierte

069 955128-400

Mo-Do 9 bis 17 Uhr und Fr 9 bis 16 Uhr

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Empfehlung

Experten-Ratgeber zu Vorhofflimmern

Herz-Infos

Wie kann ich Vorhofflimmern
erkennen? Wie wirken Marcumar
und die neuen Gerinnungshemmer?
Für welche Patienten ist eine
Katheterablation sinnvoll?
Antworten auf diese Fragen bietet
Ihnen der neue 136 Seiten starke
Experten-Ratgeber. Sichern Sie sich schon jetzt hier

➞ Ihr kostenloses Exemplar

Aktuelle Mitglieder-Zahl

100.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 100.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 6.152 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Nach grippalem Infekt weiterhin müde und schlapp?

➞ Zur Experten-Empfehlung

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung