Herzwochen 2013

Das schwache Herz: Diagnose und Therapie der Herzinsuffizienz

Herzwochen 2013

Im Bundesgebiet fanden im Rahmen der aktuellen Herzwochen kostenfrei mehr als 1.000 hochwertige Vorträge und Seminare zur Herzschwäche statt, also zu jener gefährlichen Herzerkrankung, wegen der jedes Jahr hierzulande fast 400.000 Menschen ins Krankenhaus müssen (ca. 50.000 Todesfälle pro Jahr).

Wie Teilnehmer frühere Herzwochen bewertet haben, können Sie hier nachlesen:
Teilnehmer-Berichte Herzwochen 2012
Teilnehmer-Berichte Herzwochen 2011

Für Ärzte:

Für Journalisten:



Die neuesten Meinungen zur Herzstiftungs-Mitgliedschaft

Hans-Dieter M. aus Hilchenbach (28.06.2017): Als Herzinfarktpatient mit 9 Stents musste ich einige Zeit in Wartezimmern verbringen. Dort wurde ich auch auf die Deutsche Herzstiftung aufmerksam. Den Internet-Auftritt finde ich sehr gelungen, die Berichte gerade für mich als "Neuling" interessant. Aktuell wurde ich Mitglied wegen dem Interesse an Ihren Publikationen.

Mary B. aus Bergisch Gladbach (28.06.2017): Ich habe über meine Nachbarin, Elke R., von der Herzstiftung erfahren. Da ich die Information sehr schätze, habe ich mich zur Mitgliedschaft entschlossen. Mein Mann erwartet noch eine OP am Herzen (Mitralklappen-Clipping) und bin froh, wenn das alles überstanden ist.

Marianne B. aus Müllheim (28.06.2017): Über Internetrecherchen rund um das Thema Herz bin ich schon mehrfach und über längere Zeit bei Beiträgen der Deutschen Herzstiftung gelandet. Die Beiträge sind sehr informativ, aktuell und - soweit ich das beurteilen kann - auch neutral. Bei der heutigen Informationsflut mit oft widersprüchlichen Aussagen ist es umso wichtiger, eine kompetente, aktuelle und neutrale Informationsquelle zur Verfügung zu haben.

Margit S. aus Bad Karlshafen (28.06.2017): Ich bin durch die städtischen Kliniken Kassel, durch die Zeitung "Herz Heute" auf die Stiftung aufmerksam geworden. Mir wurde durch ihren Internetauftritt schon so manche Frage beantwortet. Eine sehr sinnvolle Stiftung, die man unbedingt unterstützen sollte!

A. R. (28.06.2017): Durch Internetrecherche und Studium Ihrer Broschüre in der Klinik in Mainz bin ich auf die Herzstiftung aufmerksam geworden.

Walter W. aus Bodenheim (28.06.2017): Als "frischer" Herzinfarktpatient mit 2 Stents musste ich einige Zeit in Wartezimmern verbringen. Dort wurde ich auch auf die Deutsche Herzstiftung aufmerksam. Den Internet-Auftritt finde ich sehr gelungen, die Berichte gerade für mich als "Neuling" interessant. Aktuell wurde ich Mitglied wegen dem Interesse an Ihren Publikationen.

Heinz S. aus Saarlouis (28.06.2017): Im Internet habe ich ständig Ihre hochinteressanten Beiträge verfolgt. Selbst habe ich keine wesentlichen Herzprobleme, aber Ihre Dokumentationen haben mir oft geholfen, über kleinere Unregelmäßigkeiten hinwegzukommen.

Manfred aus Moormerland (28.06.2017): Auf die Deutsche Herzstiftung bin ich durch das Internet aufmerksam geworden. Ich habe die ausführliche und umfangreiche Broschüre angefordert, durch diese Broschüre bzw. den Bericht einer betroffenen Dame bin ich auf das Herzzentrum Leipzig aufmerksam geworden. Mit dem Herzzentrum Leipzig habe ich Kontakt aufgenommen. Inzwischen bin ich dort erfolgreich operiert worden und kann diese Klinik nur wärmstens empfehlen. Mir wurde nicht nur wirklich professionell geholfen, auch das gesamte Klinikpersonal war so freundlich und hilfsbereit, die Ärzte haben sich Zeit genommen, kurz, das war in der heutigen Zeit wie ein Wunder für mich.

Hermann S. aus Weinheim (28.06.2017): Über das Internet bin ich zur Herzstiftung gekommen.

Klaus G. aus Sankt Augustin (28.06.2017): Ich bin über das Internet auf die Deutsche Herzstiftung gestoßen. Die Arbeit dieser Stiftung und die Beratung auf dieser Internetseite halte ich für wichtig und gut. Durch meine Mitgliedschaft werde ich ebenfalls ärztliche Hilfestellung bekommen und das ist mir, zusätzlich zu meinem Kardiologen, sehr wichtig.

Ohne Namen (28.06.2017): Ich habe vor einiger Zeit den Newsletter angefordert und die seriöse Information hat mich überzeugt. Außerdem hat mein Herz jetzt schon 67 Jahre gearbeitet und ich möchte es unterstützen- z.B. versuche ich die täglichen 10.000 Schritte zu realisieren.

Ohne Namen aus Esslingen (28.06.2017): Durch meine Ausbildung zur Heilpraktikerin bin ich auf diese Seite gestoßen und sie hat mir sehr gut bei meiner Ausbildung in den Themen rund ums Herz geholfen :-) Vielen herzlichen Dank!

Bärbel aus Potsdam (28.06.2017): Ich bin auf der Suche nach Informationen zur KHK auf die Seite der Herzstiftung gestoßen. Ich freue mich, dass ich hier eine sehr gute Informationsquelle gefunden habe.

P. aus Pforzheim (27.06.2017): Ich finde das Angebot der Herzstiftung riesig und sehr informativ!!

Eva M. aus Recklinghausen (27.06.2017): Auf die Herzstiftung bin durch einen Zeitungsartikel aufmerksam geworden. Da ich selbst Bluthochdruck und Vorhofflimmern habe, bekommt man über das schriftliche Material gute Informationen.

Lars aus Rostock (26.06.2017): Nachdem ich als Betroffener mit Stent und Bypässen schon viele Artikel beim Googeln bei der Herzstiftung gefunden habe, habe ich mich entschlossen, die Arbeit aktiv zu unterstützen. Einige Informationen bekomme ich zwar auch ohne Mitgliedschaft, möchte aber neuen Erkenntnisgewinn unterstützen.

Ohne Namen (26.06.2017): Ich finde die Informationen sehr gut. Bin nach einem Aufenthalt in Bad Oeynhausen auf diese Seite gestoßen.

I. S.- P. aus Kreis Segeberg (26.06.2017): Ich bin über den Artikel über "Herzrasen" auf die Sprechstunde der Herzstiftung gekommen. Als Apothekerin weiß ich, dass Aufklärung und verstehen am besten zur Compliance und rechtzeitigem Arztbesuch führen.

Michael aus Friedrichshafen (26.06.2017): Nachdem ich einen Infarkt erlitten habe und mich mit dem Thema auseinandersetzen musste, bin ich auf die Herzstiftung gestoßen. Zudem arbeitet das Krankenhaus mit der Herzstiftung zusammen. Wie beispielsweise beim Koronaren Stent-Pass, etc. Das möchte ich auch gerne unterstützen.

O. aus Bielefeld (25.06.2017): Bin zur Herzstiftung gekommen aufgrund einer Herzklappenoperation, die Informationen in der Zeitschrift sind sehr informativ.

➞ Weitere Kommentare zur Mitgliedschaft lesen

Tipp

Nichts mehr verpassen

Herz-Infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten. ➞ Einfach auf den Button klicken und unkompliziert anmelden:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Aktuelle Mitglieder-Zahl

98.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 98.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 3.684 Meinungen zur Mitgliedschaft

Herzstiftungs-Sprechstunde

Haben Sie Fragen zu Ihrer Herzkrankheit?

Sprechstunde

© istockphoto.com/lovleah

Bei Fragen zu Ihrer Herzkrankheit können Sie als Mitglied unsere ➞ Online-Sprechstunde nutzen.

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Metoprololsuccinat oder Metoprololtartrat: „Welcher Betablocker ist besser?”

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Aktuelle Medizin-Beiträge

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Metoprololsuccinat oder Metoprololtartrat: „Welcher Betablocker ist besser?”

Zur Antwort / Eigene Frage stellen

Bluthochdruck

Tipp: Sonderband für Betroffene

Sonderband-Bluthochdruck

Was muss man über die Ne­ben­wir­kun­gen von Blutdruck-Medikamenten wissen? Welche Ernährung hilft bei einem Blut­hoch­druck? Das und vieles mehr beantwortet der Son­der­band, den die Herz­stiftung Men­schen mit einem zu hohen Blutdruck emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Sonderband ➞ hier kostenlos bestellen.

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Herzrhythmusstörungen

Wichtige Infos für Betroffene

Herzrhythmusstörungen

Worauf kommt es bei welcher Herzrhythmusstörung an? Diese und viele weitere Fragen beantwortet ausführlich der 144-seitige Sonderband, den die Herzstiftung allen Menschen mit Rhythmusstörungen emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Band ➞ hier kostenfrei herunterladen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung