Rezept aus der gesundheitsfördernden Mittelmeerküche

Fruchtige Aprikosenpizza

Bislang ➞ 7 Kommentare zu diesem Beitrag

Rezept: Aprikosenpizza mit Vanilleeis

Kennen Sie aus dem Herzstiftungs-Kochbuch zur Mittelmeerküche schon die Aprikosenpizza? Zum Einsatz kommen dabei natürlich weder Tomaten noch salziger Käse. Vielmehr handelt es sich um einen leicht gesüßten Nachtisch, der sich nur in wenigen Rezeptsammlungen findet und mit etwas Vanilleeis besonders gut schmeckt.

Zutaten (für 4 Personen)

300 g Weißbrotteig
3 EL Zucker
1 EL geriebene Mandeln
1 EL feiner Grieß
12 große Aprikosen
2 EL natives Olivenöl extra

Zubereitung:

  • Den Brotteig ausrollen und ein gefettetes Backblech damit auslegen.
  • 1 EL Zucker mit den geriebenen Mandeln und dem Grieß mischen und über den Teig streuen.
  • Mit den entkernten Aprikosenhälften bedecken und nochmals 1 EL Zucker darüber streuen.
  • Die Pizza mit 1 EL Olivenöl beträufeln und ca. 15 Min. bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  • Das Backblech in den auf 200 °C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Min. backen.
  • Mit etwas Olivenöl beträufeln und mit 1 EL Zucker bestreuen.

Anrichten:

Die Pizza schneiden und noch warm mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Tipp:

Sie können zu der Pizza auch Vanillequark oder Vanillesoße servieren.

Zubereitungsdauer
45 Minuten

 

Quelle: Das Rezept Fruchtige Aprikosenpizza stammt aus dem Kochbuch Mediterrane Küche der Deutschen Herzstiftung (S. 199). Autor: Gerald Wüchner (Innovations­preis­trä­ger des bayerischen Gesundheitsministeriums); Herausgeber: Deutsche Herzstiftung, 11. Auflage.

(Redaktion: ebe)

Ihre Meinung

Finden Sie das Rezept „Fruchtige Aprikosenpizza“ hilfreich?

Dürfen wir Ihren Kommentar mit Ihrem Namen und Wohnort auf den Internetseiten der Herzstiftung veröffentlichen?


Bislang 7 Kommentare zu diesem Herzstiftungs-Beitrag

Martina aus München (21.09.2012): Tolles Rezept!

Peter Sternhagen aus Wolfsburg (13.09.2012): Das werde ich mal so zubereiten wie beschrieben, und dann mal die Zubereitung mit Blätterteig wie ihn meine Vorrednerin beschreibt. Danke für das Rezept.

Ulrike Zuschneid aus Reutlingen (13.09.2012): Ich vermisse die Kalorienangabe!
Antwort der Deutschen Herzstiftung: Liebe Frau Zuschneid, vielen Dank für Ihren Kommentar. In der momentanen Ausgabe des Herzstiftungs-Kochbuchs werden für die einzelnen Gerichte keine Kalorien-Angaben angegeben. Allerdings ist für die nächste Auflage ein gesondertes Kapitel extra zum Thema Kalorien geplant. Insofern also nochmal vielen Dank für Ihren Hinweis und herzliche Grüße! Ihre Deutsche Herzstiftung

Elke Diem aus Trochtelfingen (12.09.2012): Haben Sie ein Rezept für den Weißbrotteig? Ich möchte den Teig nicht kaufen, sondern gerne selber herstellen.

Antwort von Gerald Wüchner (Autor des Kochbuchs Mediterrane Küche): Liebe Frau Diem, vielen Dank für Ihre Rückfrage. Sie können dafür das Rezept vom Olivenbrot verwenden (bitte anklicken), wenn Sie die Oliven weglassen und etwas weniger Salz verwenden. Herzliche Grüße! Ihr Gerald Wüchner

Linkohr aus Eppingen (12.09.2012): Super Rezept. Danke

Margarete Strübig aus Radolfzell (12.09.2012): Man kann als Teig auch Blätterteig aus dem Kühlfach nehmen, da ist nicht so viel Mehl drin, der Boden ist schön dünn und es schmeckt hervorragend. Als Belag unter die Aprikosen (oder Pfirsiche, oder Kirschen) 250 g Magerquark mit 1 - 2 Eier mischen, Gries und Zucker dazu, Obst auflegen. Ist ein "schneller Kuchen" für überraschende Gäste.

Klaus Landwerth aus Münster (12.09.2012): Es fehlt der Hinweis, wo man Weißbrotteig bekommt. Oder soll der selbst hergestellt werden?

Antwort von Gerald Wüchner (Autor des Kochbuchs Mediterrane Küche): Vielen Dank für Ihre Rückfrage. Für den Teig der Aprikosenpizza können Sie z. B. das Rezept vom Olivenbrot verwenden (bitte anklicken oder auf S. 214 im Herzstiftungs-Kochbuch nachschlagen) nur ohne Oliven und mit etwas weniger Salz. Herzliche Grüße! Ihr Gerald Wüchner

Thema Herzinfarkt

Buch-Tipp

Herzerkrankungen mit der Ernährung verhindern

Mediterrane Küche - Kochbuch

Viele Herzerkrankungen kön­nen erwiesenermaßen mit der Ernährung verhindert werden. Dass eine solche Ernährung keinesfalls mit dem Verzicht auf Lebensfreude gleichzusetzen ist, unterstreicht das Koch- und Er­näh­rungs­buch „Mediterrane Küche – eine Chance für die Zukunft”, dem das ne­ben­ste­hen­de Rezept entnommen ist (He­raus­ge­ber: Deutsche Herz­stif­tung, Gesamtauflage bis dato über 50.000 Exemplare).
» Alle Infos zum Kochbuch

Tipp: Das Kochbuch bietet sich auch als ideales Geschenk an. Z. B. für Freunde, die gerne gut essen und gleichzeitig etwas für ihre Gesundheit tun möchten.

Aktuelle Medizin-Beiträge

Tipp für Herzpatienten

Exklusive Zeitschrift zu Herzerkrankungen

HERZ HEUTE

In HERZ HEUTE geben un­ab­hän­gi­ge Herz­ex­per­ten, die z. B. als Chef- oder Oberärzte an Uni­ver­si­täts­kli­ni­ken tätig sind, wertvolle Rat­schlä­ge zu Herz­krank­hei­ten (wel­che neuen The­ra­pien tatsächlich zu em­pfeh­len sind oder wie Be­trof­fe­ne ihre Er­kran­kung selbst po­si­tiv be­ein­flus­sen können).
Mitglieder bekommen die ex­klu­si­ve Zeitschrift, die nur über die Herz­stif­tung und nicht am Kiosk erhältlich ist, kostenfrei 4x/Jahr im Abon­ne­ment nach Hause ge­lie­fert.
Weiter zum Archiv

Aktuelle Mitglieder-Zahl

95.000

Die Herzstiftung wurde 1979 ge­grün­det und hat heute mehr als 95.000 Mitglieder (ein­schließ­lich 1.700 Eltern herz­kran­ker Kinder).
➞ Vorteile der Mitgliedschaft u. Online-Antrag
➞ 3.079 Meinungen zur Mitgliedschaft

Aus der Herzstiftungs-Sprechstunde

Impotenz: „Muss ich befürchten, dass Potenzmittel wie Viagra bei mir irgendwann nicht mehr helfen?“

Empfehlung

Sonderband zu KHK
und Herzinfarkt

Abbildung KHK-Herzinfarkt-Sonderband

Dieser Sonderband ist allen Menschen mit einer KHK oder einem Herzinfarkt zu empfehlen. Aus­ge­wie­se­ne Herzspezialisten er­läu­tern darin aus­führ­lich die wichtigsten Therapien bei ei­ner koronaren Herzkrankheit und nach einem Herzinfarkt. Mitglieder können den Son­der­band hier kostenlos bestellen.

Tipp

Sonderdruck „Stress“

Sonderdruck Stress

Schützen Sie Ihr Herz und la­den Sie sich als Mit­glied auch folgende Herzstiftungs-Experten­schriften zum Thema Stress he­runter:

  • Sonderdruck Stress (inkl. prak­ti­schen Bei­spie­len und Zu­satz­er­läu­te­rungen, wie man sein Herz im Alltag vor Stress schützen kann)
  • Wie Stress den Blutdruck erhöht (mit wei­te­ren in­te­res­san­ten Tipps, um ge­fähr­li­chem Stress zu ent­kom­men)

Tipp: Wenn Sie noch kein Mit­glied sind, können Sie dies hier un­kom­pli­ziert nachholen und damit gleich die Ge­bühr für den Son­der­druck spa­ren. Alle Infos zur Mitgliedschaft

Kostenfrei für Mitglieder

  • Medizinische Beratung
    per E-Mail und Telefon durch unsere unabhängigen Herzexperten
  • Zeitschrift HERZ HEUTE 4x pro Jahr frei Haus mit ausführlichen Beiträgen über neue Therapiemethoden bei Herz­erkrankungen
  • Freie Auswahl aus dem umfangreichen Service-Angebot der Herzstiftung (Sonderbände, Gesundheits-Pass usw.)
  • Zugang zu allen pass­wort­geschützten Download-Schriften der Herzstiftung