Wichtige Informationen der Deutschen Herzstiftung

Herzschrittmacher & Sport: Was ist erlaubt? Was ist verboten?

Bislang ➞ 79 Kommentare zu diesem Beitrag

Herzschrittmacher: Welcher Sport ist erlaubt?

Unter führenden Herzspezialisten ist es heute unbestritten, dass Sport zu den besten Möglichkeiten zählt, sich vor einem Herzinfarkt und anderen Herz­er­kran­kun­gen zu schützen. Auch Menschen mit einem Herzschrittmacher können dabei in vielen Fällen von einem durch­dach­ten Trainingsprogramm pro­fi­tie­ren. Allerdings gibt es bestimmte Sport­ar­ten, die für Trägerinnen und Träger eines Herzschrittmachers nicht zu empfehlen sind.

Abgeraten werden muss bei einem implantierten Herzschrittmacher vor allem von Kampfsportarten, bei denen mit harten Stößen oder Schlägen im Oberkörperbereich zu rechnen ist, wie etwa bei Karate, Boxen oder anderen Kampfsportarten, wenn diese mit entsprechendem Vollkontakt praktiziert werden. Als Folge sind z. B. Brüche der Elektroden möglich, die für die Impulsweiterleitung zwischen Herzschrittmacher und Herz verantwortlich sind.

Joggen, Nordic Walking, Wandern, Radfahren, Skilanglauf …

Geeignet ist für Menschen mit einem Herzschrittmacher dagegen in den allermeisten Fällen Ausdauersport wie Joggen, Nordic Walking, Wandern, Radfahren oder Skilanglauf. Je nach Herzschrittmacher, Mensch und zugrunde liegender Herzerkrankung muss die Programmierung des Herzschrittmachers dabei gezielt auf den geplanten Sport abgestimmt werden, damit die Herzfrequenz während der Belastung auch tatsächlich im richtigen Moment und im richtigen Ausmaß ansteigt. Um die optimalen Schrittmacher-Einstellungen für den Sport zu finden, können durchaus mehrere Praxisbesuche erforderlich sein.

Tennis, Fußball und Basketball erlaubt?

Keine generellen Verbote existieren für Menschen mit einem Herzschrittmacher bei Ballsportarten wie Tennis, Fußball und Basketball, solange der Sport zurückhaltend bzw. nicht in voller Härte ausgeübt wird und somit keine übermäßig harten Gegner- oder Ballkontakte zu erwarten sind. Oft ist bei diesen Sportarten übrigens nicht der Herzschrittmacher der limitierende Faktor, sondern die vorhandene Grunderkrankung des Herzens. Hat ein Mensch mit einem Herzschrittmacher z. B. gleichzeitig eine fortgeschrittene koronare Herzkrankheit (KHK), sollten beim Sport unbedingt die individuellen Belastungsgrenzen beachtet werden, die sich in vielen Arztpraxen mit einem Belastungs-EKG ermitteln lassen. Je nach Ausprägung der KHK kann es dann sinnvoll sein, auf Sport mit hohen Intensitätsspitzen zu verzichten, um eventuelle Überlastungen des vorgeschädigten Herzmuskels zu vermeiden.

Tauchen und Herzschrittmacher

Wichtige Einschränkungen müssen Herzschrittmacher-Patienten beim Tauchen beachten, insbesondere bei Tauchgängen in tiefere Gewässer. Denn der erhöhte Druck unter Wasser, der sich im Körperinneren vom Gewebe auf den Herzschrittmacher fortpflanzt, kann ab bestimmten Tiefen Gewebsflüssigkeit in den Herzschrittmacher pressen und auf diese Weise Schäden an der Elektronik verursachen. Es wird daher generell von Tauchtiefen über 10 Meter abgeraten.

Wandern in den Bergen mit einem Herzschrittmacher?

Teilweise gibt es Hinweise, wonach die Funktion von Herzschrittmachern in großen Höhen möglicherweise nicht sicher garantiert werden könnte, weil zum Betrieb von Herzschrittmachern unter geringem Luftdruck nicht ausreichend Studien vorhanden seien. Bei dieser Fragestellung geht es allerdings um Höhen von 5.000 Metern und mehr, also um eine Größenordnung, die hierzulande selbst für gesunde Menschen ohne Herzschrittmacher in den allermeisten Fällen kaum von Bedeutung ist, geschweige denn für Herzpatienten, die je nach Herzerkrankung bereits in deutlich geringeren Höhen zurückhaltend sein sollten. Wer daher mit einem implantierten Herzschrittmacher in den Bergen wandern möchte, z. B. in Mittelgebirgslagen bis 1.500 Metern, muss für solche Höhen im Hinblick auf den Herzschrittmacher keine gesonderten Empfehlungen berücksichtigen. Wichtig ist es allerdings, die grundsätzlichen Regeln zum Wandern in den Bergen bei Herzerkrankungen zu beachten, wie sie in dem Herzstiftungs-Expertenbeitrag Wandern und Herz beschrieben sind.

Hinweis: Keine Einschränkungen gibt es von Herzschrittmacher-Seite für das Fliegen in modernen Großraum-Passagierflugzeugen, auch wenn dabei Reisehöhen von 10.000 Metern erreicht werden. Denn in den Passagierkabinen des Flugzeugs wird der Luftdruck künstlich hochgehalten, sodass eine solche Reisehöhe lediglich einem Aufenthalt in einer Höhe von etwa 2.000 bis 2.500 Metern entspricht.

Herzschrittmacher bei sportlich aktiven Menschen links oder rechts implantieren?

Der Herzschrittmacher (genauer gesagt das Herzschrittmacher-Aggregat) kann sowohl unter das linke als auch unter das rechte Schlüsselbein implantiert werden, was je nach Sportart von Bedeutung ist. Wer z. B. Tennis spielt und Rechtshänder ist, sollte das Aggregat bevorzugt auf der linken Seite implantiert bekommen. Entsprechendes gilt für Squash, Badminton oder auch für Sportschützen, bei denen der Rückstoß des Gewehrs ggf. zu Problemen im Bereich des Herzschrittmachers führen kann.

Tipp Für weitere Informationen können Sie sich als Mitglied der Deutschen Herzstiftung mit Ihrem Passwort » hier kostenfrei den Beitrag "Sport mit Herzschrittmacher und implantiertem Defibrillator" aus HERZ HEUTE herunterladen, der von den Herzspezialisten Prof. Dr. med. Bernd Nowak und Dr. med. Oliver Przibille gezielt für Menschen mit einem Herzschrittmacher verfasst wurde.

Prof. Dr. med. Bernd Nowak

Autor: Prof. Dr. med. Bernd Nowak, Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat der Deutschen Herzstiftung und Arzt im Cardioangiologischen Centrum Bethanien in Frankfurt am Main. Zu den klinischen und wissenschaftlichen Schwerpunkten des Kardiologen zählen insbesondere Herzrhythmusstörungen und die Implantation von Herzschrittmachern.

(Redaktion: Dr. med. Karl Eberius)

Ihre Meinung

Fanden Sie die Informationen auf dieser Seite zum Thema „Herzschrittmacher & Sport: Was ist erlaubt? Was ist verboten?“ hilfreich?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen?


Bislang 79 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Beitrag

Petra aus Bernau (08.01.2017): Mein Vater trägt einen AICD und möchte aufgrund Adipositas mit einem Fahrradergometer mit sanftem Training anfangen. Kann er die Pulssensoren am Lenker nutzen?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Rainer B. aus Stralsund (26.11.2016): Ich wusste bisher nicht, dass die Programmierung des HSM auf den auszuübenden Sport abgestimmt werden sollte, ich werde das beim nächsten Arztbesuch ansprechen. Danke für den Hinweis. Als sehr aktiver Nordic Walker streikt meine Pulsuhr aber ständig. Es kann mir keiner sagen, woran das liegt.

Werner K. aus Grebin (21.11.2016): Was ist mit Fitness-Studio?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Ohne Namen (16.11.2016): Schwimmen, moderater Kraftsport, moderates Skifahren, Sauna, Segeln, Surfen,Rudern mit ICD möglich?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Barbara aus Frankfurt (09.11.2016): Muss man beim Mountainbiken wg. Herzschrittmacher was Besonderes beachten? Wie ist es mit dem schweren Rucksack beim Bergsteigern - geht es? Danke & Gruß, Barbara

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Urban F. aus Oberhausen (06.08.2016): Habe seit Juli 2015 einen 2-Kammer-Herzschrittmacher. Bis heute habe ich noch keine Pulsuhr gefunden, die mich beim pulsgesteuerten Training zuverlässig unterstützt und begleitet. Vielleicht kann ich hier einen Rat bekommen.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

F. aus München (29.04.2016): Auch mit Herzschrittmacher nicht aufgeben. Viel Nordic Walking an der frischen Luft und eine gesunde Ernährung, und Augen auf in der Natur, da gibt es viel zu sehen.

Ohne Namen (08.04.2016): Sie verweisen bei einfachen Fragen, die auch für andere Patienten interessant sind, immer nur auf die Sprechstunde der Herzstiftung. Das hilft nicht weiter.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Der Grund, weshalb wir bei medizinischen Nachfragen an die » Sprechstunde der Herzstiftung verweisen müssen, ist der, dass unsere medizinischen Experten die Online-Kommentare nicht einsehen und deshalb nicht beantworten können. Wir bitten dafür um Verständnis. Herzliche Grüße, Ihre Deutsche Herzstiftung

Franz Karl F. aus Erkrath (04.03.2016): Auf welche Seite soll der Schrittmacher implantiert werden als aktiver, rechtshändig schwingender Golfer? Ich bin männlich, 71 Jahre alt und spiele 2-3 Mal 18 Loch pro Woche.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Gabriele F. aus Beckingen (20.01.2016): Wie lange muss ich warten nach Schrittmacher-OP, um mit meinem Bogenschiessen-Training (Recurve 34 lbs.) wieder anfangen zu können? Bin Rechtsschütze, Aggregat ist links. Bin weibl., 63 Jahre alt. Erbitte dringend Antwort – bin Mitglied in der Herzstiftung seit vielen Jahren – diese Info konnte ich aber nirgends finden. MfG G. F.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Rudi B. aus Ahrensfelde (09.01.2016): Ich habe gerade einen neuen H-Schrittm. bekommen und spiele T-Tennis. Kann ich diese Sportart weiter betreiben?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Willi G. aus Solingen (04.01.2016): Ich vermisse Information zum Golfsport. Der Schrittmacher muß nach 2,5 Jahren jetzt bereits zum 2ten Mal korrigiert werden. Der links implantierte Schrm. wanderte zunächst mit Kabeln zur Oberarmmuskulatur. Nach Implantation des Schrm. unter den Brustmuskel sind die Kabel über den Schrm. wieder zwischen Oberarm- und Brustmuskel gewandert. Warum kann der Schrm. nicht mit Klammern und Schrauben am Schlüsselbein und Rippe mit entsprechendem Spielraum für die Kabel befestigt werden?

Matthias K. aus Coswig (10.12.2015): Guten Tag, ich habe eher eine andere Frage. Meine Mutter hat einen Herzschrittmacher, telefoniert ab und zu mit Handy (keine Probleme). Jetzt möchte sie gern einen Tablet-PC. Der funktioniert natürlich nur mit W-Lan. Nun die Frage, diese Strahlen vom W-Lan-Router bis zum Tablet, schaden sie dem Herzschrittmacher oder dem kranken Herz selbst?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Günter L. aus Rotenburg (15.11.2015): Ich habe seit 1 Monat einen 2-Kammer-Herzschrittmacher. 2 hochwertige Pulsuhren/Brustgurte zeigen aber einen ca. doppelten Puls an. Zur Kontrolle brauche ich aber eine Pulssportuhr. Wo finde ich eine funktionierende Pulsuhr?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Hanne aus Crailsheim (06.10.2015): Mir wurde im Juni ein Defibrillator implantiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten geht es mir inzwischen schon viel besser. Nun steht die Tennis-Wintersaison vor der Tür. Wie kann ich den Defi schützen, falls doch einmal ein Ball auf mich zukommt? Wer hat entsprechende Erfahrungen? Gibt es einen besonderen Schutz, den man sich z. B. im Reformhaus besorgen kann?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Peter aus Weingarten (03.08.2015): Ich hab ein Einkammer-Defibrillator (ICD) implantiert bekommen und meine Frage wäre, wie viel darf man an Last tragen, wenn man was arbeitet? Auch mal ein Schrank umbauen oder kurz mal 20 kg heben oder eher schwere Lasten meiden? Was kann passieren? DANKE MfG Peter

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Josef R. aus Donaueschingen (22.07.2015): Im November 2014 erhielt ich einen Herzschrittmacher aufgrund der Störungen des Herzrhythmus sowie eines AV-Blocks. Mit 65 hatte ich außerdem einen leichten Schlaganfall, jedoch ohne bleibende Schäden. In der Folge und auch momentan nehme ich Marcumar ein. Den INR Wert bestimme ich selbst und dosiere entsprechend. Ohne Probleme übe ich meinen geliebten Tennissport aus. Dies nicht als Hobby, sondern erfolgreich im Wettkampf bei den Senioren 65 in der 1. Bezirksliga als Nr. 1. Dass ich dabei auch manchmal einen falschen Ehrgeiz an den Tag lege, möchte ich gerne zugeben. Mit diesem Kommentar möchte ich aber auch vielen Übervorsichtigen Mut machen. Ich jedenfalls fühle mich mit dem Herzschrittmacher wesentlich wohler und sicherer als vorher.

Wolfgang K. aus Bramsche (03.04.2015): Eine knappe, aber alles Wesentliche enthaltende Darstellung. Ich selbst walke mit einem Schrittmacher und ständigem Vorhofflimmern. Bisher hatte ich dabei keine Probleme, da ich auch während der Arbeit viel laufe.

M. H. aus Aschersleben (29.03.2015): Ihre Informationen fand ich sehr hilfreich. Aber leider bekommt man kaum zu passender Zeit einen Termin beim Kardiologen, Internisten oder Sportmediziner. Im Bereich der neuen Bundesländer ist das m.E. noch schwieriger, da es in unseren Gegenden wenige dieser Spezialisten gibt. Also muss man schon einen guten Hausarzt haben, der sich in diesen Bereichen etwas auskennt.

Lili aus Oberstaufen (12.01.2015): Ich bin 41 und habe seit 4 Monaten einen Schrittmacher CRT. Habe jetzt schon eine Schonhaltung mir angewöhnt, da das Gerät sich immer bewegt und wandert. Ich möchte gerne wieder Sport machen, vor allem Yoga.

Alois P. aus Gaggenau-Ottenau (30.12.2014): Für Autofahrer ist der linke Platz des Schrittmachers m.E. völlig ungeeignet, da der Sicherheitsgurt genau an dieser Stelle über den Schrittmacher läuft.

Udo N. aus Aachen (22.12.2014): Wenn ich mit dem E-Bike fahre, achte ich schon sehr darauf meinen Puls nicht höher als 120 zu belasten. Ich habe Vorhofflimmern und habe einen Herzschrittmacher, aber plötzlich springt der Puls auf 156 oder auf 40 zurück. Die Außentemperatur war 6 Grad plus. Abends finde ich aber Schlaf. Ferner habe ich mit einer Verspannung am Halswirbel nach dem Sport zu tun. Hängt dieser Zustand auch mit der niedrigen Außentemperatur zusammen?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Gisela K. aus Lotte (21.11.2014): Ich habe seit 1977 einen Schrittmacher und "vergesse" ihn oft. Er hat mich noch nie beim Sport (Schwimmen, Radfahren, Laufen, Tanzen usw.) behindert.

D. E. aus Willich (07.11.2014): Ich trage seit 14 Jahren einen Herzschrittmacher (AV), keinerlei Probleme bisher, ich tanze viel. Wenns zu viel wird, mache ich eine kurze Pause, dann ist wieder alles o.k. Allerdings Leistungssport - darauf verzichte ich. Ich bin 68 Jahre. Bin sehr zufrieden.

Hermann H. aus Kirchhain (05.11.2014): Welche handwerklichen Tätigkeiten sollte man meiden, z.B. mit der Schlagbohrmaschine arbeiten, mit dem Akkubohrer platten anschrauben, etc.?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Günter B. aus Oberhausen (04.11.2014): Darf ich einen Pulsmesser am Oberkörper tragen wenn ich einen Schrittmacher habe?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Agnes Johanna G. (02.11.2014): Ich habe erst seit kurzem einen Herzschrittmacher und möchte gern wieder mit dem Sport beginnen.

Johann L. aus Zeltweg, Österreich (28.06.2014): Sehr geehrte Damen und Herren! Es ist nirgends etwas geschrieben, was für reine Defibrillatorenträger an Sport gemacht werden darf, z. B. Muskelaufbau (speziell Oberkörper). Das wäre sehr hilfreich. Radfahren, Walking usw. ist sowieso klar. MfG Johann L.

Anita (18.06.2014): Hallo. Ich bin 42 und bekomme einen Herzschrittmacher. Kann ich damit joggen. Halbmarathon.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Wolfgang K. aus Bramsche (23.05.2014): Informativ, kompakt, gut.

Ingeborg J. aus Heidenheim (05.05.2014): Gut zu wissen, was man darf und lieber sein lassen sollte. Danke dafür. Doch ich habe noch eine sportliche Frage: Yoga, mit den vielen Dehn- und Streckübungen - ist das erlaubt? Ebenso die Frage nach Krafttraining mit den Armen und den Geräten in einem Trainingsstudio. Danke schon mal sehr für eine Antwort.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

André D. aus Hamburg (16.03.2014): Als jüngerer Patient mit Schrittmacher hatte ich oft Angst Sport zu treiben, jetzt schwinden die Unklarheiten. Mein Dank an Prof. Dr. Nowak.

W. aus Ottobrunn (30.11.2013): Treibe Sport: Tennis, Schwimmen, Radfahren, Jogging, Bergwandern mit CRT mit Defi. Sehr hilfreiche Info.

Heinz Kühne aus Aachen (27.10.2013): Vielen herzlichen Dank für die überraschenden Informationen. Man kann immer noch wieder hinzulernen.

Axel V. (30.05.2013): Golfspielen wird nicht besprochen!

Roland aus Chemnitz (21.03.2013): Ich habe seit Okt. 2012 einen Schrittmacher (ST. Jude Medical), bin 66 Jahre. Ich fühle mich wohl und habe keinerlei Beschwerden. Meine Hobbys sind Basteln und Gartenarbeit. Was kann ich dazu für elektrische Geräte nutzen. Wie z. B. Heckenschere, Rasenmäher, Bohrmaschine, Kreissäge, elektrische Kettensäge, Trennschleifer usw. Habe bis jetzt keine der Maschinen verwendet. Wäre für Informationen dafür dankbar.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Horst A. aus Mackenbach (21.03.2013): Könnte der (vor 3 Monaten erstmalig implantierte) Herzschrittmacher einem 76-jährigen Probleme bereiten, während dieser (ohne sportliche Betätigung) auf ca. 2000 m Urlaub macht?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Guanar M. aus Berlin (15.03.2013): Hallo, ich habe seit September 2008 einen Herzschrittmacher und bin sehr zufrieden damit. Meist vergesse ich das Gerät völlig. Im Turnus von 6 Monaten wird der Schrittmacher beim Kardiologen überprüft - bisher alles O.K. Am 11.9.2008 bin ich in die Klinik gegangen, am 12.9. war die OP und am Mittag des 13.9. war ich schon wieder zu Hause. Mit freundlichen Grüssen Guanar M.

Ohne Namen (11.02.2013): Sehr gute Information, im Besonderen der Beitrag: Sport mit Herzschrittmacher und implantiertem Defibrillator.

Manfred K. aus Frankfurt am Main (30.11.2012): Mich hätte noch interessiert, ob ich (72 Jahre alt) in einem Fitnessstudio auch Geräte für das Krafttraining benutzen darf. Wenn "Nein", welche Geräte bzw. Übungen sollte ich meiden?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Gabriele F. aus Warburg (28.11.2012): Leider konnte ich bislang noch nicht sehr viel davon ausprobieren, außer sehr viel spazieren gehen und mein Heimfahrrad. Würde gerne wieder ins Fitnessstudio gehen, aber weiß leider noch nicht, wieweit ich mich da einbringen kann.

Gudrun N. aus Polch (08.11.2012): Darf ich Kegeln? Habe seit 3 Wochen einen Herzschrittmacher rechts, bin Rechtshänder.

Hinweis der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zur eigenen Herzerkrankung können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da Antworten an dieser Stelle aus technischen Gründen nicht möglich sind.

Lothar R. aus Dortmund (07.10.2012): Kann ich Muskelaufbau der Oberarme und des Oberkörpers nach Schrittmacher-OP durchführen, und zwar mit dem schwarzen Dehnungsband von Deuser?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Hans Werner A. aus Dresden (23.09.2012): Ich habe seit 5 Tagen einen Herzschrittmacher (2-Kammer-System). Ich verfolge den Heilungsprozess sehr gründlich und glaube, dass er in der Norm liegt. Ein wenig verunsichert hat mich der Aspekt "Rechtshänder, Tennis...", denn mein Herzschrittmacher ist rechts implantiert worden. Hat jemand Erfahrungen damit, ob ich nun meinen rechten Arm und den rechten Brustmuskel nicht mehr stark belasten darf oder kann? Ich spiele gerne Tennis, gehe gerne schwimmen, und auch beim Schwimmen dehnt man ja beide Arme. Ich wäre für ein paar Informationen zu diesen Aspekten dankbar.

Paul K. aus Neukirchen b. Hl. Blut (29.07.2012): Hallo, ich trage seit 1 Jahr einen Herzschrittmacher, ich spiele wieder Fußball. Allerdings mit einem Spezialschutz für Schrittmacher und Sonden. Komme sehr gut damit zurecht. Meine Arbeit musste ich leider aufgeben, da ich mit sehr starken Magnetfeldern arbeite. Die Magnetfelder sind so stark, dass sie den Schrittmacher bei der Funktion beeinträchtigen.

Ute Lümpert aus Baunatal (14.07.2012): Sehr gut aufgelistet, dass man weiß, was man machen sollte und was nicht!

Schmidt aus Hamburg (18.06.2012): Danke fuer die hilfreichen Informationen.

Karin D. aus Saarbrücken (20.05.2012): Das Tauchen wurde erwähnt, aber ist Schwimmen problemlos mit einem Herzschrittmacher möglich? Z. B. 2-3 mal wöchentlich 1 Stunde normales Brust + Rückenschwimmen im Hallen-/Freibad geht das, wenn die Narbe gut verheilt ist? oder muss etwas Besonderes beachtet werden?

Christine B. aus Bad Lausick (15.04.2012): Seit 2002 habe ich einen ICD-Schrittmacher, inzwischen den zweiten. Seit ich Rentner bin, mache ich viel Sport u. a. Schwimmen, Sauna, Rad fahren, Wandern u. Gymnastik. Meine Herzleistung hat sich daher von 36 % auf 50 % erhöht, und meine Werte wie hoher Blutdruck und Diabetes haben sich verbessert. Ich kann nur allen raten sich viel zu bewegen.

Dieter S. aus Lage/Lippe (29.01.2012): Seit 2/2006 DDD-Herzschrittmacher. Keine spürbaren Probleme. Max. Einstellung 140 Puls. Nach Erreichen von 140 beim Rad fahren sinkt die Anzeige auf 90-100. Was ist dafür die Ursache?

Hinweis der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zur eigenen Herzerkrankung können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da Antworten an dieser Stelle aus technischen Gründen nicht möglich sind.

Karl-Heinz N. aus Rommerskirchen (10.11.2011): Was ist mit Schwimmen, Radfahren mit einem Herzschrittmacher? Die Info ist sehr gut, und tolle Sachen zu lesen.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Udo E. (27.09.2011): Es beruhigt mich zu lesen, daß die von mir favorisierten Sportarten - Wandern, Radfahren, Skilanglauf, Schwimmen - zumindest in "normalem" also nicht leistungssportorientiertem Rahmen unbedenklich und wohl eher hilfreich sind.

Klaus B. aus Mehring (04.08.2011): Habe den Suchbegriff "Herzschrittmacher Schwimmen" aufgerufen. In der Information zur Ausübung verschiedener Sportarten erscheint das Schwimmen leider nicht. Ich war Leistungsschwimmer, habe mir u. a. das Schwimmen - primär Kraulschwimmen - als Fitness-Sportart bewahrt. 3 Monate lang bin ich nach der Herzschrittmacher-Implantation mit dem betreffenden Arm auf Empfehlung des Arztes nicht geschwommen. Jetzt nach 4 Monaten spüre ich immer noch ein "Ziehen" zwischen Herzschrittmacher und Schulter, ich vermute die Sonde als Ursache. Gehe ich ein Risiko ein? Sie verweisen mich jetzt sicher auf die Sprechstunde, aber vielleicht gibt es ja einen anderen Patienten mit diesem Problem. Ansonsten fühle ich mich wohl und leistungsfähiger. Dennoch besten Dank.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. In der Tat können wir Sie an dieser stelle nur an die » Sprechstunde der Herzstiftung verweisen, da Nachfragen an dieser Stelle aus technischen Gründen nicht beantwortet werden können.

Jochen aus Senden (11.07.2011): Habe meinen Defi jetzt seit 3 Wochen. Er beult richtig hässlich nach außen. Es spannt und zieht. Das Schultergelenk im linken Arm tut immer noch fürchterlich weh. Immer wieder habe ich im linken Arm dieses Gänsehautgefühl... es kribbelt fürchterlich. Es gibt Tage, da würde ich mir das Teil am liebsten wieder rausnehmen lassen. Mein Fazit ist eigentlich, dass ich es nicht nochmal machen würde... An Lebensqualität habe ich bis jetzt nicht hinzugewonnen, eher verloren.

Peter D. aus Dillenburg (27.04.2011): Ich habe seit 3 Jahren einen Herzschrittmacher (bin 68 Jahre), leidenschaftlicher Jogger und möchte einen Laktattest machen lassen. Da mein Herzschrittmacher bei Puls 150 "seine Arbeit einstellt", ich keine Pulsuhr tragen kann (ungenau), fehlt mir eine Kontrolle.

K. H. S. aus Berlin (13.04.2011): Hinweise zur Einstellung des Wackelsensors im CRT sind erbeten. Schwelle: niedrig, mittel oder hoch?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Peter Kraus aus Ingolstadt (20.03.2011): Sehr geehrte Damen und Herren, wie verträgt sich ein Herzschrittmacher mit dem Tragen eines Rucksackes beim Wandern? MfG Peter Kraus

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Kavai aus Friedberg (10.03.2011): Obwohl mein Herzschrittmacher nach 1 1/2 Jahren wieder aufgrund einer Infektion im Narbenbereich entfernt wurde, konnte ich damit sehr gut leben. Die Einstellung der Pulsfrequenz sollte nach der Situation beurteilt werden. Ich habe den Eingriff ohne Narkose, nur lokalanästhetisch gut überstanden (Ca. 30 Minuten + Einstellung der HF) und spürte nur kurz etwas Unbehagen als durch die rechte Vorhofklappe die Sonde durchgeführt wurde. Die Verankerung am Septum ist kaum merkbar. Auch bei Golfern (Rechtshänder) sollte die OP links durchgeführt werden, da der rechte Arm durch den Schwung immer bewegt wird.

V. N. aus Extertal (10.03.2011): Besonders Wandern und Walking, fahren auf dem Heimtrainer im Winter und Radfahren im Sommer empfinde ich als vorteilhaft und stärkend. Bei Wetterwechseln - besonders in Tiefdruckwetterlagen - erlebe ich Leistungsabweichungen.

Elke H. aus Pirna (10.03.2011): Ich habe seit 2008 einen Herzschrittmacher und komme damit auch gut zurecht. Sport treibe ich in einer Herzsportgruppe und im Fitness-Studio, hier aber nur Ergometertraining und leichtes Krafttraining.

Hilmar R. aus Gifhorn (09.03.2011): Ich habe vor fünf Wochen einen Schrittmacher implantiert bekommen und es ist mir wichtig, mich weiterhin sportlich betätigen (Muskelaufbau,- und Ausdauertraining) zu können. Woran ich bei einem Training nicht dachte ist, die Pulsmessung auf dem Fahrradergometer sollte unterbleiben (schwacher Stromkreislauf).

Attilio C. aus Öhringen (09.03.2011): Bin zwar DEFI Träger, aber auch bei mir ist die Sport Auswahl wichtig. Tanzen, Nordic Walking und Fahrrad fahren, zusammen mit ein paar Übungen für die Wirbelsäule, sind für mich das Beste. Kann es nur empfehlen.

Angelika R. aus Visselhövede (09.03.2011): Die Infos sind differenziert und machen Mut, mit dem Arzt die individuelle Situation zu erörtern. Das sollten m. E. die Patienten und Patientinnen für sich unbedingt nutzen. In meinem Fall war das z. T. sehr belastend und anstrengend: das Frequenzverhalten des Schrittmachers wurde unter Belastung mehrfach getestet. Sehr beeinträchtigend und belastend war für mich, dass ich mich diesbezüglich mit meinem behandelnden Kardiologen wegen der endgültigen Programmierung auseinandersetzen musste. Nach wie vor sind bei mir die Sonden und deren Lage ein großes Problem. Sportliche Aktivitäten im Bereich Ausdauer (Spinning, Laufen, Aquarobic) sind für mich machbar. Schwimmen (nicht das empfohlene `Alt-Oma-Schwimmen`!) ist nicht möglich. Das Krafttraining betreibe ich aufgrund weiterer Nebenerkrankungen dosiert; insb. im Oberkörperbereich.
Vielen Dank an die Mitarbeiter von Medtronic vor Ort für die kompetente Begleitung im Zusammenhang mit der zeitintensiven Programmierung und bei der Hotline für die Beantwortung vieler Fragen ;-))

J. Singer aus Pulheim (09.03.2011): Ich vermisse meinen Lieblingssport: Schwimmen.

J. aus Stuttgart (09.03.2011): Zur Zeit ist der Herzschrittmacher für mich kein Segen. Bekomme kaum Luft und der Puls steigt auf 90, wogegen er vorher bei 35-40 in der Ruhephase war. Etwas seltsam. Würde die OP n. mehr machen.

Renate M. aus Lüneburg (09.03.2011): Ich werde 62 Jahre und habe bereits den 3. Herzschrittmacher. Beim Nordic Walking, Radfahren und Wandern bis 2.000 Meter habe ich keine Probleme. Gut fand ich die Info zum Tauchen.

Erika S. aus Stuttgart (09.03.2011): Im Fitness-Studio sind häufig Elektrogeräte im Einsatz. Bestehen hier keine Bedenken? Von allgemeinem Interesse wären auch Verhaltensregeln für die Nutzung von Elektrogeräten. Die in einem Ihrer früheren Beiträge enthaltene Empfehlung, dass ein Abstand von 60 cm zum Schrittmacher einzuhalten sei, ist wenig hilfreich. Die meisten Geräte etwa im Heimwerkerbereich sind Handgeräte und somit regelmäßig näher am Körper in Funktion.

LPL aus Berlin (09.03.2011): Die mir im Zusammenhang mit der Implantation eines Schrittmachers überreichten Info-Schriften zum Thema sportliche Aktivitäten waren bei weitem nicht so informativ wie der vorstehende Beitrag. Vielen Dank.

Horst T. aus Cuxhaven (09.03.2011): Ist Golfspiel möglich? Eine Golfturnierrunde dauert bis zu 5 Stunden, die Wegstrecke beträgt ca. 7 km.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Andreas FS aus Karlsruhe (09.03.2011): Ein sehr guter Bericht, verständlich und aussagekräftig. Was auch ganz gut klappt, sind Besuche in der Sauna. Nun gehört das nicht speziell zu den Sportarten, eher zum generellen Thema der Freizeitgestaltung, aber eine Erwähnung wert.

Danner (09.03.2011): Danke für diesen sehr informativen Artikel!

Walter K. aus Saarbrücken (09.03.2011): Wie sieht es mit Tanzen und Aquajogging aus? Kann man die auch empfehlen?

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

A. aus Henser (09.03.2011): Da ich Herzsportgruppen betreue, nutze ich das angesprochene Thema und informiere über den Inhalt des Newsletters die Teilnehmerinnen und Teilnehmer (= Anlass für Gespräche und Informationen im Rahmen der Herzsportstunde). Bisher wurden alle Themen des Newsletters dankend angenommen.

Anneliese R. aus Duisburg (09.03.2011): Bei der Implantation kam es zu Komplikationen. "Wir haben ein großes Gefäß getroffen!" hieß es. Wegen der starken Schmerzen bekam ich dann eine Vollnarkose und wachte erst viel später auf. Auch heute, nach drei Jahren leide ich an Missempfindungen oder Schmerzen im Schrittmachergebiet. Auch der Arm ist nur mit Schwierigkeiten zu heben. Meiner Herzleistung hat der Schrittmacher aber sehr gut getan.

Klaus aus Hamm (08.03.2011): Keine besonderen Auffälligkeiten beim Tennis - Bezirksliga über 65 Jahre.

Joachim G. aus Frankfurt am Main (08.03.2011): Danke für diesen informativen Beitrag. Da ich selbst einen Herzschrittmacher trage, bin ich sehr an diesen und weiteren Informationen und Ratschlägen zu diesem Thema interessiert. Vor der Implantation des Schrittmachers war ich begeisterter Heimwerker. Dieses Hobby habe ich jedoch vorerst zurückgestellt, da ich leider zu wenig Informationen hinsichtlich der Auswirkungen auf den Schrittmacher bei Nutzung von elektrischen Geräten, wie Bohrmaschinen, Kreissäge oder Oberfräsen etc. habe. Hier würde ich mir noch mehr Informationen zum Thema "Freizeitaktivitäten - Möglichkeiten und Einschränkungen mit dem Schrittmacher" wünschen.
Danke und herzliche Grüße Ihr Joachim G.

Sylvia K. aus Schloß Holte-Stukenbrock (08.03.2011): Ich als Herzschrittmacherträgerin habe mir auch so manchmal die Frage gestellt "Welche Sportart geeignet ist?!" Danke für diesen Beitrag. Gruß Sylvia K. aus Schloß Holte-Stukenbrock

Wolfgang Micheler aus Ludwigsburg (08.03.2011): Dieser Beitrag ist sehr informativ. Auch für Laien gut verständlich. Danke Wolfgang Micheler

Günter Z. aus Moers (08.03.2011): Ist dieser Artikel auch auf einen Patienten mit implantierten Defibrillator zu übertragen? Gruß Günter Z.

Antwort der Deutschen Herzstiftung: Vielen Dank für Ihren Kommentar. Für Fragen zu diesem Thema können Sie am einfachsten die » Sprechstunde der Herzstiftung nutzen, da unsere Herzexperten an dieser Stelle keine Nachfragen beantworten können. Alles Gute und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Herzrhythmusstörungen

Wichtige Infos für Betroffene

Herzrhythmusstörungen

Worauf kommt es bei welcher Herzrhythmusstörung an? Diese und viele weitere Fragen beantwortet ausführlich der 144-seitige Sonderband, den die Herzstiftung allen Menschen mit Rhythmusstörungen emp­fiehlt. Als Mitglied können Sie sich den Band ➞ hier kostenfrei herunterladen.

Aktuelle Mitglieder-Zahl

95.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 95.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 3.175 Meinungen zur Mitgliedschaft

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Vorhofflimmern: „Kommt bei mir eine Ablation tatsächlich nicht infrage?“

Top 10

Die meistbesuchten Herzstiftungs-Seiten

  1. Blutdruck natürlich senken
  2. Herzinfarkt: Diese Alarm­signale muss jeder kennen
  3. Bluthochdruck: Das sollten Betroffene wissen
  4. Schmerzen in den Beinen können vor Herzinfarkt warnen
  5. Magnesiummangel und Kaliummangel: Auswirkungen auf das Herz
  6. Herzinfarkt bei Frauen: Wichtige Informationen
  7. Herzstolpern: Achtung bei gleichzeitigem Auftreten von ...
  8. Blutdruck: Unterschied zw. unterem und oberem Wert
  9. Blutdruck-Anstieg: In diesen Fällen sofort den Arzt rufen
  10. Herzrasen: Plötzliche Puls­an­stie­ge können auf gefährliche Herzkrankheit hinweisen

(Besucher 1. Halbjahr 2014)

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung