Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern

Einen geeigneten Arzt finden

Auf dieser Seite finden Sie Pädiater und Internisten mit EMAH-Zusatzqualifikation.

EMAH-Zertifikat

Die von den Fachgesellschaften „Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz und Kreislaufforschung e.V.” und „Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie” zertifizierten EMAH-Zentren werden durch dieses Siegel gekennzeichnet. Die EMAH-zertifizierten Kinderkardiologen und Kardiologen sowie die Zentren, die ein EMAH-Zertifikat der Fachgesellschaften haben, finden Sie hier.

Zusätzlich finden Sie eine Auflistung aller Ärzte, die die EMAH-Zertifizierung erlangt haben, unter diesem Link.

Tipp

Nichts mehr verpassen

herz-infos

Wenn Sie WhatsApp auf Ihrem Handy nutzen, können Sie damit kostenfrei wichtige Tipps zu Herzkrankheiten erhalten. ➞ Einfach auf den Button klicken und unkompliziert anmelden:

➞ Auf WhatsApp verbinden

Aktuelle Mitglieder-Zahl

96.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 96.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 3.355 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

„Medikamente lieber morgens oder abends einnehmen?“

Zur Antwort / Eigene Frage stellen